IFPI Norwegen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die IFPI Norwegen (norw. „IFPI Norge“) ist eine interprofessionelle Organisation, die die Interessen der norwegischen Musikindustrie vertritt. Gegründet wurde der Verband im Jahr 1939 und ist Mitglied der International Federation of the Phonographic Industry. Aufgaben des Verbandes ist die Zusammenstellung der norwegischen Musikcharts, die Rechtevertretung sowie die Vergabe von Musikauszeichnungen für Alben, Singles und Videoalben.

Verleihungsgrenzen der Tonträgerauszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben
Auszeichnung bis 31. Dezember 2006[1] bis 31. Dezember 2017[2] seit 1. Januar 2018[3]
Gold record icon.svg Gold 20.000 15.000 10.000
Platinum record icon.svg Platin 40.000 30.000 20.000
Double platinum record icon.svg 2 × Platin 80.000 60.000 40.000
Singles
Auszeichnung bis 31. Dezember 2017[2] seit 1. Januar 2018[3]A
Gold record icon.svg Gold 5.000 30.000
Platinum record icon.svg Platin 10.000 60.000
Double platinum record icon.svg 2 × Platin 20.000 120.000
A Seit Januar 2018 werden die Single-Auszeichnungen nach kombinierten Streams und Downloads vergeben. Dabei werden diese in Punkte umgerechnet, wobei 100 Punkte einem Verkauf entsprechen.
Videoalben
Auszeichnung bis 3. Juni 2020[3]B
Gold record icon.svg Gold 5.000
Platinum record icon.svg Platin 10.000
Double platinum record icon.svg 2 × Platin 20.000
B Seit Juli 2020 werden die Auszeichnungen für Videoalben nicht mehr vergeben.[4]

Musikcharts[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Verleihungsgrenze 2006
  2. a b Verleihungsgrenze 2007
  3. a b c Verleihungsgrenze 2018
  4. Verleihungsgrenze nach Juni 2020