Liste der HGÜ-Anlagen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung (HGÜ) ist ein Verfahren zur Übertragung von elektrischer Energie mit Gleichstrom hoher Spannung (100–1000 kV). Im Folgenden findet sich eine Übersicht der realisierten Anlagen.

Anlagen, in denen ursprünglich Quecksilberdampfgleichrichter zum Einsatz kamen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Inbetriebnahme bis einschließlich 1945[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Stromrichter- Station 1 Stromrichter- Station 2 Länge Erd- / See-
kabel (km)
Länge Frei- leitung (km) Span- nung (kV) Max. Über-
tragungs-
leistung (MW)
Jahr d. In- betrieb- nahme Bemerkungen
Mechanicville, New York USA
Mechanicville, NY
USA
Schenectady, NY
37 12 5 1932 Versuchsanlage
HGÜ-Kurzkupplung der Carnegie-Stahlwerke USA
Pittsburgh, Pennsylvania
USA
Pittsburgh, Pennsylvania
? ? ? diente zur Realisierung einer Kopplung zwischen einem 60-Hz-Netz und einem 25-Hz-Netz, abgebaut[1]
HGÜ Zürich–Wettingen Schweiz
Wettingen
Schweiz
Zürich
20 50 0,5 1939 Versuchsanlage, erbaut von BBC
HGÜ Charlottenburg–Moabit Deutschland
Berlin-Moabit
Deutschland
Berlin-Charlottenburg
4,6 100 14 1942 Versuchsanlage, 1945 demontiert
HGÜ Lehrte–Misburg Deutschland
Lehrte
Deutschland
Hannover-Misburg
? 80 16 1944 Versuchsanlage, im Zweiten Weltkrieg zerstört
Elbe-Projekt Deutschland
Vockerode
Deutschland
Berlin-Marienfelde
115 0 200 60 1945 ging nie in Betrieb, abgebaut
HGÜ Trollhättan–Merud Schweden
Trollhättan
Schweden
Mellerud
90 50 6,5 1942 Versuchsanlage, 1945 demontiert

Inbetriebnahme nach 1945[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Stromrichter- Station 1 Stromrichter- Station 2 /... Länge Erd- / See- kabel (km) Länge Frei- leitung (km) Span- nung (kV) Max. Über- tragungs- leistung (MW) Jahr d. In- betrieb- nahme Bemerkungen
Moskau-Kaschira Russland
Moskau
Russland
Kaschira
100 200 30 1951 stillgelegt (Datum unbekannt)
HGÜ Gotland 1 Schweden
Västervik
Schweden
Yigne
98 200 20 1954 Stilllegung im Februar 1986
HGÜ Cross Channel Frankreich
Echingen
UK
Lydd
64 100 160 1961 Stilllegung 1984
HGÜ Kontiskan 1 Dänemark
Vester Hassing
Schweden
Stenkullen
87 89 250 250 1964 im August 2006 durch Neuanlage mit Thyristoren ersetzt
SACOI 1 Italien
Suvereto
bevor 1992: San Dalmazio
Frankreich
Lucciana

Italien
Codrongianos
304 118 200 200 1965 1986 Ersatz durch Thyristoren, mehrere Terminals
HVDC Inter-Island Link Neuseeland
Benmore
Neuseeland
Haywards
40 535 (+)270
(–)350
1240 1965 die Neuanlage ist mit Thyristoren bestückt, die Altanlage dazu parallel geschaltet
HGÜ Wolgograd-Donbass Russland
Volzhskaya
Ukraine
Mikhailovskaya
475 400 750 1964
HGÜ-Kurzkupplung Sakuma Japan
Sakuma
Japan
Sakuma
125 300 1965 1993 Ersatz durch einen mit Photothyristoren bestückten Stromrichter
Pacific DC Intertie USA
Oregon – Celilo
USA
California – Sylmar
1362 500 3100 1970 1972 musste die Stromrichterstation in Sylmar nach dem Sylmar-Erdbeben zum größten Teil rekonstruiert werden
Vancouver Island 1 Kanada
Delta, BC
Kanada
North Cowichan, BC
33 42 260 312 1968
Nelson River Bipol 1 Kanada
Gillam
Kanada
Rosser, Manitoba
895 450 1620 1971
HGÜ Kingsnorth UK
Kingsnorth
UK
London Beddington

London Willesden
85 266 640 1975 einzige innerstädtische (London) und letzte mit Quecksilberdampfgleichrichtern erbaute Anlage

