Hans-Peter Wild

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans-Peter Wild (* 16. Juni 1941 in Heidelberg) ist ein Schweizer Unternehmer und Jurist. Er hielt bis 2014 die Mehrheit an der Wild Flavors GmbH mit Sitz in Zug und war Chairman des Unternehmens. Wild gehört mit einem geschätzten Vermögen von mehr als 3 Mrd Schweizer Franken zu den 300 reichsten Menschen der Schweiz.[1]

Hans-Peter Wild

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hans-Peter Wild, Sohn von Rudolf Wild und Leonie Wild, wurde 1941 in Heidelberg geboren. Das Referendarexamen als Jurist legte er in Heidelberg mit Prädikat ab. In Mannheim folgten ein Studium der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Steuerrecht und Wirtschaftsprüfung sowie der Abschluss als Diplom-Kaufmann. Er promovierte an der Juristischen Fakultät der Universität Mannheim über Das marktbeherrschende Unternehmen im französischen Recht zum Dr. iur. Im Anschluss an seine Ausbildung arbeitete Wild bei der Unternehmensgruppe Diersch & Schröder und verantwortete für vier Jahre als Geschäftsführer die Bereiche Mineralöl, Chemie und Reederei.

Tätigkeit im Unternehmen Wild[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Einstieg in das elterliche Unternehmen Wild erfolgte 1974. Hans-Peter Wild trieb kontinuierlich die internationale Expansion des Unternehmens und insbesondere der Marke Capri-Sonne voran und machte das ursprünglich deutsche Unternehmen zu einem Global Player. In Vorbereitung auf den Kapitalmarkt verkaufte Hans-Peter Wild 2010 Anteile der Rudolf Wild GmbH & Co. KG an den Finanzinvestor Kohlberg Kravis Roberts & Co. Mit Wirkung zum Jahresende 2014 verkauften Wild und KKR die Schweizer Mutterfirma Wild Flavors GmbH und den in Nauen ansässigen Hersteller von Fruchtzubereitungen WILD Dairy Ingredients GmbH an den US-Konzern Archer Daniels Midland.

Hans-Peter Wild ist nach wie vor Inhaber aller unter der Marke Capri-Sonne bzw. Capri-Sun weltweit tätigen Unternehmen und Alleineigentümer der INDAG GmbH & Co. Betriebs KG – dem Technologie-Tochterunternehmen von Wild. An zahlreichen weiteren Unternehmen hält er Beteiligungen.

Engagement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hans-Peter Wild ist Präsident der „Leonie-Wild-Stiftung“, die er 1997 zusammen mit seiner Mutter ins Leben rief. Die Stiftung setzt sich insbesondere in Eppelheim und in der Rhein-Neckar-Region für bedürftige Mitbürger sowie soziale und kulturelle Projekte ein. 2007 gründete er die WILD Rugby Academy zur Förderung des deutschen Rugby-Sports. Des Weiteren ist er Mäzen des Heidelberger RK und Initiator eines nationalen Rugby-Trainingszentrums unter Leitung des ehemaligen Profispielers Robert Mohr.[2]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hans-Peter Wild ist seit 1996 Ehrensenator der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Im Jahr 2004 erhielt er den Bayerischen Bierorden. Im Juni 2006 verlieh die Stadt Eppelheim ihm für seine unternehmerische Leistung und sein soziales Engagement für die Mitarbeiter der Rudolf Wild GmbH & Co. KG und die sozialen Einrichtungen in Eppelheim und der Region die Ehrenbürgerwürde.

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das marktbeherrschende Unternehmen im französischen Recht, Dissertation, Mannheim 1969
  • Capri-Sonne. Die Faszination einer Weltmarke, Frankfurt am Main 2001 ISBN 3-89843-036-7

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Christian Deutsch: Weltmarke made in Eppelheim - Portrait vom 10. Dez. 2003 über Hans-Peter Wild als Ehrensenator der Universität Heidelberg
  • Martin Bernhard: Globalisierung auf kurpfälzische Art, Die Welt, 22. April 2006
  • Karsten Langer: Herr Capri-Sonne, Manager Magazin, 22. Juli 2004

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bilanz Online, Das Schweizer Wirtschaftsmagazin im Internet „Das Lexikon des Schweizer Reichtums: Die Rangliste nach Vermögen“, Stand: 2012
  2. Rainer Seele: Wild auf Rugby Der Milliardär und das Ei. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 30. Juni 2015, ISSN 0174-4909 (faz.net [abgerufen am 1. Oktober 2015]).