Hexagon (Unternehmensgruppe)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hexagon
Logo
Rechtsform AB
Gründung 1975
Sitz Stockholm, Schweden
Leitung Ola Rollén, CEO
Mitarbeiter 16.000 (2015)[1]
Umsatz 2.5 Mrd. EUR (2014)[1]
Branche Mess-, Steuer- und Fernerkundungstechnologie
Website www.hexagon.com

Hexagon ist ein Messtechnik-Konzern mit Stammsitz in Stockholm, Schweden.

Hexagon wurde 1975 gegründet und ist heute einer der weltweit vertretenen Hersteller von Messtechnik und Geoanalytik für den militärischen und zivilen Bereich. Weltweit hat das Unternehmen nach eigenen Angaben mehr als 16.000 Mitarbeiter in über 40 Ländern.

Tochterkonzerne[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geo-Systeme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Agatec, Lasertechnik
  • AGL, Maschinensteuerungen
  • Cable Detection (UK), Geologische Systeme
  • GeoMax, Sensorik und Messgeräte
  • Leica Geosystems (Schweiz), Geographische- und Geologische Messsysteme
  • MIKROFYN, Laserleittechnik für die Landwirtschaft
  • PREXISO (Schweiz), Lasertechnik für Distanzmessungen
  • QBL (Deutschland); Bau-Lasertechnik
  • SBG (Schweden), Automatisierungstechnik
  • Viewserve (Schweden), Web-basierte und drahtlose Fleet-Controll-Applicationen

Metrologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hexagon Metrology ist Teil der Hexagon AB Group. Zu ihr gehören Unternehmen wie Brown & Sharpe, Leitz, Cognitens, DEA, Leica Geosystems (Metrology Division), Hexagon Metrology PTS GmbH, m&h Inprocess Messtechnik, Optiv, PC-DMIS, QUINDOS, ROMER und TESA.

Software-Technologien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Andere Technologien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • EBP – European Body Panels (EBP)
  • SwePart Transmission
  • TESA SA
  • Aibotix

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Hexagon.com – Overview Oktober 2015. Aufgerufen am 1. Oktober 2015