Anlagen, die von Beginn an mit Thyristoren betrieben werden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Inbetriebnahme bis 1980[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Stromrichter- Station 1 Stromrichter- Station 2 Länge Erd- / See- kabel (km) Länge Frei- leitung (km) Span- nung (kV) Max. Über- tragungs- leistung (MW) Jahr d. In- betrieb- nahme Bemerkungen
HGÜ-Kurzkupplung Eel River Kanada
Eel River, NB
Kanada
Eel River, NB
80 320 1972
Vancouver Island 2 Kanada
Delta, BC
Kanada
North Cowichan, BC
33 42 280 370 1977
HGÜ-Kurzkupplung David A. Hamil USA
Stegall (Nebraska)
USA
Stegall (Nebraska)
±50 100 1977
HGÜ-Kurzkupplung Shin Shinano Japan
Shin Shinano
Japan
Shin Shinano
125 600 1977
Square Butte USA
Center, ND (Young)
USA
Adolph, MN (Arrowhead)
749 250 500 1977
HGÜ Cross-Skagerrak
1 + 2
Dänemark
Tjele
Norwegen
Kristiansand
130 100 250 500 1977
CU USA
Underwood, ND (Coal Creek)
USA
Rockford, MN (Dickinson)
710 ±400 1000 1979
HGÜ Hokkaido–Honshu Japan
Hakodate
Japan
Kamikita
44 149 250 300 1979
HGÜ Cahora Bassa Mozambique
Songo
Südafrika
Apollo
1420 ±533 1920 1979 Die Thyristorventile sind nicht in einer Halle, sondern in ölgefüllten Containern im Freien untergebracht. Die Anlage wurde in den 1980er Jahren im Verlauf des Mosambikanischer Bürgerkriegs beschädigt und war 17 Jahre nicht in Betrieb. Sie wurde in Folge erneuert und 1998 wieder in Betrieb genommen.

Inbetriebnahme zwischen 1981 und 1990[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Stromrichter- Station 1 Stromrichter- Station 2/... Länge Erd- / See- kabel (km) Länge Frei- leitung (km) Span- nung (kV) Max. Über- tragungs- leistung (MW) Jahr d. In- betrieb- nahme Bemerkungen
HGÜ-Kurzkupplung Acaray Paraguay
Ciudad de Este
Paraguay
Ciudad de Este
25,6 50 1981
HGÜ Inga–Shaba Zaire
Kolwezi
Zaire
Inga
1700 500 560 1982 Die Freileitung dürfte die längste der Erde sein. Da sie überwiegend durch schwer zugängliches Terrain führt, wurde für jeden Pol eine separate Leitungstrasse gewählt.
HGÜ-Kurzkupplung Vyborg Russland
Vyborg
Russland
Vyborg
85 1065 1982
Dürnrohr Österreich
Dürnrohr
Österreich
Dürnrohr
145 550 1983 Oktober 1996 stillgelegt, 2007 demontiert
Gotland 2 Schweden
Västervik
Schweden
Yigne
92,9 6,6 150 130 1983
HGÜ-Kurzkupplung Eddy County USA
Artesia, NM
USA
Artesia, NM
82 200 1983
HGÜ-Kurzkupplung Oklaunion USA
Oklaunion, TX
USA
Oklaunion, TX
82 200 1984
HGÜ-Kurzkupplung Blackwater USA
Blackwater, NM
USA
Blackwater, NM
57 200 1984
Châteauguay-Gleichstromkurzkupplung Kanada
Saint-Constant, QC
Kanada
Saint-Constant, QC
140 1000 1984 Größte GKK in Nordamerika
HGÜ Itaipu 2 Brasilien
Foz do Iguaçu, Paraná
Brasilien
São Roque, São Paulo
805 ±600 3150 1984 Hersteller: ABB
HGÜ Itaipu 1 Brasilien
Foz do Iguaçu, Paraná
Brasilien
São Roque, São Paulo
785 ±600 3150 1984 Hersteller: ABB
HGÜ-Kurzkupplung Madawaska Kanada
Degelis
Kanada
Degelis
140 350 1985
HGÜ-Kurzkupplung Miles City USA
Miles City
USA
Miles City
82 200 1985
HGÜ-Kurzkupplung Highgate USA
Highgate, VT
USA
Highgate, VT
56 200 1985
Nelson River Bipol 2 Kanada
Sundance
Kanada
Rosser
937 ±500 1800 1985
HGÜ Cross-Channel (neu) Frankreich
Les Mandarins
Großbritannien
Sellindge
72 ±270 2000 1986 2 bipolare Systeme
HGÜ-Kurzkupplung Uruguaiana Brasilien
Uruguaiana
Brasilien
Uruguaiana
17,9 53,9 1986
Intermountain USA
Intermountain, Utah
USA
Adelanto, California
785 ±500 1920 1986
HGÜ-Kurzkupplung Broken Hill Australien
Broken Hill
Australien
Broken Hill
8,33 40 1986
Gotland 3 Schweden
Västervik
Schweden
Yigne
98 150 130 1987
HGÜ Zhoushan China
Ningbo
China
Gao Tongge
12 42 100 50 1987
Kontiskan 2 Dänemark
Vester, Hassing
Schweden
Lindome
87 60 285 300 1988
HGÜ-Kurzkupplung Virginia Smith USA
Sidney, Nebraska
USA
Sidney, Nebraska
500 200 1988 [2]
HGÜ-Kurzkupplung McNeill Kanada
Mc Neill, Alberta
Kanada
Mc Neill, Alberta
42 150 1989
Gezhouba–Shanghai „GeSha“ oder „Ge-Nan“ China
Gezhouba
China
Nan Qiao
1046 ±500 1200 1989 Hersteller: Siemens[3]
HGÜ Fenno-Skan Finland
Rauma
Schweden
Dannebo
200 33 400 500 1989
HGÜ-Kurzkupplung Vindhyachal Indien
Vindhyachal
Indien
Vindhyachal
176 500 1989
HGÜ Sileru–Barsoor Indien
Sileru
Indien
Barsoor
196 200 400 1989

