Justin Snith

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Justin Snith Rennrodeln
Justin Snith 2017 in Oberhof
Nation KanadaKanada Kanada
Geburtstag 8. Dezember 1991
Geburtsort CalgaryKanadaKanada Kanada
Größe 176 cm
Gewicht 70 kg
Beruf Student
Karriere
Disziplin Doppelsitzer
Nationalkader seit 2009
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
WM-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 2 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
0Bronze0 2018 Pyeongchang Teamstaffel
FIL Rennrodel-Weltmeisterschaften
0Bronze0 2012 Altenberg Team
0Silber0 2013 Whistler Team
0Bronze0 2015 Sigulda Team
letzte Änderung: 3. Februar 2013

Justin Snith (* 8. Dezember 1991 in Calgary, Alberta) ist ein kanadischer Rennrodler.

Der Student Justin Snith aus Calgary startet seit 2005 bei Rodelsportwettbewerben und wurde 2009 in den kanadischen Nationalkader aufgenommen. Er startet im Doppelsitzer gemeinsam mit seinem Vorder- und Steuermann Tristan Walker. Mit ihm zusammen tritt er seit 2009 im Weltcup an. In der ersten Saison platzierte sich das Paar auf Rang 21 der Gesamtwertung, ihr bestes Ergebnis in dieser Saison erzielten sie auf ihrer Hausbahn in Calgary und in Altenberg, wo sie jeweils Dreizehnte wurden. Obwohl die beiden nur wenig internationale Erfahrung hatten, wurden sie vom kanadischen Verband für die Olympischen Winterspiele 2010 nominiert. Bei ihrem ersten Großereignis schafften sie auf der schwierigen Olympiabahn von Whistler mit Platz fünfzehn ein Ergebnis im unteren Mittelfeld. In der Weltcup-Saison 2010/2011 fuhr Snith mit seinem Partner meist auf Plätze zwischen zehn und fünfzehn, der zehnte Rang in Altenberg beim letzten Rennen vor der Weltmeisterschaft war die erste Top-Ten-Platzierung für die beiden. In Cesana Pariol überraschten Snith und Walker dann, als sie mit dem achten Rang in den Kreis der erweiterten Weltelite vorstießen und noch vor dem besten deutschen Duo den Wettkampf abschlossen. Bei der Rennrodel-Weltmeisterschaft 2012 in Altenberg gewann er mit der Team-Staffel die Bronzemedaille, im folgenden Jahr bei der Weltmeisterschaft in Whistler die Silbermedaille.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Justin Snith – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien