G7-Gipfel in Ise-Shima 2016

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
42. G7-Gipfel
Ort JapanJapan Shima, Japan
Beginn 26. Mai 2016
Ende 27. Mai 2016
Teilnehmer der G7 und Vertreter der Europäischen Union
DeutschlandDeutschland Deutschland Angela Merkel
FrankreichFrankreich Frankreich François Hollande
ItalienItalien Italien Matteo Renzi
JapanJapan Japan Shinzō Abe
KanadaKanada Kanada Justin Trudeau
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Barack Obama
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich David Cameron
Europaische UnionEuropäische Union Europäische Union Donald Tusk
Jean-Claude Juncker
2015 2017
Gruppenfoto der Gipfelteilnehmer

Der G7-Gipfel in Ise-Shima 2016 war das 42. Gipfeltreffen[1] der Regierungschefs der Gruppe der Sieben. Das Treffen fand unter dem Vorsitz des japanischen Premierministers Shinzō Abe am 26. und 27. Mai 2016 statt. Veranstaltungsort war das Shima Kanko Hotel auf der Insel Kashiko-jima vor der Küste von Honshū.[2]

Gastteilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Gäste nahmen die Regierungschefs Scheich Hasina Wajed (Bangladesch), Joko Widodo (Indonesien), Thongloun Sisoulith (Laos), Peter O’Neill (Papua-Neuguinea), Maithripala Sirisena (Sri Lanka), Idriss Déby (Tschad) und Nguyễn X. Phúc (Vietnam) an den Gesprächen teil.

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. FAQ: Welche Gipfel gab es bereits?. Abgerufen am 23. August 2016.
  2. The Road to Japan's 2016 Ise-Shima Summit. In: g8.utoronto.ca, University of Toronto. Abgerufen am 3. April 2017 (englisch).