Inbetriebnahme zwischen 1991 und 2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Stromrichter- Station 1 Stromrichter- Station 2/... Länge Erd- / See- kabel (km) Länge Frei- leitung (km) Span- nung (kV) Max. Über- tragungs- leistung (MW) Jahr d. In- betrieb- nahme Bemerkungen
HGÜ Québec – Neuengland Kanada
Radisson, QC
Kanada
Nicolet, QC

Kanada
Des Cantons, QC

USA
Comerford, NH

USA
James Bay, MA
5 1100 ±450 2000 1991 3 Zwischenstationen. Hersteller: ABB[4]
HGÜ Rihand–Delhi Indien
Rihand
Indien
Dadri
814 ±500 1500 1992
Cross-Skagerrak 3 Dänemark
Tjele
Norwegen
Kristiansand
130 100 350 500 1993
Inter-Island Neuseeland 2 Neuseeland
Benmore
Neuseeland
Haywards
40 570 350 640 1992
HGÜ-Kurzkupplung Wolmirstedt Deutschland
Wolmirstedt
Deutschland
Wolmirstedt
160 600 (1992) Bau wurde im April 1990 eingestellt. Stromrichterhalle, heute Recyclinghof.
SACOI 2 Italien
Suvereto
bevor 1992: San Dalmazio
Frankreich
Lucciana
Italien
Codrongianos
118 304 200 300 1992 mehrere Terminals
GKK Etzenricht Deutschland
Etzenricht
Deutschland
Etzenricht
160 600 1993 stillgelegt im Oktober 1995, 2009 demontiert
GK Wien-Südost Österreich
Wien
Österreich
Wien
142 600 1993 stillgelegt im Oktober 1996, 2007 demontiert
Baltic Cable Deutschland
Lübeck-Herrenwyk
Schweden
Kruseberg
250 12 450 600 1993
HGÜ Haenam–Cheju Südkorea
Haenam
Südkorea
Jeju
101 180 300 1996
Kontek Dänemark
Bjaeverskov
Deutschland
Bentwisch
170 400 600 1996
HGÜ Chandrapur–Padghe Indien
Chandrapur
?
Indien
Padghe
900 ±500 1500 1997
HGÜ Leyte – Luzon Philippinen
Ormoc, Leyte
Philippinen
Naga, Camarines Sur
21 430 400 1600 1998
HGÜ-Kurzkupplung Chandrapur Indien
Chandrapur
Indien
Chandrapur
205 1000 1998
HGÜ-Kurzkupplung Welch-Monticello USA
Welch-Monticello, TX

Kraftwerk Welch
USA
Welch-Monticello, TX

Kraftwerk Monticello
162 600 1998
Vizag I Indien
Visakhapatnam Gazuwaka
Indien
Visakhapatnam Gazuwaka
176 500 1999
HGÜ-Kurzkupplung Minami-Fukumitsu Japan
Minami-Fukumitsu
Japan
Minami-Fukumitsu
125 300 1999
HGÜ Visby–Nas Schweden
Nas
Schweden
Visby
70 80 50 1999
HGÜ Kii Channel Japan
Anan
Japan
Kihoku
50 50 500 1400 2000
Swepol Poland
Bruskowo Wielkie
Schweden
Stärnö
245 450 600 2000
HGÜ-Kurzkupplung Garabi Brasilien
Garabi
Brasilien
Garabi
±70 400 2000
HGÜ-Kurzkupplung Rivera Uruguay
Rivera
Uruguay
Rivera
± 20 70 2000

