Nurlat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stadt
Nurlat
Нурлат (russisch)
Норлат (tatarisch)
Flagge Wappen
Flagge
Wappen
Föderationskreis Wolga
Republik Tatarstan
Rajon Nurlat
Bürgermeister Fatich Sibgatullin
Gegründet 1905
Stadt seit 1961
Fläche 15 km²
Bevölkerung 32.601 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 2173 Einwohner/km²
Höhe des Zentrums 100 m
Zeitzone UTC+3
Telefonvorwahl (+7) 84345
Postleitzahl 423040–423042
Kfz-Kennzeichen 16, 116
OKATO 92 437
Website nurlatgov.kazan.ws
Geographische Lage
Koordinaten 54° 27′ N, 50° 49′ OKoordinaten: 54° 26′ 41″ N, 50° 48′ 53″ O
Nurlat (Europäisches Russland)
Red pog.svg
Lage im Westteil Russlands
Nurlat (Tatarstan)
Red pog.svg
Lage in Tatarstan
Liste der Städte in Russland

Nurlat (russisch Нурлат; tatarisch Норлат Norlat) ist eine Stadt in der Republik Tatarstan (Russland) mit 32.601 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt liegt etwa 270 km östlich der Republikhauptstadt Kasan am rechten Ufer der Kondurtscha, einem rechten Nebenfluss des in die Wolga mündenden Sok.

Nurlat ist der Republik administrativ direkt unterstellt und zugleich Verwaltungszentrum des gleichnamigen Rajons.

Die Stadt liegt an der 1914 eröffneten Eisenbahnstrecke UljanowskTschischmyUfa.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im 19. Jahrhundert war an Stelle der heutigen Stadt das Dorf Nurlaty bekannt. Ab 1905 entstand hier mit dem sich bis 1914 hinziehenden Bau der Eisenbahnstrecke Simbirsk–Bugulma–Tschischmy (Wolga-Bugulma-Eisenbahn) eine Stationssiedlung Nurlat.

Die Stationssiedlung erhielt in den 1930er Jahren den Status einer Siedlung städtischen Typs und wuchs allmählich mit dem Dorf zusammen. 1961 wurde das Stadtrecht verliehen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner
1939 4.475
1959 12.726
1970 17.533
1979 18.552
1989 23.507
2002 32.527
2010 32.601

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Dorf Kulbajewo-Marassa (Rajon Nurlat) öffnete 1988 das Gabdulla-Karijew-Museum, gewidmet dem hier geborenen Dramatiker, Schauspieler und Mitbegründer des tatarischen Nationaltheaters Gabdulla Karijew (1886–1920, eigentlich Миңлебай Хәйрулла углы[2]/ Miñlebay Xäyrulla ugly).

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptwirtschaftsfaktor ist die Erdölförderung in der Umgebung der Stadt durch Tatneft (Bereich Nurlatneft), TatRITEKneft und Kondurtschaneft. Außerdem gibt es eine Maschinenfabrik sowie Betriebe der Bau- und Lebensmittelindustrie (Zuckerfabrik, Fleischkombinat).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nurlat – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)
  2. Gabdulla Karijew (Memento des Originals vom 18. Februar 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.tatar.ru auf dem Server der Regierung der Republik Tatarstan (tatarisch)