Gesellschaft für Technische Überwachung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung mbH

Rechtsform GmbH
Gründung 1977
Sitz Stuttgart, Deutschland
Leitung Robert Köstler[1]
Mitarbeiterzahl ca. 250[2]
Umsatz 388 Mio. (2019)[3]
Branche Technische Prüforganisation
Website www.gtue.de

Die GTÜ Gesellschaft für technische Überwachung mbH (Abk. GTÜ mbH) ist eine in Deutschland amtlich anerkannte technische Prüforganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger und Prüfingenieure mit Sitz in Stuttgart.[4][5]

Geschichte und Struktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die GTÜ wurde 1977 gegründet. Anfangs wurden hauptsächlich sicherheitsrelevante Hauptbaugruppen von Kraftfahrzeugen überprüft, später kamen z. B. Bremskraftmessungen und Überprüfungen von Scheinwerfereinstellungen dazu. Im Jahr 1990 erlangte die GTÜ die amtliche Anerkennung zur Überwachungsorganisation in Baden-Württemberg und bis 1993 folgten sukzessive alle weiteren Bundesländer. Die erste Hauptuntersuchung eines GTÜ-Prüfingenieurs wurde 1990 durchgeführt.[6] Anfangs wurde etwa die Abgastechnik von Benzinmotoren überwacht, 1993 folgten Abgasuntersuchungen von Dieselmotoren.[7] Seit 2007 dürfen die Prüfer der GTÜ auch Gutachten für Oldtimer und H-Kennzeichen erstellen, hierbei verfügt das Unternehmern über eine Datenbank zu über 4.000 Modellen.[4][7]

Im Jahr 2016 übernahm Robert Köstler die Unternehmensführung.[8] Bekräftigt auch durch die Liberalisierung der Überwachungsinstitutionen in Deutschland, hat die GTÜ ihre Tätigkeiten auf die Bereiche der Gebäude- und Anlagensicherheit sowie baubegleitende Qualitätsüberwachung ausgedehnt und betreibt mehrere Tochtergesellschaften.[9]

Die GTÜ ist neben der Dekra, dem TÜV und der KÜS eine der amtlich anerkannten Überwachungsorganisationen.[5] Der Marktanteil an der Hauptuntersuchung lag im Jahr 2020 bei etwa 16 Prozent[6][10]. In der GTÜ haben sich etwa 2300 selbständige und unabhängige Prüfingenieure und Kfz-Sachverständige an über 11.000 Untersuchungsstellen sowie eigenen Prüfstellen zusammengeschlossen.[11][12] Der Unternehmenssitz und die Zentrale mit etwa 200 Mitarbeitern liegt in Stuttgart, darüber hinaus betreibt die GTÜ ein Hauptstadtbüro in Berlin und eine weitere Zweigstelle Nordrhein-Westfalen in Dortmund.[13]

Im Jahr 2021 unterzeichneten die GTÜ und ihre Tochterunternehmen die WIN-Charta des Landes Baden-Württemberg und verpflichtete sich damit zur Umsetzung von zwölf Leitsätzen für Nachhaltigkeit und zwei WIN!-Projekten, dem Erhalt von Artenvielfalt und funktionierender Naturkreisläufe.[14][15]

Aufgabenbereiche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den Aufgabenbereichen zählen unter anderem Fahrzeuguntersuchungen, Hauptuntersuchungen, diverse Kfz-Dienstleistungen wie Betriebserlaubnisse mit Änderungsabnahmen bei Umbauten, Sicherheitsprüfungen, die Verlängerung von ADR-Bescheinigungen, Schadengutachten und Oldtimerbegutachtungen.[12]

Weiterhin hat das Unternehmen Qualitätssysteme entwickelt, die vor allem in Kfz-Werkstätten zum Einsatz kommen. So etwa das GTÜ-Umweltsiegel, Werkstattaudits- und tests, der Zustandsbericht nach System GTÜ, sowie im Baubereich das GTÜ-Bausiegel.[16][17]

Der Technische Dienst der GTÜ wurde 2009 vom Kraftfahrt-Bundesamt akkreditiert und führt für Fahrzeug-, Teilehersteller und Importeure, sowie im Bereich der Homologation beispielsweise Gutachten, ABEs und Typgenehmigungen durch. Seit 2019 werden auch Vollgutachten und Einzelabnahmen durchgeführt. Hierbei sind die FAKT GmbH und der VDE Partner.[18][19]

Die Tochtergesellschaften der GTÜ erweitern die Tätigkeitsfelder auch um Themen außerhalb der Kfz-Überwachung, wie etwa Anlagensicherheit und Baubegleitung:

Weitere Aktivitäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

GTÜ-Akademie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In über 90 Schulungszentren in Deutschland werden mehr als 400 Aus-, Fort- und Weiterbildungsseminare der GTÜ-Akademie organisiert. Es kann eine einjährige Weiterbildung zum qualifizierten Kfz-Prüfingenieur abgeschlossen werden.[27][28]

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinsam mit der Auto Zeitung wird der jährliche Gebrauchtwagenreport veröffentlicht, zu dem die Daten von rund 250 verschiedenen Kfz-Modellen bewertet werden[11] sowie weitere Tests und Vergleiche.[29] Weiterhin bietet das Unternehmen diverse Checklisten und Ratgeber für alle Themenbereiche rund um das Auto an.[30][31]

Im Podcast Das schlanke Autohaus werden mit Experten, Unternehmern, Verkaufs- und Serviceleitern und Kunden Autohausthemen besprochen. Hierbei stehen Herausforderungen und Chancen des Automobilhandels in verschiedenen Bereichen im Blickpunkt.[32]