Inbetriebnahme von 2001 bis 2007[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Stromrichter- Station 1 Stromrichter- Station 2/... Länge Erd- / See- kabel (km) Länge Frei- leitung (km) Span- nung (kV) Max. Über- tragungs- leistung (MW) Jahr d. In- betrieb- nahme Bemerkungen
HGÜ Italien–Griechenland Griechenland
Arachthos
Italien
Galatina
313 110 400 500 2001
TSQ China
Tianshengqiao
China
Guangzhou
960 ±500 1800 2001 Hersteller: Siemens[3]
HGÜ Moyle Großbritannien
Auchencrosh
Nordirland
Ballycronan More
63,5 250 250 2001
HGÜ ESI II Indien
Talcher, Orissa
Indien
Kolar, Karnataka
1450 ±500 2000 2002 [2]
HGÜ Thailand–Malaysia Thailand
Khlong Ngae
Malaysia
Gurun
110 300 300 2002
HGÜ Shengsi China
Schengsi
China
Anabasis Sizu
63,21 2,99 ±50 60 2002 [5]
HGÜ Dreischluchtendamm–Changzhou China
Longquan
China
Zhengping
860 ±500 3000 2003 Von der Nordbank der Drei Schluchten nach Zhengping, 200 km from Shanghai in the East grid. Hersteller: ABB / Siemens[4][3][6]
HGÜ-Kurzkupplung Sasaram Indien
Sasaram
Indien
Sasaram
205 500 2003
HGÜ-Kurzkupplung Rapid City USA
Rapid City, South Dakota
USA
Rapid City, South Dakota
13 200 2003 [1]
Guizhou-Guangdong I (GuG I) China
Anshun, Guizhou
China
Zhaoqing, Guangdong
980 ±500 3000 2004 Hersteller: Siemens[4][3]
HGÜ Dreischluchtendamm-Guangdong – Huizhou China
Jingzhou
China
Huizhou
940 500 3000 2004 [7] Hersteller: ABB[4]
HGÜ-Kurzkupplung Vizag II Indien
Visakhapatnam
Indien
Visakhapatnam
176 500 2005 Hersteller: ABB[8]
Basslink Australien
LoyYang
Australien
GeorgeTown, Tasmania
298,3 71,8 400 600 2005 [2][9]
HGÜ-Kurzkupplung Lingbao China
Lingbao
China
Lingbao
168 360 2005
HGÜ-Kurzkupplung Lamar USA
Lamar Co., CO
USA
Lamar Co., CO
63,6 210 2005 Hersteller: Siemens; Kombination von HGÜ-Kurzkupplung und Leistungsflusskontrolle (GPFC)[10]
HGÜ Dreischluchtendamm-Shanghai China
Yidu
China
Shanghai
900 ±500 3000 2006 Hersteller: ABB[4]
Higashi-Shimizu Frequency Converter Japan
Shimuzu
Japan
Shimuzu
125 300 2006
HGÜ-Kurzkupplung Sharyland USA
Sharyland, TX
USA
Sharyland, TX
21 150 2007
Guizhou-Guangdong II (GuG II) China
Xingren
China
Shenzhen
1225 ±500 3000 2007 Hersteller: Siemens[4][3]
Neptune USA
Long Island (Hicksville) NY
USA
Sayreville, NJ
105 500 660 2007 Hersteller:Siemens[4][11]

