Kanton Moulins-Ouest

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Moulins-Ouest
Region Auvergne
Département Allier
Arrondissement Moulins
Hauptort Moulins
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 15.137 (1. Jan. 2012)
Gemeinden 7
INSEE-Code 0324

Der Kanton Moulins-Ouest war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Moulins, im Département Allier und in der Region Auvergne. Er umfasste sechs Gemeinden und den westlichen Teil des Hauptortes (frz.: chef-lieu) Moulins. Die landesweiten Änderungen in der Zusammensetzung der Kantone brachten im März 2015 seine Auflösung. Sein letzter Vertreter im conseil général des Départements war Alain Denizot (PS).

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus einem Teil der Stadt Moulins (in der Tabelle angegeben ist die Gesamteinwohnerzahl, im Kanton lebten etwa 8.200 Einwohner) und weiteren sechs Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Aubigny 153 (2013) 17,14 9 Einw./km² 03009 03460
Avermes 3.838 (2013) 15,6 246 Einw./km² 03013 03000
Bagneux 320 (2013) 24,87 13 Einw./km² 03015 03460
Coulandon 673 (2013) 17,06 39 Einw./km² 03085 03000
Montilly 531 (2013) 22,09 24 Einw./km² 03184 03000
Moulins 19.474 (2013) –  –  Einw./km² 03190 03000
Neuvy 1.557 (2013) 19,03 82 Einw./km² 03200 03000