Kanton Ars-en-Ré

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Ars-en-Ré
Region Poitou-Charentes
Département Charente-Maritime
Arrondissement La Rochelle
Hauptort Ars-en-Ré
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 4.527 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 108 Einw./km²
Fläche 41,76 km²
Gemeinden 5
INSEE-Code 1703

Lage des Kantons Ars-en-Ré im
Département Charente-Maritime

Der Kanton Ars-en-Ré war bis 2015 ein französischer Kanton im Département Charente-Maritime und in der damaligen Region Poitou-Charentes. Er umfasste fünf Gemeinden im Arrondissement La Rochelle; sein Hauptort (frz.: chef-lieu) war Ars-en-Ré. Die landesweiten Änderungen in der Zusammensetzung der Kantone brachten im März 2015 seine Auflösung. Vertreter im conseil général des Départements war zuletzt für die Jahre 2008–2015 Lionel Quillet.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die geografische Höhe des Kantons variierte zwischen m bei Ars-en-Ré und 18 m bei Saint-Clément-des-Baleines. Der Mittelwert lag bei m. Die Grundfläche des Kantons betrug 41,76 km2.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton Ars-en-Ré vereinte fünf Gemeinden und zählte zuletzt 4.527 Einwohner.

 Gemeinde   Einwohner 
(Stand: 2017)
 Code postal   Code Insee 
Ars-en-Ré 1307 17590 17019
La Couarde-sur-Mer 1206 17670 17121
Loix 729 17111 17207
Les Portes-en-Ré 606 17880 17286
Saint-Clément-des-Baleines 644 17590 17318