Oppenheimer (2023)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
Deutscher Titel Oppenheimer
Originaltitel Oppenheimer
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2023
Stab
Regie Christopher Nolan
Drehbuch Christopher Nolan
Produktion Christopher Nolan,
Charles Roven,
Emma Thomas
Musik Ludwig Göransson
Kamera Hoyte van Hoytema
Schnitt Jennifer Lame
Besetzung

Oppenheimer ist ein angekündigter Film von Christopher Nolan, der die Lebensgeschichte des „Vaters der AtombombeJ. Robert Oppenheimer behandeln soll. Das Drehbuch adaptierte Nolan auf Basis der Oppenheimer-Biografie von Kai Bird und Martin J. Sherwin. Der Film soll am 21. Juli 2023 in den US-amerikanischen Kinos anlaufen.

Als Verleih fungiert Universal Pictures, womit Oppenheimer Nolans erster Film seit Memento (2000) ist, der nicht von Warner Bros. Pictures verliehen wird. Hintergrund sind Meinungsverschiedenheiten zwischen Regisseur und Warner hinsichtlich der Pläne des Verleihs zur zeitgleichen Veröffentlichung von Nolans Werken im Kino sowie auf dem Streamingdienst HBO Max.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film erzählt die Geschichte von Robert Oppenheimer, dem wissenschaftlichen Leiter des Manhattan-Projekts zur Entwicklung der ersten Atombombe. Das Werk soll 45 Jahre seines Lebens abdecken.[1]

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Christopher Nolan Cannes 2018.jpg
Cillian Murphy Press Conference The Party Berlinale 2017 02 (cropped).jpg
Regisseur Christopher Nolan und Hauptdarsteller Cillian Murphy arbeiten zum sechsten Mal zusammen.

Im September 2021 wurde erstmals bekannt, dass Nolans nächstes Filmprojekt in Arbeit sei, welches sich um den Wissenschaftler J. Robert Oppenheimer drehen soll. Mit dieser Ankündigung wurde ebenfalls bekannt, dass der Film durch Universal Pictures finanziert und vertrieben werden soll, nachdem dies bei den vorherigen durch Warner Bros geschah.

Im Oktober 2021 wurden neben dem Titel auch Jennifer Lame, Ludwig Göransson und Hoyte van Hoytema als erneutes Team hinter der Kamera bekanntgegeben. Die Hauptrolle übernimmt Cillian Murphy.[2]

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben Cillian Murphy schlossen sich im November 2021 Emily Blunt, Robert Downey Jr., Matt Damon, Rami Malek, Benny Safdie und Florence Pugh der Besetzung an.[3][4]

Im Januar 2022 wurde ebenfalls das Mitwirken von Josh Hartnett und Jack Quaid bekannt, ehe im Februar 2022 zudem Michael Angarano, Dylan Arnold, Kenneth Branagh, Dane DeHaan, Alden Ehrenreich, Matthew Modine und David Krumholtz als Teil der Besetzung verkündet wurden.[5][6] Weitere Bekanntgaben verkündeten das Mitwirken von unter anderem Matthias Schweighöfer, Josh Peck, Alex Wolff, Scott Grimes, Harrison Gilbertson sowie Gustaf Skarsgård, Jason Clarke und Louise Lombard.[7]

Im April selbigen Jahres schlossen sich neben Olivia Thirlby, Christopher Denham und Josh Zuckerman zudem Gary Oldman, Casey Affleck und Jack Cutmore-Scott der Besetzung an.[8][9]

Dreharbeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Dreharbeiten begannen Ende Februar 2022.[10] In der zweiten April-Woche wurden Aufnahmen im Institute for Advanced Study in Princeton, New Jersey gemacht.[11] Weitere Aufnahmen sind in Kalifornien geplant.[12]

Für den Film wird eine Kombination von IMAX 65 mm und 65 mm Kinoformat verwendet.[13] Es wird zudem der erste Film sein, für den Teile in IMAX Schwarzweiß-Analogfilm aufgenommen werden.

