Gredinger Trachtenmarkt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Gredinger Trachtenmarkt ist ein deutscher Jahrmarkt für Trachten und regionale Kleidungskultur. Er findet am ersten Wochenende im September auf dem Marktplatz von Greding im Altmühltal statt. Greding liegt im „Herzen von Bayern“ (direkt an der Bundesautobahn 9 von München nach Nürnberg, 36 km nördlich von Ingolstadt) und ist die süd-östlichste Gemeinde des Regierungsbezirks Mittelfranken. Im Süden grenzt die Stadt an Oberbayern und im Osten an die Oberpfalz. Veranstalter des Trachtenmarktes sind die Stadt Greding, der Bayerische Landesverein für Heimatpflege e.V. und der Bezirk Mittelfranken.

Aussteller und Angebot[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu der Messe kommen jährlich rund 100 Aussteller aus Deutschland und dem angrenzenden Ausland. Ihr Angebot umfasst unter anderem:

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gredinger Trachtenmarkt fand erstmals 1994 statt. Seit 1998 stellen Gastgruppen aus Regionen Europas die Trachten ihrer Heimat vor:

Seit 2007 widmet sich der Markt jedes Jahr einem besonderen Schwerpunktthema:

  • 2007: Hochzeit
  • 2008: Volksfest
  • 2009: Falten, Rüschen, Plissee
  • 2010: groß geblümt und klein kariert
  • 2011: haken, knöpfen, nesteln
  • 2012: Alltagstracht
  • 2013: Spitze
  • 2014: Accessoires
  • 2015: Unter den Rock geschaut
  • 2016: Trachtenerneuerung
  • 2017: Altes Gewand, gut aufgehoben
  • 2018: Gewandreise durch die Zeiten (Kulturverband Stecak)[1]
  • 2019: Tracht und Tanz

Der Gredinger Trachtenmarkt ist überregionale Anlaufstelle, Börse und Einkaufsmöglichkeit für alle, die sich für Trachten interessieren, die sie kennenlernen, erforschen, selber machen oder kaufen möchten. Er bietet den derzeit besten Überblick über die aktuelle Trachtenpflege sowie ihre Grundlagen und Ansätze. In Kursen und Lehrgängen können spezielle Handwerkstechniken erlernt oder vertieft werden.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Martin Wölzmüller: Trachten – Bräuche – Sprache. Aktuelle Pflege und künftige Möglichkeiten. In: Wolfgang Pledl (Red.): Heimat erleben, bewahren, neu schaffen. Kultur als Erbe und Auftrag. 100 Jahre Bayerischer Landesverein für Heimatpflege e.V. BLVH, München 2002, ISBN 3-931754-25-1, S. 265–274.
  • Martin Wölzmüller: Trachten. Lebendig, individuell und attraktiv. Großer Andrang und viel Information beim 1. Gredinger Trachtenmarkt. In: Schönere Heimat. Jg. 83 (1994), S. 178–179, ISSN 0177-4492.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 25. Gredinger Trachtenmarkt - Veranstaltungen - Stadt Greding. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 2. September 2018; abgerufen am 2. September 2018. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.greding.de