Lapáncsa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lapáncsa
Wappen von Lapáncsa
Lapáncsa (Ungarn)
Lapáncsa
Lapáncsa
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Südtransdanubien
Komitat: Baranya
Kleingebiet bis 31.12.2012: Siklós
Kreis seit 1.1.2013: Siklós
Koordinaten: 45° 49′ N, 18° 30′ OKoordinaten: 45° 49′ 9″ N, 18° 30′ 2″ O
Fläche: 4,36 km²
Einwohner: 195 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte: 45 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 72
Postleitzahl: 7775
KSH kódja: 06479
Struktur und Verwaltung (Stand: 2020)
Gemeindeart: Gemeinde
Bürgermeister: Levente Nagy (parteilos)
Postanschrift: Fő utca 66
7775 Lapáncsa
(Quelle: A Magyar Köztársaság helységnévkönyve 2011. január 1. bei Központi statisztikai hivatal)

Lapáncsa (kroatisch Lapandža) ist eine ungarische Gemeinde im Kreis Siklós im Komitat Baranya.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lapáncsa liegt ungefähr sieben Kilometer südöstlich der Stadt Villány, an dem kleinen Fluss Karasica, drei Kilometer nördlich der Grenze zu Kroatien. Nachbargemeinden sind Illocska, Magyarbóly und Kislippó.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pietà bei der Kirche
  • Presshäuser und Weinkeller
  • Römisch-katholische Kirche Szeplőtlen Fogantatás, erbaut 1781 (Barock)
  • Skulptur der Heiligen Familie (Szent Család kompozíció), erschaffen von László Kosztics
  • Weltkriegsdenkmal (Hősi emlékmű), erschaffen 1922 von Ferenc Gettó
Röm.-kath. Kirche Szeplőtlen Fogantatás

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lapáncsa ist nur über die Nebenstraße Nr. 57124 zu erreichen. Der nächstgelegene Bahnhof befindet sich nördlich in Magyarbóly und ist angebunden an die Eisenbahnstrecke zwischen Villány und der kroatischen Stadt Beli Manastir.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]