Svenska Cellulosa Aktiebolaget

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Svenska Cellulosa Aktiebolaget
Logo
Rechtsform AB
ISIN SE0000112724
Gründung 1929
Sitz Stockholm, SchwedenSchweden Schweden
Leitung Magnus Groth[1]
Mitarbeiter 44.051[2]
Umsatz 115,3 Mrd. Kronen (12 Mrd. Euro)[2]
Branche Holzindustrie
Website www.sca.com
Stand: 31. Dezember 2015 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2015

Svenska Cellulosa AB kurz SCA, ist ein schwedischer Forstbetreiber und Holzverarbeiter. SCA ist der größte private Waldbesitzer in Europa. Insgesamt werden rund 2,6 Mio. Hektar Wald bewirtschaftet. Das entspricht fast der Größe Belgiens.[3]

Bevor der Geschäftsbereich als Essity Mitte 2017 abgespalten wurde, war SCA einer der größten Hersteller von Zellulose- und Papierprodukten, der im Bereich von Tissue-Papieren und Verpackungen aktiv war. SCA ist eine Aktiengesellschaft mit Sitz in Stockholm, Schweden.

Vor der Abspaltung von Essity hatte das Unternehmen hat ungefähr 44.000 Beschäftigte (Stand 2015).[4]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Logo bis 2013
SCA-Werk in Sundsvall, Schweden
Zewa-Küchenrolle

SCA wurde im Jahr 1929 von Ivar Kreuger als Beteiligungsgesellschaft für zehn schwedische Unternehmen der Holzindustrie gegründet. Im Jahr 1975 kaufte SCA das Unternehmen Mölnlycke AB, einen führenden europäischen Anbieter von Hygieneprodukten, auf und im Jahr 1990 das auf Transportverpackungen spezialisierte Unternehmen Reedpack. Im März 2007 erwarb SCA die traditionsreiche Marke Tempo von Procter & Gamble.[5]

SCA musste im Zuge der Übernahme von Tempo ihre eigene Taschentuchmarke „Softis“ gemäß der europäischen Kommission veräußern. Zusammen mit den dazugehörigen Warenzeichen und Verarbeitungsmaschinen hat das italienische Tissue-Unternehmen Sofidel (deren Taschentuchmarke lautet „Regina“) die Taschentuchmarke „Softis“ gekauft. Der Verkauf beinhaltete auch die Nutzungsrechte an der Dachmarke „Zewa“ für einen Zeitraum von drei Jahren. SCA behält allerdings eine Lizenz für den Vertrieb von „Softis“ in den Ländern außerhalb von Deutschland und Österreich.[6]

Auf dem deutschsprachigen Privatkundenmarkt ist SCA unter anderem mit den Marken Zewa (Marken- und früherer Unternehmensname der aufgekauften Papierwerke Waldhof-Aschaffenburg AG in Raubling[7]), die aus einer Fusion der Zellstofffabrik Waldhof AG und der Aschaffenburger Zellstoffwerke AG hervorgegangen war, Danke, Cosy und Tena vertreten, in Österreich zusätzlich mit der Taschentuchmarke Feh. Im gewerblichen Bereich ist die Marke Tork international eingeführt.

Im Zuge der Finanzkrise ab 2007 kündigte die SCA im April 2009 nach rückläufiger Profitabilität in den Bereichen Wellpappe und Hygienepapiere die Schließung von elf europäischen Werken und den Abbau von rund 2200 Arbeitsplätzen an. Bei den angekündigten Werksschließungen stehen aufgrund der großen wirtschaftlichen Probleme vor allem osteuropäische Werke im Fokus.[8]

In Deutschland agiert die SCA Hygiene Products als Tochterunternehmen der Svenska Cellulosa AB, die 96 % der Anteile hält. Das Unternehmen firmiert seit 2013 als SCA GmbH.

Im April 2017 wurde beschlossen, die Geschäftsbereiche Hygiene- und Forstprodukte zu trennen. Der Anbieter von Hygieneprodukten firmiert künftig unter dem Namen Essity.[9] Der Börsengang von Essity erfolgte am 15. Juni 2017.[10]

Aktionärsstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: 31. Dezember 2016[11]

Aktionär Stimmrechte in % Kapitalanteile in %
Industrivärden 29,7 9,5
Norges Bank Investment Management 8,7 5,6
SHB resultatandelsstiftelse Oktogonen 2,4 0,4
Swedbank Robur Funds 2,1 3,9
Skandia 1,7 0,4
AMF Insurance and Funds 1,5 2,7
First Swedish National Pension Fund 1,0 0,2
SCA Employee Foundation 0,8 0,1
SEB Fonds 0,7 1,2
Första AP-fonden 0,6 1,2
Restlicher Streubesitz 50,8 74,8

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 21. Dezember 2003 wurde SCA in den Natur-Aktien-Index (NAI) aufgenommen.

Das Unternehmen ist mit 2,6 Millionen Hektar der größte private Waldeigentümer in Europa.[12]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Svenska Cellulosa AB SCA – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. CEO, EVP & CFO
  2. a b SCA: Annual Report 2015. Abgerufen am 25. April 2016 (PDF, englisch).
  3. SCA at a glance, auf www.sca.com, abgerufen am 16. Juli 2017
  4. SCA in Brief (engl.)
  5. Zewa und Tempo unter einem Dach. Tempo-Taschentücher werden schwedisch. Süddeutsche Zeitung, 13. März 2007, abgerufen am 15. Januar 2013.
  6. SCA Hygiene Products AG verkauft Taschentuchmarke „Softis“. 4. Dezember 2007, abgerufen am 22. November 2016.
  7. http://faql.de/etymologie.html ganz unten
  8. Press release, 28. April 2009: SCA initiates efficiency improvement programme in Packaging (engl.), abgerufen am 29. April 2009
  9. release, 5. April 2017: SCA to become two listed companies: the forest products company SCA and the hygiene and health company Essity (engl.), abgerufen am 6. April 2017
  10. Essity: A Hygiene And Health Powerhouse Is Spun-Off, auf www.seekingalpha.com, abgerufen am 16. Juli 2017
  11. SCAs ten largest shareholders, auf www.sca.com, abgerufen am 25. Februar 2017
  12. SCA’s forest management