Hans Simonsson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans Simonsson (* 1. Mai 1962 in Färgaryd, Gemeinde Hylte) ist ein ehemaliger schwedischer Tennisspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Im Laufe seiner Karriere gewann der Doppelspezialist Simonsson zwölf Turniere auf der ATP Tour. 1983 war sein erfolgreichstes Jahr, als er mit seinem Landsmann Anders Järryd bei den French Open siegte und mit der schwedischen Mannschaft im Davis-Cup-Finale stand. Mit Shlomo Glickstein erreichte er 1985 erneut das French-Open-Finale, sie unterlagen jedoch Mark Edmondson und Kim Warwick. Hans Simonsson beendete seine Profikarriere im Alter von 25 Jahren.

Weblinks[Bearbeiten]