Hınıs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hınıs
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Hınıs (Türkei)
Red pog.svg
Erzurum location Hınıs.png
Lage von Hınıs innerhalb von Erzurum
Basisdaten
Provinz (il): Erzurum
Koordinaten: 39° 21′ N, 41° 42′ OKoordinaten: 39° 21′ 24″ N, 41° 42′ 11″ O
Höhe: 1720 m
Telefonvorwahl: (+90) 442
Postleitzahl: 25 600
Kfz-Kennzeichen: 25
Struktur und Verwaltung (Stand: 2019)
Gliederung: 98 Mahalles
Bürgermeister: Enver Taçyıldız (SP)
Postanschrift: Aşağı Kayabaşı Mahallesi
Cum. Cad. No:128
25600 Hinis / ERZURUM
Website:
Landkreis Hınıs
Einwohner: 26.865[1] (2018)
Fläche: 1.367 km²
Bevölkerungsdichte: 20 Einwohner je km²
Kaymakam: Mustafa İlhan
Website (Kaymakam):

Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/EinwohnerOrtFehlt

Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis

Hınıs (zazaisch Xınıs, kurdisch خنووس Xinûs, armenisch Խնուս Chnus) ist eine Stadt im gleichnamigen Landkreis der türkischen Provinz Erzurum und gleichzeitig ein Stadtbezirk der 1993 geschaffenen Büyükşehir belediyesi Erzurum (Großstadtgemeinde/Metropolprovinz). Der Name leitet sich vom arabischen Wort für Burg Hisn ab. Das Datum der Errichtung jener Burg ist nicht klar. Nach Evliya Çelebi wurde sie von einem Onkel des Herrschers Uzun Hasan erbaut. Hınıs liegt im Süden des Aras-Gebirges zwischen Muş und Erzurum und erhielt laut Stadtlogo 1925 den Status einer Gemeinde.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nufusu.com Türkiye Nüfusu, abgerufen am 10. Oktober 2019