Jestřabí v Krkonoších

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jestřabí v Krkonoších
Wappen von ????
Jestřabí v Krkonoších (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Liberecký kraj
Bezirk: Semily
Fläche: 1030,6478[1] ha
Geographische Lage: 50° 41′ N, 15° 29′ OKoordinaten: 50° 40′ 49″ N, 15° 29′ 13″ O
Höhe: 714 m n.m.
Einwohner: 239 (1. Jan. 2018)[2]
Postleitzahl: 512 42 – 514 01
Kfz-Kennzeichen: L
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 3
Verwaltung
Bürgermeister: Zbyněk Hartig (Stand: 2007)
Adresse: Roudnice 42
514 01 Jilemnice
Gemeindenummer: 577189
Website: www.jestrabivkrk.cz

Jestřabí v Krkonoších (deutsch: Jestrabi) ist eine Gemeinde im Okres Semily, Liberecký kraj in Tschechien. Sie liegt im Riesengebirge.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde 1562 erstmals urkundlich erwähnt.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Jestřabí v Krkonoších besteht aus den Ortsteilen Jestřabí v Krkonoších (Jestrabi), Křížlice (Krizlitz) und Roudnice (Raudnitz)[3], die zugleich auch Katastralbezirke bilden[4]. Grundsiedlungseinheiten sind Jestřabí v Krkonoších, Křížlice, Křížlické Paseky, Roudnice und Roudnické Paseky[5].

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mahulena Čejková: Auf den Spuren reformatorischer Stätten in der Tschechischen Republik. Herausgegeben von der Evangelischen Kirche der Böhmischen Brüder. Trilabit s.r.o., Prag 2011, ISBN 978-808-7098-20-2.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.uir.cz/obec/577189/Jestrabi-v-Krkonosich
  2. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2018 (PDF; 421 KiB)
  3. http://www.uir.cz/casti-obce-obec/577189/Obec-Jestrabi-v-Krkonosich
  4. http://www.uir.cz/katastralni-uzemi-obec/577189/Obec-Jestrabi-v-Krkonosich
  5. http://www.uir.cz/zsj-obec/577189/Obec-Jestrabi-v-Krkonosich