Josef Mahlmeister

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Josef Mahlmeister (* 26. Juni 1959 in Bad Kissingen) ist ein deutscher Erzieher, Erzähler, Schriftsteller und Kölner Kleinverleger.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Josef Mahlmeister wuchs im Katholischen Kinderheim Hammelburg auf. Nach einer Ausbildung zum Schriftsetzer im Erziehungsheim Schloss Birkeneck in Hallbergmoos und Arbeit in Heilbronn zog er 1983 nach Köln, wo er eine zweite Ausbildung zum Erzieher absolvierte und anschließend in verschiedenen Tageseinrichtungen arbeitete.

Seine Arbeit mit Kindern unterstützte seine Beschäftigung mit Kinder- und Jugendliteratur. Seit Anfang der 1990er Jahre veröffentlicht er eigene Arbeiten meist im Selbstverlag. Von 1982 bis 1988 erschienen unter anderem zehn Hefte der „Kunterbunten Reihe“ mit jeweils 20 oder 40 Gedichten. Dabei gestaltete er in seiner „Kunterbunten Reihe“ auch Texte in der modernen visuellen und konkreten Poesie. Diese Lyrik wurde in Performances und auf Lesungen an die Öffentlichkeit gebracht.

Mahlmeister war Übersetzer der Theaterstücke Wachtmeister Waldi (Deutsche Uraufführung 2000 in Köln) und Satina Teufelstochter des französischen Schriftsteller Pierre Gripari. Gelegentlich veröffentlicht er in verschiedenen kleineren Kulturzeitschriften wie „Die Gazette“ Rezensionen.

Zur Mitte des Jahres 2012 wurde er Mitglied im Verband Deutscher Schriftsteller (VS) in ver.di, Bezirk Köln, aus welchem er jedoch bereits im Januar 2013 aus ideellen Gründen wieder austrat.

Josef Mahlmeister tritt unter seinem Pseudonym Palabros de Cologne als Geschichtenerzähler auf.

Verlag Palabros de Cologne[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mahlmeister gründete 1998 den Kleinverlag Palabros de Cologne, in dem in Auflagen von einigen hundert Exemplaren Lyrik, Kinderbücher und regionale, teils mehrsprachige Anthologien veröffentlicht werden, viele davon mit eigenen Grafiken und Fotos. Neben seinen eigenen Werken erscheinen dort auch Werke anderer Autoren wie Cheryl Chapman, Pierre Gripari, Klaus Hansen, Byron W. Sewell und von Illustratoren wie Bonski, Miguel E. Riveros und Lusja Shatalova.

