Gordisa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gordisa
Wappen von Gordisa
Gordisa (Ungarn)
Gordisa
Gordisa
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Südtransdanubien
Komitat: Baranya
Kleingebiet bis 31.12.2012: Siklós
Kreis seit 1.1.2013: Siklós
Koordinaten: 45° 48′ N, 18° 14′ OKoordinaten: 45° 47′ 49″ N, 18° 14′ 18″ O
Fläche: 10,88 km²
Einwohner: 310 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte: 28 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 72
Postleitzahl: 7853
KSH kódja: 33084
Struktur und Verwaltung (Stand: 2018)
Gemeindeart: Gemeinde
Bürgermeisterin: Zsuzsanna Lukácsné Kislaki (parteilos)
Postanschrift: Kossuth Lajos u. 12
7853 Gordisa
(Quelle: A Magyar Köztársaság helységnévkönyve 2011. január 1. bei Központi statisztikai hivatal)

Gordisa (kroatisch Grdiša) ist eine ungarische Gemeinde im Kreis Siklós im Komitat Baranya.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gordisa liegt sechs Kilometer südlich der Stadt Harkány und zwei Kilometer nördlich des Flusses Dráva, der die Grenze zu Kroatien bildet. Nachbargemeinden sind Drávaszabolcs und Matty.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reformierte Kirche

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch Gordisa verläuft die Landstraße Nr. 5712. Der nächstgelegene Bahnhof befindet sich nordöstlich in Villány.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gordisa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien