Großer Preis von Luxemburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Großer Preis von Luxemburg
Flag of Luxembourg.svg Nürburgring
Streckenprofil
Streckendaten
Hauptsponsor: Warsteiner (1998)
im Rennkalender: 1997, 1998
Streckenlänge: 4,556 km
Rennlänge: 305,252 km in 67 Runden
Rekorde
Rundenrekord: 1:18,805
(1997, Heinz-Harald Frentzen, Williams-Renault)
Rundenrekord Qualifikation: 1:16,602
(1997, Mika Häkkinen, McLaren-Mercedes)
Die meisten Siege: Jacques Villeneuve, Mika Häkkinen (1)
Die meisten Poles: Mika Häkkinen, Michael Schumacher (1)
Webseite

Der Große Preis von Luxemburg ist der Name eines Formel-1-Rennens, welches in den Jahren 1997 und 1998 auf dem Nürburgring ausgetragen wurde. Der Große Preis von Luxemburg wurde bereits von 1949 bis 1952 auf einer Rennstrecke in Findel ausgetragen. Die Rennen zählten jedoch nicht zur Automobilweltmeisterschaft.

Der Name wurde gewählt, weil in der Saison 1997 bereits ein Großer Preis von Deutschland auf dem Hockenheimring und ein Großer Preis von Europa auf dem Circuito de Jerez in Jerez de la Frontera in Spanien ausgetragen wurde.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auflage Jahr Strecke Klasse Sieger Zweiter Dritter Pole-Position Schnellste Runde
1 1949 Findel SW Italien Luigi Villoresi (Ferrari) Belgien André Pilette (BMW) Luxemburg Honoré Wagner (BMW) unbekannt unbekannt unbekannt unbekannt
2 1950 Findel SW Italien Alberto Ascari (Ferrari) Italien Luigi Villoresi (Ferrari) Belgien Jacques Swaters (Veritas) unbekannt unbekannt Italien Alberto Ascari (Ferrari) und
Italien Luigi Villoresi (Ferrari)
3 1951 Findel F3 Vereinigtes Konigreich Alan Brown (Cooper-Norton) Vereinigtes Konigreich Alan Rippon (Cooper-JAP) Vereinigtes Konigreich Francis Samuelson (Cooper-JAP) unbekannt unbekannt unbekannt unbekannt
4 1952 Findel F3 Vereinigtes Konigreich Les Leston (Cooper) Vereinigtes Konigreich Ken Carter (Cooper) Vereinigtes Konigreich Peter Collins (JBS) unbekannt unbekannt unbekannt unbekannt
1953 bis 1996 kein Großer Preis von Luxemburg
5 1997 Nürburg F1 Kanada Jacques Villeneuve (Williams-Renault) Frankreich Jean Alesi (Benetton-Renault) Deutschland Heinz-Harald Frentzen (Williams-Renault) Finnland Mika Häkkinen (McLaren-Mercedes) Deutschland Heinz-Harald Frentzen (Williams-Renault)
6 1998 Nürburg F1 Finnland Mika Häkkinen (McLaren-Mercedes) Deutschland Michael Schumacher (Ferrari) Vereinigtes Konigreich David Coulthard (McLaren-Mercedes) Deutschland Michael Schumacher (Ferrari) Finnland Mika Häkkinen (McLaren-Mercedes)
seit 1999 kein Großer Preis von Luxemburg
Legende
Abkürzung Klasse Kommentar
F1 Formel 1 Formel-1-Weltmeisterschaft ab 1950
F2 Formel 2
FL Formula libre Fahrzeugklasse in der Regel vom Veranstalter ausgeschrieben
SW Sportwagen
TW Tourenwagen
GP Grand-Prix-Fahrzeuge
↓ Durchgehende graue Linien zeigen an, wann in der Geschichte auf einem neuen Kurs gefahren wurde. ↓
Einträge mit hellrotem Hintergrund waren keine Läufe zur Automobil- bzw. Formel-1-Weltmeisterschaft.
Einträge mit gelbem Hintergrund waren Läufe zur Europameisterschaft.