Jeff Hephner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jeffrey „Jeff“ Lane Hephner (* 22. Juni 1975 in Michigan) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jeff Hephner wuchs in der kleinen Stadt Sand Creek im US-Bundesstaat Michigan.[1] In der dortigen High School spielte er Football und Basketball.[2] Des Weiteren besuchte er das Calvin College in Grant Rapids und die Ferris State University in Michigan. An der Letzteren machte er 1999 seinen Abschluss.[2]

Seine Karriere begann Hephner mit Auftritten in den Filmen Tigerland und So How Do You Feel About Your Watch. 2002 hatte er eine kleine Rolle im Film Manhattan Love Story inne, bevor er 2004 in seiner ersten Hauptrolle in der kurzlebigen Fox-Serie The Jury als Keenan O’Brien zu sehen war. Nach Gastrollen in Criminal Intent – Verbrechen im Visier und Criminal Minds spielte er 2006 den Pat Conroy im Film Weiter Wasser. Des Weiteren verkörperte Hephner in der dritten Staffel der Serie O.C., California den Matt Ramsey. Nach dieser Rolle trat er in diversen Fernsehserien auf, bis er von 2008 bis 2009 wiederum eine Hauptrolle in der Serie Easy Money übernahm. 2009 war er auch für einen längeren Handlungsbogen in der Serie Mercy zu Gast. In der The-CW-Serie Hellcats war er von 2010 bis 2011 in einer Nebenrolle zu sehen. Seine nächste Hauptrolle war die des Ben Zajac in der auf Starz ausgestrahlten Serie Boss. Diese wurde jedoch nach zwei Staffeln abgesetzt, The Jury und Easy Money nach einer Staffel.

2013 und 2014 verkörperte er die Rolle des Jeff Clarke in Chicago Fire. Seit 2015 hat Hephner die Hauptrolle des John Case in Agent X inne.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jeff Hephner Biography. In: imdb.com. Abgerufen am 30. Januar 2014.
  2. a b Jeff Hephner: Biography. In: tvguide.de. Abgerufen am 30. Januar 2014.