Joe Louis Arena

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Joe Louis Arena
The Joe
Das Logo der Joe Louis Arena
Haupteingang der Joe Louis Arena
Haupteingang der Joe Louis Arena
Daten
Ort 19 Steve Yzerman Drive
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Detroit, Michigan 48226
Koordinaten 42° 19′ 31″ N, 83° 3′ 5″ W42.325277777778-83.051388888889Koordinaten: 42° 19′ 31″ N, 83° 3′ 5″ W
Eigentümer Stadt Detroit
Betreiber Olympia Entertainment, Inc.
Baubeginn 16. Mai 1977
Eröffnung 12. Dezember 1979
Oberfläche Parkett
Eisfläche
Kunstrasen
Kosten 57 Millionen US-Dollar
Architekt Smith, Hinchmen and Grylls Associates
Kapazität Eishockey
20.027 Plätze (seit 2014)
20.066 Plätze (2003–2014)
20.058 Plätze (2001–2003)
19.995 Plätze (2000–2001)
19.983 Plätze (1996–2000)
19.875 Plätze (1989–1996)
19.275 Plätze (1979–1989)
Basketball
20.153 Plätze
Wrestling
18.735 Plätze
Konzert
21.666 Plätze
Spielfläche NHL-Eishockey
60,96 × 25,91 m (200 × 85 ft)
Verein(e)
Veranstaltungen

Die Joe Louis Arena ist eine Multifunktionshalle in der US-amerikanischen Stadt Detroit im Bundesstaat Michigan. Es ist die Heimstätte der Eishockey-Teams der Detroit Red Wings aus der National Hockey League (NHL).

Geschichte[Bearbeiten]

Die Arena wurde von 1977 bis 1979 in unmittelbarer Nähe zum Detroit River in Downtown Detroit gebaut. Die Halle ersetzte das legendäre Detroit Olympia von 1927, dass die Red Wings 52 Jahre nutzen. Sie wurde nach Schwergewichts-Boxweltmeister Joe Louis benannt, der in Detroit aufwuchs. Die Joe Louis Arena ist neben dem New Yorker Madison Square Garden die letzte NHL-Arena, deren Namensrechte nicht an einen Sponsor verkauft wurde. Das erste Spiel der Red Wings fand am 27. Dezember 1979 statt.[1] Der Arena ist im Besitz der Stadt Detroit. Betrieben wird die direkt an das Cobo Center angrenzende Halle von Olympia Entertainment, Inc.. Sie ist mit 20.027 Plätzen, nach dem United Center in Chicago mit 20.500 Plätzen, die zweitgrößte Spielstätte der NHL. Sie ist aber auch nach dem Madison Square Garden (1968) und dem Rexall Place (1974) im kanadischen Edmonton das drittälteste Eisstadion der National Hockey League.

Nutzung[Bearbeiten]

Regelmäßig wird The Joe vom Eishockeyteam der Detroit Red Wings genutzt, die elf Stanley Cups gewinnen konnten. Die Detroit Pistons trugen einige Heimspiele dort aus, weil 1985 das Dach des Pontiac Silverdome beschädigt war. Von 1988 bis 1993 war das Team der Detroit Drive aus der Arena Football League (AFL) in der Joe Louis Arena ansässig. Ab 1996 spielte auch das Indoor-Soccer-Team der Detroit Rockers (NPSL) in der Arena, die Mannschaft wurde jedoch 1999 aufgelöst. Die Detroit Turbos der Major Indoor Lacrosse League (MILL) trugen ihre Partien von 1989 bis 1994 in der Arena aus. Die Detroit Compuware Ambassadors der Ontario Hockey League (OHL) waren von 1991 bis 1992 im The Joe beheimatet. 1992 wurde aus ihnen die Detroit Junior Red Wings und blieben bis 1995.

Kurz nach der Eröffnung wurde im Februar das NHL All-Star Game 1980 in der neuen Arena vor 21.002 Zuschauern ausgetragen. Die All-Stars der Prince of Wales Conference bezwangen die All-Stars der Campbell Conference mit 6:3. Für den damals 51-jährigen Gordie Howe war es nach 32 Jahren sein 23. und letztes All-Star Game. Dagegen feierte der 19-jährige Wayne Gretzky sein erstes von insgesamt 18 All-Star Games.[2]

Im Juli 1980 fand dort auch die Republican National Convention der Republikanischen Partei statt und Ronald Reagan wurde zum Präsidentschaftskandidat nominiert. Des Weiteren wird die Arena u. a. für Konzerte, Zirkusse, Shows, Musicals genutzt.

Neue Arena für die Red Wings[Bearbeiten]

In Anbetracht des Alters der Joe Louis Arena gibt es seit Jahren Bemühungen um einen Neubau. Im Juli 2014 präsentierten die Detroit Red Wings Pläne für eine neue Spielstätte. Die vom Architekturbüro HKS entworfene New Red Wings Arena für 450 Millionen US-Dollar (330 Millionen Euro) soll über 20.000 Plätze bieten und im Sommer 2017 bezugsfertig sein. Das gesamte Bauprojekt soll etwa 650 Millionen US-Dollar (480 Millionen Euro) kosten.[3] Am 25. September 2014 wurde der erste Spatenstich für den Bau im Rahmen einer großen Zeremonie getätig.[4][5] Das Gelände der zukünftigen Arena liegt nicht weit vom Comerica Park der Detroit Tigers (MLB) und dem Ford Field der Detroit Lions (NFL) entfernt.

Galerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Joe Louis Arena – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. redwings.nhl.com: Arena History and Facts (englisch)
  2. nhl.com: 32nd NHL All-Star Game (englisch)
  3. stadionwelt.de: Spektakuläre Arena-Pläne vorgestellt Artikel vom 22. Juli 2014
  4. stadionwelt.de: Spatenstich für neue Arena in Detroit Artikel vom 29. September 2014
  5. freep.com: Ground broken for new Red Wings arena Artikel vom 25. September 2014 (englisch)