Kanton Montmarault

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Montmarault
Region Auvergne
Département Allier
Arrondissement Montluçon
Hauptort Montmarault
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 7.991 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 26 Einw./km²
Fläche 308,06 km²
Gemeinden 16
INSEE-Code 0322

Der Kanton Montmarault war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Montluçon, im Département Allier und in der Region Auvergne. Er umfasste 16 Gemeinden, sein Hauptort (frz.: chef-lieu) ist Montmarault. Die landesweiten Änderungen in der Zusammensetzung der Kantone brachten im März 2015 seine Auflösung.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
1962 8.875
1968 9.477
1975 8.622
1982 8.050
1990 8.088
1999 8.074
2006 8.039
2011 7.978

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Beaune-d’Allier 294 (2013) –  –  Einw./km² 03020 03390
Bézenet 1.006 (2013) –  –  Einw./km² 03027 03170
Blomard 216 (2013) –  –  Einw./km² 03032 03390
Chappes 209 (2013) –  –  Einw./km² 03058 03390
Chavenon 126 (2013) –  –  Einw./km² 03070 03440
Doyet 1.224 (2013) –  –  Einw./km² 03104 03170
Louroux-de-Beaune 180 (2013) –  –  Einw./km² 03151 03360
Montmarault 1.501 (2013) –  –  Einw./km² 03186 03390
Montvicq 728 (2013) –  –  Einw./km² 03189 03170
Murat 290 (2013) –  –  Einw./km² 03191 03390
Saint-Bonnet-de-Four 208 (2013) –  –  Einw./km² 03219 03390
Saint-Marcel-en-Murat 140 (2013) –  –  Einw./km² 03243 03390
Saint-Priest-en-Murat 210 (2013) –  –  Einw./km² 03256 03390
Sazeret 165 (2013) –  –  Einw./km² 03270 03390
Vernusse 165 (2013) –  –  Einw./km² 03308 03390
Villefranche-d’Allier 1.342 (2013) –  –  Einw./km² 03315 03430

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertreter im conseil général des Départements
Amtszeit Name Partei
15. September 1991 – 29. März 2015 Bruno Rojouan URB