Jam Music Lab

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
JAM MUSIC LAB University
Logo des Jam Music Lab
Schulform Konservatorium mit Öffentlichkeitsrecht
2017 Weiterentwicklung zur Privatuniversität
Gründung 2011
Adresse

Guglgasse 8, Gasometer B, 1110 Wien

Ort Wien
Bundesland Wien
Staat Österreich
Koordinaten 48° 11′ 6″ N, 16° 25′ 13″ OKoordinaten: 48° 11′ 6″ N, 16° 25′ 13″ O
Träger JAM MUSIC LAB GmbH[1]
Leitung Marcus Ratka
Website jammusiclab.at

Das JAM MUSIC LAB – University for Jazz and Popular Music Vienna ist eine österreichische Musikuniversität mit Öffentlichkeitsrecht und seit Januar 2017 auch Privatuniversität mit Sitz in der Music City Gasometer im Wiener Stadtteil Simmering.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Konservatorium wurde im Juni 2011 von Marcus Ratka, Joe Valentin und Andy Bartosh gegründet.[2] Im November 2011 erfolgte die Aufnahme in die Rechtsvorschrift für Studienförderung für Studierende an Konservatorien[3] durch das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, wodurch den Studierenden des Institutes der Bezug von Stipendien und Studienförderung nach dem österreichischen Studienförderungsgesetz ermöglicht wurde und eine diesbezügliche Gleichstellung mit anderen Studierenden in Österreich erfolgte. Das Öffentlichkeitsrecht wurde erstmals im März 2012 erteilt. Im Juni 2014 wurde das unbefristete Öffentlichkeitsrecht verliehen. Im Januar 2017 wurde das Institut als JAM MUSIC LAB Private University for Jazz and Popular Music Vienna akkreditiert. Das Jam Music Lab war zu diesem Zeitpunkt die 13. Privatuniversität in Österreich und nach der Anton-Bruckner-Privatuniversität in Linz und der Musik-und-Kunst-Privatuniversität der Stadt Wien die dritte Privatuniversität für Musik.[4]

Lehrangebot[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Jam Music Lab ist spezialisiert auf eine Ausbildung in den Stilfeldern der Jazz- und Popularmusik. Das Studienangebot umfasst vierjährige berufsbildende Diplomstudiengänge, die sich in folgende Studiengänge gliedern:[5]

  • Künstlerisches Hauptfach
  • Instrumental(Gesangs)Pädagogik (IGP)
  • Medienmusik – Film Scoring & Music Production

Außerdem bietet die Universität ein vierjähriges Bachelorstudium sowie darauf aufbauend ein zweijähriges Masterstudium. Folgende Akademische Titel dürfen vergeben werden:

  • Bachelor of Arts in Music
  • Master of Arts in Music
  • Bachelor of Arts in Music Education
  • Master of Arts in Music Education

Voraussetzung für jedes Studium ist das Bestehen einer Zulassungsprüfung. Zur Erreichung dieses Ziels wird ein Vorstudium angeboten.

Eingangsbereich des JAM MUSIC LAB in der Gasometer Music City Wien

Dozenten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den Lehrenden des Instituts zählen unter anderem:[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.firmenabc.at/jam-music-lab-gmbh_GzSi
  2. https://www.jammusiclab.com/de/about-jam
  3. BGBl. II Nr. 349/2011
  4. https://science.apa.at/rubrik/bildung/Jam_Music_Lab_wird_naechste_Privatuniversitaet/SCI_20170203_SCI834282204
  5. https://www.jammusiclab.com/de/academics
  6. https://www.jammusiclab.com/de/faculty