Im Programm gibt es inzwischen auch eine Sprachenlernreihe (Wodoku), die auf dem japanischen Sudoku aufgebaut ist. Außerdem hat er sich neben den Übersetzungen, in den letzten Jahren vermehrt dem Genre Engel und Friedhöfe zugewandt. Es entstand dabei eine Fotobandreihe über Friedhöfe, etwa dem Kölner Friedhof Melaten, dem Südfriedhof, dem alten Teil des Kölner Nordfriedhof, dem Westfriedhof, sowie dem Wiener Zentralfriedhof.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cover der Reihe Kunterbunte Gedichte
  • Die Zaubergeschichten vom Zauberer Mirabellum und der Hexe Schlapperspeck. Palabros de Cologne, Köln 1998, ISBN 3-9806184-0-4.
  • Gschichtles für Kinder und mit Kindern. Palabros de Cologne, Köln 1998, ISBN 3-9806184-1-2.
  • Kölner Gedichtles aus der kunterbunten Reihe. Palabros de Cologne, Köln 1999, ISBN 3-9806184-2-0.
  • Die Kinderlieder-Kompanie. Theaterstücke. Teiresias, Köln 2000, ISBN 3-9805860-8-1.
  • ABC mit Plätzle und Kaffee. BoD, Norderstedt 2001, ISBN 3-9806184-6-3.
  • Liebe, Bauchweh, Teddybär. Liebes- und Kummergedichte. Palabros de Cologne, Köln 2002, ISBN 3-9806184-8-X.
  • Die wundersamen Zaubergeschichten des Meister Jobs. Gedankensplitter aus dem Alltag eines Kölner Erziehers. BoD, Norderstedt 2004, ISBN 3-9806184-4-7.
  • Verwandelte Wildnis. Palabros de Cologne, Köln 2006, ISBN 3-9806184-9-8.
  • Die Engel leben nicht nur auf Melaten. Fotoband. Palabros de Cologne, Köln 2009, ISBN 978-3-9810559-7-9.
  • Der Kölner Friedhof Melaten und der Wiener Zentralfriedhof. Fotoband. Palabros de Cologne, Köln 2010, ISBN 978-3-9810559-8-6.
  • Engel, Kinder und Musen auf dem Südfriedhof in Köln. Fotoband mit Geschichten. Palabros de Cologne, Köln 2011, ISBN 978-3-9810559-9-3.
  • Ruhe und Frieden auf dem alten Nordfriedhof und dem Kölner Westfriedhof. Ein Fotoband mit Kölner Geschichten. Palabros de Cologne, Köln 2012, ISBN 978-3-9813632-1-0.
  • Auch Kölner reisen zum Japantag nach Düsseldorf. Ein Fotoband mit Assoziationen aus den Jahren 2010 und 2011. Palabros de Cologne, Köln 2012, ISBN 978-3-9813632-2-7.
  • Pierre Gripari und seine Rue Broca Geschichten. GRIN Verlag, München 2012, ISBN 978-3-656-18613-7.
  • Alt werden sollst du nicht! Roman mit Gedichten. CreateSpace, Charleston 2014, ISBN 978-1-4975-8352-8.
  • Engel aus Bonn, Koeln, Paris und Wien. Ein Fotoband mit 50 Engeln in SW. CreateSpace, Charleston 2014, ISBN 978-1-4992-0515-2.
  • Allerliebste Frederieke! Fotomärchen. CreateSpace, Charleston 2014, ISBN 978-1-4997-6212-9.
  • Mit eigenen Texten als Ghostwriter reich werden?. CreateSpace, Charleston 2014, ISBN 978-1-5001-0058-2.
  • Jedes Graffiti schreit seine Geschichte!. Ein Kölner Fotoband in Farbe, CreateSpace, Charleston 2014, ISBN 978-1-5010-1657-8.
  • Der seltsame Traum von Posinko dem deutschen Flamingo. Ein Bilderbuch aus dem Kölner Zoo, mit Illustrationen von Josef Mahlmeister, CreateSpace, Charleston 2014, ISBN 978-1-5029-5589-0.
  • Santa, Santa, schenk uns Schnee!. Fotoband mit Bildern aus Köln und der Eifel, in Farbe, CreateSpace, Charleston 2014, ISBN 978-1-5058-5339-1.
  • Kölns Geisterzug am Valentinstag 2015. Fotoband mit Bildern aus Köln, in Farbe, CreateSpace, Charleston 2015, ISBN 978-1-5088-1514-3.

Übersetzungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pierre Gripari: Wachtmeister Waldi. Beigefügtes Werk: Satina Teufelstochter. Aus dem Französischen und bearbeitet von Josef Mahlmeister. Teiresias, Köln 1999, ISBN 3-9805860-7-3.
  • Cheryl Chapman: Dracko Drachenfresser. Aus dem Amerikanischen Englisch und bearbeitet von Josef Mahlmeister. Palabros de Cologne, Köln 2005, ISBN 3-9806184-7-1.
  • Cheryl Chapman, Ilona Garrett, Byron W. Sewell, Victoria Sewell: Engel sind doof. Zweisprachige Anthologie. Mit Beiträgen aus dem Amerikanischen Englisch und bearbeitet von Josef Mahlmeister. Palabros de Cologne, Köln 2010, ISBN 978-3-9806184-3-4.
  • Pierre Gripari: Die Zaubergeschichten aus der Rue Broca. Dreizehn Erzählungen der Kindergeschichten: Les contes de la rue Broca. Aus dem Französischen und bearbeitet von Josef Mahlmeister. Mit SW-Illustrationen von Tine Decker und Michael Kämpfer. Palabros de Cologne, Köln 2011, ISBN 978-3-9813632-0-3.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]