Hawke’s Bay (Region)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hawke’s Bay Region
Geographische Lage
SouthlandOtagoCanterburyWest CoastNelsonTasmanMarlboroughNorthlandAuckland CouncilWaikatoGisborneBay of PlentyHawke’s BayTaranakiWellingtonManawatu-WanganuiHawke's Bay in New Zealand.svg
Über dieses Bild
Lage der Hawke’s Bay Region
Foto von Hawke’s Bay Region
Te Mata Range.jpg
Te Mata Range, Havelock North, Hastings District
Gebietskörperschaft
Staat Neuseeland
Insel Nordinsel
Gebietskörperschaft Region
Council (Rat) Hawke’s Bay Regional Council
Sitz der Verwaltung Napier (Neuseeland)
Gründung 1989
Telefonvorwahl +64 (0)6
Website www.hbrc.govt.nz
Geographie
Region-ISO NZ-HKB
Koordinaten 39° 30′ S, 176° 55′ OKoordinaten: 39° 30′ S, 176° 55′ O
Fläche 14 137 km2
Einwohner 151 179 (2013)
Bevölkerungsdichte 10,69 Einw. pro km2
Statistische Daten
Öffentl. Einnahmen 41,1 Mio. NZ$ (2015 [1])
Öffentl. Ausgaben 38,8 Mio. NZ$ (2015 [1])
Anzahl Haushalte 64 500 (2013 [2])
Ø Einkommen 26.100 NZ$ (2013 [1])
Bevölkerungsanteil Māori 22,9 % (2013 [2])

Die Hawke’s Bay Region ist flächenmäßig die fünftgrößte Verwaltungsregion der Nordinsel von Neuseeland. Der Rat der Region, Hawke’s Bay Regional Council genannt, hat seinen Sitz in Napier.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hawke’s Bay Region bedeckt mit 14.137 km² reiner Landfläche den gesamten Teil der Küstenregion um die Hawke Bay mit ihrem Hinterland, einschließlich der im Westen liegenden Bergregionen der Ruahine Range, Kaweka Range und Ahimanawa Range und den Bergketten die den Lake Waikaremoana säumen.[3] Mit 151.179 im Jahr 2013 gezählten Einwohnern[2] kommt die Region auf eine Bevölkerungsdichte von 10,7 Einwohner pro km² und gehört damit zu den Regionen mit der niedrigstes Bevölkerungsdichte auf der Nordinsel.[1]

Die Region verfügt neben sieben größeren Flüssen über eine rund 350 km lange Küste.[4] Zu den größten Städten zählen Hastings mit 70.860 Einwohnern (2006)[5] und Napier City mit 57.240 Einwohnern (2013)[6], gefolgt von Havelock North mit rund 12.000, Wairoa mit knapp 4300, Waipukurau mit rund 4000, Waipawa mit knapp 1900 und Clive mit rund 1350 Einwohnern.

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Klima der Region ist recht unterschiedlich. Der vorherrschende süd- bis südwestliche Wind sorgt zuweilen für Temperaturschwankungen. Die mittleren Tagestemperaturen liegen im Sommer zwischen 16 und 24 °C und im Winter zwischen 0 und 8 °C je nach Höhenlage. Auch die Sonnenscheindauer ist nicht einheitlich und reicht von 2200 Stunden pro Jahr bis auf unter 1900 Stunden in den Bergregionen. Die Niederschläge variieren zwischen 800 und 1400 mm pro Jahr. Lediglich in den Bergen im Westen und Nordwesten liegen die Niederschläge jenseits der 2000 mm-Marke.[7]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 1. November 1858 wurde die Hawke’s Bay von der damaligen Provinz Wellington abgetrennt und bekam Rechte als eine eigenständige Provinz. Sie behielt den unabhängigen Status bis zur Auflösung aller Provinzen des Landes im Jahr 1876.

