IFPI Island

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

IFPI Island ist ein Ableger der International Federation of the Phonographic Industry in Island und repräsentiert die dortige Musikindustrie. Die Organisation kontrolliert Verkaufszahlen der im Land verkauften Tonträger, vergibt Musikauszeichnungen und überprüft Musiklizenzen.

Verleihungsgrenzen der Tonträgerauszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis 1992 wurde in Island die Goldene Schallplatte für 3.000 verkaufte Einheiten vergeben, für 7.500 Einheiten die Platin-Schallplatte. Aufgrund steigender Verkäufe wurden die Hürden auf 5.000 verkaufte Einheiten für Gold und 10.000 für Platin angehoben.[1] Mit Stand 2012 gelten diese Hürden in Island sowohl für das nationale als auch für das internationale Repertoire. Die gleichen Zahlen gelten für den Verkauf von Videoalben.[2]

Alben, Singles und Videoalben
Auszeichnung bis 31. Dezember 1992 seit 1. Januar 1993
Gold record icon.svg Gold 3.000 5.000
Platinum record icon.svg Platin 7.500 10.000
Double platinum record icon.svg 2 × Platin 15.000 20.000

Charts[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Island gibt es Album-, Single- und Playlist-Charts.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gullið fyrir 5.000 plötur (Isländisch) In: mbl.is. 28. November 1992. Abgerufen am 21. Juni 2012.
  2. International Certification Award levels (Englisch) IFPI. März 2012. Archiviert vom Original am 26. Juli 2011. Abgerufen am 21. Juni 2012.
  3. Icelandic Music Catalog. Icelandic Music, abgerufen am 24. März 2015.