Großer Preis von Russland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Großer Preis von Russland
Statistik
Name: Russian Grand Prix (1913–1914, seit 2014)
Rennserie: ohne Meisterschaft (1913–1914)
Formel 1 (seit 2014)
Rennstrecken: Russisches Kaiserreich 1883Russisches Kaiserreich Sankt Petersburg (1913–1914)
RusslandRussland Sochi Autodrom (seit 2014)
Letzter Grand Prix
Großer Preis von Russland
Saison: 2016
Rennstrecke: Sochi Autodrom
Rennlänge: 309,745 km in 53 Runden à 5,848 km
Sieger: DeutschlandDeutschland Nico Rosberg (DeutschlandDeutschland Mercedes)
Pole-Position: DeutschlandDeutschland Nico Rosberg (DeutschlandDeutschland Mercedes)
Schnellste Runde: DeutschlandDeutschland Nico Rosberg (DeutschlandDeutschland Mercedes)
Rekorde
Die meisten Siege: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Lewis Hamilton (2)
Die meisten Poles: DeutschlandDeutschland Nico Rosberg (2)

Der Große Preis von Russland ist ein Formel-1-Rennen, das seit 2014 auf dem Sochi Autodrom in Russland veranstaltet wird.

Der Sieger 1913 Georgy Suvorin auf einem Benz 29/60 PS.

Bereits in den Grand-Prix-Saisons 1913 und 1914 wurden in Sankt Petersburg zwei Große Preise von Russland veranstaltet. Nach dem Ausbruchs des Ersten Weltkrieges und der russischen Revolution wurden 100 Jahre keine Motorsport-Grands-Prix mehr in Russland veranstaltet. 1983 war ein Großer Preis der Sowjetunion geplant, welcher es in den provisorischen Rennkalender schaffte, schlussendlich jedoch nicht ausgetragen wurde.[1]

Als Austragungsort wurde das Gelände der Olympischen Winterspiele in Sotschi gewählt, die Rennstrecke wurde im August 2014 fertiggestellt.[2]

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auflage Jahr Strecke Klasse Sieger Zweiter Dritter Pole-Position Schnellste Runde
1 1913 Sankt Petersburg GP Russisches Kaiserreich 1883Russisches Kaiserreich Georgy Suvorin (Benz) Russisches Kaiserreich 1883Russisches Kaiserreich I. Ivanov (Russo-Balt) FrankreichFrankreich René Nothombe (Métallurgique) unbekanntunbekannt unbekannt unbekanntunbekannt unbekannt
2 1914 Sankt Petersburg GP Deutsches ReichDeutsches Kaiserreich Willy Scholl (Benz) Russisches Kaiserreich 1883Russisches Kaiserreich S. Ovsyannikov (Vauxhall) Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Beria d'Argentine (Aquila Italiana) unbekanntunbekannt unbekannt unbekanntunbekannt unbekannt
1915 bis 2013 kein Großer Preis von Russland
03 2014 Sotschi F1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Lewis Hamilton (Mercedes) DeutschlandDeutschland Nico Rosberg (Mercedes) FinnlandFinnland Valtteri Bottas (Williams-Mercedes) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Lewis Hamilton (Mercedes) FinnlandFinnland Valtteri Bottas (Williams-Mercedes)
04 2015 Sotschi F1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Lewis Hamilton (Mercedes) DeutschlandDeutschland Sebastian Vettel (Ferrari) MexikoMexiko Sergio Pérez (Force India-Mercedes) DeutschlandDeutschland Nico Rosberg (Mercedes) DeutschlandDeutschland Sebastian Vettel (Ferrari)
05 2016 Sotschi F1 DeutschlandDeutschland Nico Rosberg (Mercedes) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Lewis Hamilton (Mercedes) FinnlandFinnland Kimi Räikkönen (Ferrari) DeutschlandDeutschland Nico Rosberg (Mercedes) DeutschlandDeutschland Nico Rosberg (Mercedes)
Legende
Abkürzung Klasse Kommentar
F1 Formel 1 Formel-1-Weltmeisterschaft ab 1950
F2 Formel 2
FL Formula libre Fahrzeugklasse in der Regel vom Veranstalter ausgeschrieben
SW Sportwagen
TW Tourenwagen
GP Grand-Prix-Fahrzeuge
↓ Durchgehende graue Linien zeigen an, wann in der Geschichte auf einem neuen Kurs gefahren wurde. ↓
Einträge mit hellrotem Hintergrund waren keine Läufe zur Automobil- bzw. Formel-1-Weltmeisterschaft.
Einträge mit gelbem Hintergrund waren Läufe zur Europameisterschaft.


Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sven Haidinger: 1983: (K)ein Sowjet-Grand-Prix für die Ewigkeit. In: Motorsport-total.com. 26. April 2016, abgerufen am 27. April 2016.
  2. Official FIA Circuit Inspection declares Sochi Autodrom ready to host a Formula 1 Grand Prix, Meldung vom 19. August 2014, abgerufen am 2. September 2014.