Marketing[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Teaser zum Film, abwechselnd in Schwarzweiß- und Farbesequenzen gehalten, wurde ab 22. Juli 2022 in den US-amerikanischen Kinos veröffentlicht und direkt vor dem Hauptfilm Nope von Jordan Peele platziert.[14] Im Dezember 2022 wurde ein Trailer veröffentlicht.[15] Eine leicht längere Trailer-Fassung wurde in den USA während IMAX-Kinovorstellungen von Avatar: The Way of Water gezeigt.[16]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jordan Ruimy: Christopher Nolan’s ‘Oppenheimer’ Will Span Four Decades. In: worldofreel.com, 25. November 2022 (abgerufen am 26. November 2022).
  2. Justin Kroll: ‘Cillian Murphy Confirmed to Star As J. Robert Oppenheimer In Christopher Nolans Next Film At Universal, Film Will Bow in July 2023’. Abgerufen am 11. Oktober 2011.
  3. Justin Kroll: "Robert Downey Jr. And Matt Damon Latest Stars To Join Christopher Nolan's 'Oppenheimer'". In: Deadline Hollywood. 2. November 2021, abgerufen am 26. April 2022.Vorlage:Cite web/temporär
  4. Borys Kit: Florence Pugh, Rami Malek, Benny Safdie Join Christopher Nolan's 'Oppenheimer' (Exclusive). In: The Hollywood Reporter. 9. Dezember 2022, abgerufen am 26. April 2022.Vorlage:Cite web/temporär
  5. Justin Kroll: 'The Boys' Star Jack Quaid Joins Christopher Nolan’s Oppenheimer. In: Deadline Hollywood. 15. Februar 2022, abgerufen am 19. Dezember 2022.Vorlage:Cite web/temporär
  6. Borys Kit: Dane DeHaan Joins Christopher Nolan’s "'Oppenheimer' (Exclusive). In: The Hollywood Reporter. 7. Februar 2022, abgerufen am 19. Dezember 2022.Vorlage:Cite web/temporär
  7. James White: Oppenheimer Adds Jason Clarke And Louise Lombard. In: Empire. 2. März 2022, abgerufen am 26. April 2022.Vorlage:Cite web/temporär
  8. Matt Grobar: Christopher Denham & Josh Zuckerman Join 'Oppenheimer'; Shane Dax Taylor's Indie 'Best Man' Adds Andrey Ivchenko. In: Deadline Hollywood. 4. April 2022, abgerufen am 26. April 2022.Vorlage:Cite web/temporär
  9. Tom Grater: Gary Oldman Says He Is Appearing In One Scene In Christopher Nolan's 'Oppenheimer'. In: Deadline Hollywood. 1. April 2022, abgerufen am 26. April 2022.Vorlage:Cite web/temporär
  10. Borys Kit: Oppenheimer: Alden Ehrenreich, David Krumholtz Join Christopher Nolan Drama (Exclusive). In: The Hollywood Reporter. 22. Februar 2022, abgerufen am 22. Februar 2022.Vorlage:Cite web/temporär
  11. Sarah Salvadore: Christopher Nolan, Cillian Murphy Film In Princeton For Oppenheimer? In: Patch. 12. April 2022, abgerufen am 12. April 2022.Vorlage:Cite web/temporär
  12. Anthony D’Alessandro: Christopher Nolan’s Oppenheimer Adds Olivia Thirlby. In: Deadline Hollywood. 15. April 2022, abgerufen am 15. April 2022.Vorlage:Cite web/temporär
  13. Justin Kroll: Cillian Murphy Confirmed to Star As J. Robert Oppenheimer In Christopher Nolan’s Next Film At Universal, Film Will Bow in July 2023. In: Deadline Hollywood. 8. Oktober 2021, abgerufen am 8. Oktober 2021 (amerikanisches Englisch).
  14. Jordan Ruimy: ‘Oppenheimer’ Teaser Leak Hints at Black and White Film. In: worldofreel.com, 22. Juli 2022 (abgerufen am 22. Juli 2022).
  15. Katie Reul: ‘Oppenheimer’ Trailer Unveils Christopher Nolan’s Atomic Bomb Thriller. In: variety.com, 18. Dezember 2022 (abgerufen am 19. Dezember 2022).
  16. Jordan Ruimy: ‘Oppenheimer’ Trailer Officially Released Online. In: worldofreel.com, 18. Dezember 2022 (abgerufen am 19. Dezember 2022).