Kanton Tonnay-Boutonne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Tonnay-Boutonne
Region Poitou-Charentes
Département Charente-Maritime
Arrondissement Saint-Jean-d’Angély
Hauptort Tonnay-Boutonne
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 3.417 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 28 Einw./km²
Fläche 121,69 km²
Gemeinden 11
INSEE-Code 1738

Lage des Kantons Tonnay-Boutonne im
Département Charente-Maritime

Der Kanton Tonnay-Boutonne war bis 2015 ein französischer Kanton im Département Charente-Maritime und in der damaligen Region Poitou-Charentes. Er umfasste elf Gemeinden im Arrondissement Saint-Jean-d’Angély; sein Hauptort (frz.: chef-lieu) war Tonnay-Boutonne. Die landesweiten Änderungen in der Zusammensetzung der Kantone brachten im März 2015 seine Auflösung.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton Tonnay-Boutonne war 12.169 Hektar (121,69 km2) groß und hatte zuletzt 3417 Einwohner, was einer Bevölkerungsdichte von rund 28 Einwohnern pro km2 entsprach (Stand: 2012). Er lag im Mittel auf 22 m, zwischen m in Puy-du-Lac und 66 m in Nachamps.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus elf Gemeinden:

 Gemeinde   Einwohner 
(Stand: 2015)
 Code postal   Code Insee 
Annezay 173 17380 17012
Chantemerle-sur-la-Soie 174 17380 17087
Chervettes 155 17380 17103
Nachamps 196 17380 17254
Puy-du-Lac 475 17380 17292
Puyrolland 194 17380 17294
Saint-Crépin 331 17380 17321
Saint-Laurent-de-la-Barrière 104 17380 17352
Saint-Loup 319 17380 17356
Tonnay-Boutonne 1161 17380 17448
Torxé 211 17380 17450