Innopolis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ort
Innopolis
Иннополис (russisch)
Иннополис (tatarisch)
Innopolis
Föderationskreis Wolga
Republik Tatarstan
Rajon Werchneuslonski
Oberhaupt Ruslan Schagalejew
Gegründet 2012
Fläche 2,2 km²
Zeitzone UTC+3
Telefonvorwahl (+7) 843
Postleitzahl 420500
Kfz-Kennzeichen 16, 116
OKATO 92 220 509
Website www.innopolis.ru
Geographische Lage
Koordinaten 55° 45′ N, 48° 45′ OKoordinaten: 55° 45′ 0″ N, 48° 44′ 30″ O
Innopolis (Europäisches Russland)
Red pog.svg
Lage im Westteil Russlands
Innopolis (Tatarstan)
Red pog.svg
Lage in Tatarstan

Vorlage:Infobox Ort in Russland/Wartung/Daten

Innopolis (russisch Иннополис; tatarisch Иннополис Innopolis) ist eine Stadt in Russland, die 2012 mit starker IT-Orientierung gegründet wurde und eine Sonderwirtschaftszone hat. Sie gilt als “Russlands Silicon Valley”.

Sie ist eine Satellitenstadt von Kasan, der Hauptstadt der Republik Tatarstan in Russland, und liegt etwa 23 Kilometer Luftlinie westlich von deren Zentrum auf der gegenüberliegenden, rechten Seite der Wolga. Innopolis bildet eine Stadtgemeinde (gorodskoje posselenije) im Rajon Werchneuslonski. Anfang 2019 hatte die kleinste Stadt Russlands 147 dort mit Hauptwohnsitz registrierte Einwohner, zu denen jedoch mehrere Tausend Bewohner mit Zweitwohnsitz kommen.[1] Bis 2035 sollen hier 155 000 Menschen leben und arbeiten, die Hälfte davon IT-Spezialisten.[2]

Die Grundsteinlegung von Innopolis als künftiger Standort eines großen Entwicklungszentrums für innovative Technologien mit Sonderwirtschaftszone sowie der Universität Innopolis erfolgte am 9. Juni 2012, die offizielle Namensverleihung war im April 2013, und seit 1. Januar 2015 besitzt der Ort die Stadtrechte.

Sonderwirtschaftszone[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sonderwirtschaftszone der Stadt befindet sich in einem siebenstöckigen Bürokomplex (Glaszylinder-Form), der neben dem Universitätsgebäude liegt. Die Zone soll den angesiedelten Betrieben günstige Bedingungen für einen erfolgreichen Geschäftsbetrieb bieten, vor allem deutliche Steuervorteile.[3][4]

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Innopolis befindet sich die erste IT-Universität Russlands. Darüber hinaus gibt es in der Stadt eine Schule, ein IT-Gymnasium, einen Kindergarten, ein Fitness-Zentrum und eine Poliklinik sowie einen Supermarkt, ein Restaurant und eine Bar.[5]

Universität[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Universität Innopolis war die erste IT-Universität Russlands und bietet vier Masterstudiengänge an: Big Data, künstliche Intelligenz und Robotik, Softwaretechnik und Cyber Security. Die Unterrichtssprache ist Englisch. Mehr als einhundert Unternehmen finanzieren die Universität und bezahlen die Ausbildung der Studierenden. Dafür verpflichten sie sich, nach dem Abschluss ihres Studiums eineinhalb Jahre für eines dieser Unternehmen zu arbeiten.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Innopolis – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Innopolis. Information über die Stadt. innopolis.com, abgerufen am 12. April 2019 (russisch).
  2. Innopolis – Russlands Silicon Valley. MDR.de, abgerufen am 12. April 2019.
  3. a b Innopolis – IT-Kommune mit Anspruch. MDR.de, abgerufen am 12. April 2019.
  4. Investitionsinfrastruktur. invest.tatarstan.ru, abgerufen am 12. April 2019.
  5. Wo das russische Silicon Valley aus dem Boden gestampft wird. In: Stern. 11. Juni 2018, abgerufen am 12. April 2019.