Kirchenprovinz Rom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basisdaten
Staat Italien, Vatikanstadt
Kirchenregion Latium
Metropolitanbistum Bistum Rom
Suffraganbistümer Albano
Frascati
Ostia
Palestrina
Porto-Santa Rufina
Sabina-Poggio Mirteto
Velletri-Segni
Metropolit Papst Franziskus
Fläche 5.443 km²
Pfarreien 1.448
Einwohner 5.731.000
Katholiken 5.324.000
Anteil 92,9 %
Diözesanpriester 2.966
Ordenspriester 4.557
Katholiken je Priester 708
Ständige Diakone 232
Ordensbrüder 6.915
Ordensschwestern 27.153

Die Kirchenprovinz Rom ist die einzige Kirchenprovinz der Kirchenregion Latium der römisch-katholischen Kirche in Italien.

Zu der Kirchenprovinz Rom gehören das Bistum Rom als Metropolitanbistum und die suburbikarischen Bistümer Albano, Frascati, Ostia, Palestrina, Porto-Santa Rufina, Sabina-Poggio Mirteto und Velletri-Segni als Suffraganbistümer.

Nicht zu der Kirchenprovinz Rom gehören dagegen die übrigen Jurisdiktionsbezirke der Kirchenregion Latium, die immediat, also ohne Zuordnung zu einer Kirchenprovinz direkt dem Heiligen Stuhl unterstellt sind.

Metropolit der Kirchenprovinz Rom ist der Bischof von Rom (der Papst), also derzeit Franziskus.

Siehe auch[Bearbeiten]