Im Zuge der Verwaltungsreform im Jahre 1989 verlor Hawke’s Bay Gebiete im Süden an die Region Manawatu-Wanganui. Viele Menschen in den betroffenen Ortschaften, wie zum Beispiel Dannevirke oder Woodville fühlen sich immer noch ihrer früheren Region verbunden.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von den 151.179 Einwohnern der Region waren 2013 34.662 Einwohner Māori-stämmig (22,9 %). Damit lebten 5,8 % der Māori-Bevölkerung des Landes in der Region Hawke’s Bay.[2] Das durchschnittliche Einkommen in der Bevölkerung lag 2013 bei 26.100 NZ$ gegenüber 28.500 NZ$ im Landesdurchschnitt.[1]

Herkunft und Sprachen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Frage nach der Zugehörigkeit einer ethnischen Gruppe beantworteten in der Volkszählung 2013 77,7 % mit Europäer zu sein, 24,3 % gaben an, Māori-Wurzeln zu haben, 4,4 % kamen von den Inseln des pazifischen Raums und 3,6 % stammten aus Asien (Mehrfachnennungen waren möglich). 14,7 % der Bevölkerung gab an, in Übersee geboren zu sein, und 6,6 % der Bevölkerung sprachen Māori, unter den Māori 24,3 %.[8]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Region Hawke’s Bay besitzt einen Verwaltungsrat, der Regional Council genannt und von einem Chairman (Vorsitzenden) geführt wird. In dem Council sitzen neun gewählte Councillors (Ratsmitglieder), die fünf Constituencies (Wahlbezirke), Napier und Hastings mit je drei Councillors, Wairoa, Ngaruroro und Hawke’s Bay mit jeweils einem Councillor vertreten.[9] Die Ratsmitglieder, die aus ihren Reihen den Vorsitzenden bestimmen, werden alle drei Jahre neu gewählt.

Des Weiteren ist die Region in fünf Distrikte und einer eigenständigen Stadt aufgeteilt:

Während die Regionalverwaltung für die Binnen- und Küstengewässer, für die Häfen, für Land, Luft, Erosion, Katastrophenschutz, Transportplanung und der regionale Entwicklung verantwortlich ist[10], sind die Verwaltungen der Distrikte für alle anderen Belange der Bürger zuständig und die Angelegenheiten, die in einer Kommune geregelt werden müssen.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als wichtigste Wirtschaftszweige der Region gelten die Landwirtschaft, der Gartenbau (Äpfel, Steinfrüchte und Gemüse), der Weinbau und der Tourismus. Auch die Forstwirtschaft bildete eine bedeutende Einnahmequelle. Über den Hafen von Napier werden wichtige Exportgeschäfte für die Region abgewickelt.[4]

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehrstechnisch erschlossen ist die Region Hawke’s Bay durch den New Zealand State Highway 2 und 5, die beide als Hauptverkehrswege die Region durchkreuzen, sowie dem State Highway 50 und 38, die Teilgebiete erschließen.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hawke's Bay Region – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikivoyage: Hawke’s Bay – Reiseführer
  • Homepage. Hawke’s Bay Regional Council, abgerufen am 23. Juni 2016 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Hawke’s Bay Regional Council. In: Local Councils. Department of Internal Affairs, abgerufen am 23. Juni 2016 (englisch).
  2. a b c d 2013 Census QuickStats about a place: Hawke’s Bay Region - Population and dwellings. Statistics New Zealand, abgerufen am 23. Juni 2016 (englisch).
  3. a b Topo250 maps. Land Information New Zealand, abgerufen am 23. Juni 2016 (englisch).
  4. a b Hawke's Bay Region - Quick Facts. Hawke’s Bay Regional Council, abgerufen am 23. Juni 2016 (englisch).
  5. Hastings District – 2010 statistical profile. Ministry of Social Development, 2010, archiviert vom Original am 23. Januar 2016; abgerufen am 14. April 2018 (DOC 214 kB, englisch, Originalwebseite nicht mehr verfügbar).
  6. 2013 Census QuickStats about a place: Napier City - Population and dwellings. Statistics New Zealand, abgerufen am 23. Juni 2016 (englisch).
  7. P. R. Chappell: The Climate and Weather of Waikato. In: NIWA Science and Technologies Series. 3. Auflage. Number 58. National Institute of Water and Atmospheric Research, 2013, ISSN 1173-0382, S. 18, 25, 29 (englisch, Online PDF 7,1 MB [abgerufen am 21. Juni 2016]).
  8. 2013 Census QuickStats about a place: Hawke’s Bay Region - Cultural diversity. Statistics New Zealand, abgerufen am 23. Juni 2016 (englisch).
  9. HBRC Councillors. Hawke’s Bay Regional Council, abgerufen am 23. Juni 2016 (englisch).
  10. Glossary. In: Local Councils. Department of Internal Affairs, abgerufen am 23. Juni 2016 (englisch).