Igor Anic

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Igor Anic
Igor Anic

Igor Anic am 11. August 2007 beim Schlecker Cup in Ehingen

Spielerinformationen
Spitzname „Igoran“
Geburtstag 12. Juni 1987
Geburtsort Mostar, SFR Jugoslawien
Staatsbürgerschaft FranzoseFranzose französisch
Körpergröße 1,96 m
Spielposition Kreisläufer
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein THW Kiel THW Kiel
Trikotnummer 19
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
2003–2007 FrankreichFrankreich Montpellier HB
2007–2010 DeutschlandDeutschland THW Kiel
2010–2012 DeutschlandDeutschland VfL Gummersbach
2012–2014 FrankreichFrankreich Cesson-Rennes Métropole HB
2014–2015 FrankreichFrankreich HBC Nantes
2015– DeutschlandDeutschland THW Kiel
Nationalmannschaft
Debüt am 21. Juni 2009
            gegen LettlandLettland Lettland
  Spiele (Tore)
FrankreichFrankreich Frankreich 39 (36)[1]

Stand: 8. April 2015

Igor Anic (* 12. Juni 1987 in Mostar, SFR Jugoslawien) ist ein französischer Handballspieler. Der 1,96 Meter lange und 106 kg schwere ledige Student spielt auf der Position Kreismitte.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anic spielte bis 2007 beim französischen Verein Montpellier HB, mit dem er 2006 Französischer Meister und Französischer Pokalsieger wurde. Anschließend trat Anic beim THW Kiel die Nachfolge von Per Thomas Linders, der kurz zuvor zum FCK Håndbold nach Kopenhagen wechselte. Im Sommer 2010 wechselte Anic ablösefrei zum Ligakonkurrenten VfL Gummersbach. Im Jahr 2012 kehrte Anic nach Frankreich zurück, wo er für Cesson-Rennes Métropole HB auflief.[2] Nachdem er seit dem Sommer 2014 für den HBC Nantes spielte,[3] kehrte er im Oktober 2015 als Ersatz für den verletzten Patrick Wiencek zum THW Kiel zurück.[4] Zur Saison 2016/17 wechselt er zum französischen Verein USM Saran HB.[5]

Anic gab sein Länderspieldebüt in der französischen Nationalmannschaft am 21. Juni 2009 gegen Lettland. Seitdem bestritt er insgesamt 39 Länderspiele, in denen er 36 Treffer erzielte. 2014 wurde er in Dänemark Europameister.

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein großes Hobby ist die Malerei. Besonders gern zeichnet er Karikaturen. Beliebtes Motiv sind seine Handballerkollegen.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bundesligabilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Igor Anic am 22. August 2009 beim Schlecker Cup
Saison Verein Spiele Tore 7-Meter Feldtore
2007/08 THW Kiel 34 27 0 27
2008/09 THW Kiel 34 76 1 75
2009/10 THW Kiel 34 46 1 45
2010/11 VfL Gummersbach 33 69 0 69
2011/12 VfL Gummersbach 33 70 0 70
2007–2012 gesamt 168 288 2 286

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Igor Anic – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. experts-handball.com: Igor Anic abgerufen am 7. Oktober 2015
  2. Igor Anic goes back to France
  3. Nantes rüstet mit einem Europameister auf
  4. handball-world.com: Nantes und THW bestätigen Anic-Wechsel nach Kiel vom 7. Oktober 2015, abgerufen am 7. Oktober 2015
  5. handball-world.com: LNH-Aufsteiger verpflichtet Kreisläufer vom THW Kiel vom 11. Juni 2016, abgerufen am 012. Juni 2016