Gamma (Einheit)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Physikalische Einheit
Einheitenname Gamma
Einheitenzeichen
Physikalische Größe(n) Magnetische Flussdichte
Dimension
System Gaußsches CGS-Einheitensystem, Elektrostatisches CGS-Einheitensystem
In CGS-Einheiten
Abgeleitet von Gauß

Das Gamma (Einheitenzeichen γ) war eine gemeinsam mit dem Gauß verwendete Einheit der magnetischen Flussdichte im Gaußschen CGS-System und im elektrostatischen CGS-System. Ebenso wie das Gauß ist es seit dem 5. Juli 1970 in der Bundesrepublik Deutschland keine gesetzliche Einheit mehr. Es wurde durch die SI-Einheit Tesla ersetzt:

Das Gamma wird noch manchmal u. a. in der Geomagnetik bzw. angewandten Geophysik und in der Astrophysik verwendet, weil die magnetischen Anomalien auf der Erdoberfläche und im interstellaren Raum zwischen 0,1 und einigen tausend γ liegen.

Anmerkung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Zeichen „≙“ in der obigen Gleichung weist darauf hin, dass es sich nicht immer um eine einfache Umrechnung von Maßeinheiten handelt. Im Gaußschen Einheitensystem und in elektromagnetischen CGS-Systemen sind, anders als im SI, magnetische Flussdichte (B) und magnetische Feldstärke (H) von gleicher Dimension, im Vakuum stimmen sie überein.