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Deutschlands beste Ausbilder 2020, verliehen von Capital[33]
  • Kununu Top Company & Open Company[34]
  • Fair Company, verliehen vom Handelsblatt und dem Institut für Beschäftigung und Employability (IBE) in Ludwigshafen für faire Arbeitsbedingungen und Entwicklungsperspektiven für Berufseinsteiger[2]
  • Partnerbetrieb des Spitzensports, verliehen durch das Wirtschaftsministerium und den Landessportverband Baden-Württemberg für die Ausbildung oder Beschäftigung einer Topathletin oder eines Topathleten und die Förderung des Spitzensports im Land[35]
  • Top-Unternehmen in der Globalzufriedenheit im Kundenmonitor Deutschland, einer Studie der Service Barometer AG[36]
  • Audit berufundfamilie (seit 2012), verliehen durch die berufundfamilie Service GmbH für die Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie und familienbewusster Personalpolitik[37]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.gtue.de - Impressum. Abgerufen am 1. Mai 2022.
  2. a b GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung mbH. Fair Company, abgerufen am 29. Juli 2021.
  3. Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2019 bis zum 31.12.2019. Bundesanzeiger, 3. März 2021, abgerufen am 28. Juli 2021.
  4. a b Tina Edler: Sesshaft geworden. Hrsg.: Mitteldeutsche Zeitung. 31. Januar 2018, S. 8.
  5. a b Susanne Barth: Kfz-Prüfstelle entsteht an der Bünder Straße. Neue Westfälische, 13. März 2015, abgerufen am 29. Juli 2021.
  6. a b Claus Bünnagel: Vor 30 Jahren erhielt die GTÜ eine amtliche Anerkennung. Busplaner, 6. Juli 2020, abgerufen am 23. August 2021.
  7. a b GTÜ-Service für Sicherheit. Auto Zeitung, abgerufen am 29. Juli 2021.
  8. Geschäftsführung. Abgerufen am 23. August 2021.
  9. Holger Schweitzer: GTÜ: Mit doppelter Kraft. kfz-betrieb, 7. November 2019, abgerufen am 28. Juli 2021.
  10. Marktanteile Hauptuntersuchung Gesamtjahr 2020 in Deutschland. (PDF) TÜV NORD, abgerufen am 23. August 2021.
  11. a b Die GTÜ entwickelt sich konsequent zum Full-Service-Dienstleister. 10. September 2019, abgerufen am 28. Juli 2021.
  12. a b Historie. Abgerufen am 29. Juli 2021.
  13. Standorte. Abgerufen am 29. Juli 2021.
  14. Nachhaltig handeln: GTÜ unterzeichnet WIN-Charta. 13. Januar 2021, abgerufen am 23. August 2021.
  15. WIN-Charta-Unternehmen. Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, abgerufen am 23. August 2021.
  16. Konrad Wenz: Sachverständigenorganisationen: Im Dienst der Sicherheit - Prüfinstitutionen präsentieren ihr Leistungsspektrum mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Hrsg.: kfz-betrieb. Nr. 036, 5. September 2013.
  17. Bildungsprogramm 2021 - GTÜ Akademie. (PDF) S. 180, abgerufen am 29. Juli 2021.
  18. Techinischer Dienst. Abgerufen am 29. Juli 2021.
  19. Nordwest-Zeitung (Hrsg.): E-Scooter jetzt mit Erlaubnis. 11. September 2019, S. 50.
  20. Zehn Jahre GTÜ Anlagensicherheit. 26. Februar 2020, abgerufen am 28. Juli 2021.
  21. Anlagenbetreiber brauchen externen Sachverstand. Motorzeitung.de, 27. Februar 2020, abgerufen am 28. Juli 2021.
  22. GTÜ Zertifizierungsstelle GmbH. 28. Juli 2021, abgerufen am 28. Juli 2021.
  23. GTÜ Prüfmittelservice GmbH. Abgerufen am 28. Juli 2021.
  24. Konrad Wenz: GTÜ schickt mobiles Kalibrier-Labor zu den Werkstätten. kfz-betrieb, 27. Oktober 2017, abgerufen am 28. Juli 2021.
  25. GTÜ wird Mehrheitseigner des Homologationsexperten Ateel. Reifenpresse, 22. Juli 2020, abgerufen am 29. Juli 2021.
  26. Kooperationspartner. Abgerufen am 29. Juli 2021.
  27. Peter Ilg: Charakterfest und sehr präzise. VDI nachrichten, 5. Februar 2016, abgerufen am 29. Juli 2021.
  28. Akademie. Abgerufen am 29. Juli 2021.
  29. Anika Kühlaci: So (un)sicher sind Mietwagen auf Malle. Auto Zeitung, 27. April 2018, abgerufen am 29. Juli 2021.
  30. Checklisten. Abgerufen am 29. Juli 2021.
  31. Ratgeber. Abgerufen am 29. Juli 2021.
  32. GTÜ-Podcast "Das schlanke Autohaus". Abgerufen am 29. Juli 2021.
  33. Das sind „Deutschlands beste Ausbilder“ in 2020. Capital, 15. Oktober 2020, abgerufen am 23. August 2021.
  34. GTÜ - Top Company & Open Company. kununu, abgerufen am 23. August 2021.
  35. GTÜ ist zum dritten Mal ,,Partnerbetrieb des Spitzensports". motor-exclusive.de, 13. April 2019, abgerufen am 29. Juli 2021.
  36. Kundenmonitor Deutschlan – Presseinformationen 2016. (PDF) ServiceBarometer AG, abgerufen am 2. Juli 2021.
  37. Zertifikatsträger. berufundfamilie Service GmbH, abgerufen am 28. Juli 2021.