Privatuniversität Schloss Seeburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Privatuniversität Schloss Seeburg
Logo
Gründung 22. November 2007
Trägerschaft privat
Ort Seekirchen am Wallersee, Österreich
Rektor Achim Hecker
Studenten 204
Website www.uni-seeburg.at

Die Privatuniversität Schloss Seeburg ist eine österreichische Privatuniversität.

Überblick[Bearbeiten]

Altes Logo der „UM Private Wirtschaftsuniversität“

Die Privatuniversität Schloss Seeburg wurde am 22. November 2007 vom österreichischen Akkreditierungsrat unter dem Namen ‚UM Private Wirtschaftsuniversität‘ als Privatuniversität akkreditiert. Sie hat ihren Sitz im Schloss Seeburg in Seekirchen am Wallersee. Im Februar 2008 erfolgte die Umbenennung in „Privatuniversität Schloss Seeburg“.[1]

Schloss Seeburg von Südosten

Studiengänge[Bearbeiten]

  • Bachelor of Science (B.Sc.) Betriebswirtschaftslehre
  • Bachelor of Science (B.Sc.) Sport- & Eventmanagement
  • Bachelor of Science (B.Sc.) Wirtschaftspsychologie
  • Master of Science (M.Sc.) Betriebswirtschaftslehre
  • Master of Science (M.Sc.) Sport- & Eventmanagement
  • Master of Science (M.Sc.) Wirtschaftspsychologie
  • Master of Business Administration (MBA) „General Management“

Das Studienkonzept[Bearbeiten]

Die Privatuniversität Schloss Seeburg verfolgt das Konzept eines semi-virtuellen Studiums. Kern dieses Konzeptes ist es, ein internetgestütztes Studium mit den Kontakt- und Vertiefungsmöglichkeiten des Präsenzstudiums zu kombinieren. Die Studierenden kommen dabei dreimal pro Semester für jeweils eine Woche in die Universität, um Kurse zu besuchen, Prüfungen abzulegen und sich mit den Kommilitonen, Professoren und Studiencoaches auszutauschen. Zwischen den Präsenzphasen nutzen die Studierenden das Internet.

Stipendien[Bearbeiten]

In Zusammenarbeit mit den Wirtschaftspartnern fördert die Privatuniversität Schloss Seeburg besonders engagierte Studenten. Die entsprechenden Stipendien reichen dazu von Ausbildungs- über Leistungs- bis hin zu Forschungsstipendien.

Akkreditierungsstatus[Bearbeiten]

Nach österreichischem Recht müssen Privatuniversitäten regelmäßig reakkreditiert werden. [2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Information über die Änderung der Bezeichnung der UM Privaten Wirtschaftsuniversität
  2. Österreichischer Akkreditierungsrat: Information über Übergangsfristen nach dem neuen HS-QSG und PUG