Inbetriebnahme ab 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Stromrichter- Station 1 Stromrichter- Station 2/... Länge Erd- / Seekabel (km) Länge Frei- leitung (km) Span- nung (kV) Max. Über- tragungs- leistung (MW) Jahr d. In- betrieb- nahme Bemerkungen
GKK Al Fadhili Saudi Arabien
Al Fadhili
Saudi Arabien
Al Fadhili
1800 2008 [2]
GKK HeiHe China
Heihe
China
Heihe
750 2008 [12]
GKK Gaoling China
Gaoling
China
Gaoling
1500 2008
NorNed Niederlande
Eemshaven
Norwegen
Feda
580 450 700 2008 Hersteller: ABB[4]
Lévis-Enteiser Kanada
Lévis
Kanada
Lévis
27 – 242 ±17,4 250 2008 Anlage zur Leitungsenteisung. Normalbetrieb: Statischer Blindleistungskompensator (SVC)
HGÜ Ballia–Bhiwadi Indien
Ballia
Indien
Bhiwadi
780 ±500 2500 2011 Hersteller: Siemens[4][13]
HGÜ-Kurzkupplung Outaouais Kanada
Outaouais
Kanada
Outaouais
315 625 (2x) 2009 geplante Fertigstellung 2009, Hersteller: ABB[4]
SAPEI Italien
Latina
Italien
Fiume Santo
440 500 500 2009* geplante Fertigstellung 2008/09, Hersteller: ABB[4]
HGÜ Yunnan-Guangdong China
Chuxiong, Yunnan
China
Zengcheng, Guangdong
1418 ±800 5000 2010 Hersteller: Siemens[3] [3]
HGÜ Xianjiaba-Shanghai China
Fulong
China
Fengxian
2071 ±800 6400 2010* Fertigstellung 2010 Monopol, 2011 Bipol
Hersteller: Siemens, ABB[4]
HGÜ Ningxia – Tianjing China – Ningxia China – Tianjing 3000 2010
HGÜ Baoji-Denjang China – Baoji China – Denjang ±500 3000 2010
HGÜ Qinghai - Tibet China –
Geermu
China – Lhasa 1038 500 1200 2010
Ningxia - Shandong China –
Yinchuan
China – Qingdao 1038 500 1200 2010
HGÜ Hulunbeir-Liaoning China – Hulunbeir China – Shenyang 920 ±500 3000 2010
Great Belt Power Link oder HGÜ StoreBaelt Dänemark
Fraugde
Dänemark
Herslev
56 400 600 2010 Hersteller: Siemens[4][14]
HGÜ-Kurzkupplung Melo Uruguay
Melo
Uruguay
Melo
? 500 2011 Fertigstellung 2011, Hersteller: Areva
BritNed Großbritannien
Grain
Niederlande
Maasvlakte
245 450 1000 2011 Fertigstellung 2010, Inbetriebnahme 2011, Hersteller: Siemens[4]
Cometa Spanien
Morvedre
Spanien
Santa Ponsa
247 250 400 2011* geplante Fertigstellung 2011
Hersteller: PRYSMIAN/NEXANS/Siemens[4]
HGÜ Sumatra–Java Indonesien
Java
Indonesien
Sumatra
700 500 3000 2011* geplante Fertigstellung 2011
Hersteller: ?[4]
HGÜ Hubei – Shanghai China – Jingmen China – Fenjing
970 500 3000 2011
HGÜ Fenno-Skan 2 Finland
Rauma
Schweden
Dannebo
200 103 500 800 2011
HGÜ Jindo–Jeju 2 Korea
Jeju
Korea
Jindo
119 250 200 (2x) 2011* geplante Fertigstellung 2011
Hersteller: ?[4]
HGÜ Nord Shaanxi – Shandong China China 3000 2011
GKK Shandong – Ost China China 1200 2011
HGÜ Jinping-Sunan China
Jinping, Sichuan
China
Sunan, Junan
2059 ±800 7200 2012
HGÜ Rio Madeira Brasilien – Porto Velho Brasilien – Araraquara > 2500 ±600 3150 2012
HGÜ-Kurzkupplung Rio Madeira Brasilien – Porto Velho Brasilien – Porto Velho  ? 800 2012
HGÜ Mundra–Haryana Adani Indien
Mundra, Gujarat
Indien
Mohindergarh, Haryana
960 ±500 2500 2012 Hersteller: Siemens[4][15] [4]
GKK Nord – Zentral China China 1000 2012
HGÜ Xiluodo – Guangdong China
Zhaotong, Yunnan
China
Conghua, Guangdong
1286 500 5000 2013 [5]
HGÜ Jinhong – Thailand China Thailand 3000 2013
HGÜ-Kurzkupplung Akhaltsikhe Georgien
Akhaltsikhe
Georgien
Akhaltsikhe
96 700 2013
HGÜ-Kurzkupplung Ridgefield USA
Ridgefield
USA
Ridgefield
185 660 2013
HGÜ-Kurzkupplung Bheramara Bangladesch, Bheramara Bangladesch, Bheramara 158 500 2013
Stadteinspeisung Dalian China – Dalian-Nord China – Dalian-Süd 43 ±320kV 1000 2013 [6]
HGÜ Xiluodo – Hunan China
China
±800 6400 2014
Südliche HGÜ Hami–Zhengzhou China
Agra
China
Agra
2210 ±800 8000 2014 HGÜ mit der höchsten Übertragungsleistung der Welt (Stand 2014)[16]
HGÜ Biswanath–Agra Indien
Agra
Indien
Alipurduar

Indien
Biswanath
1825 ±800 6000 2014* geplante Fertigstellung 2014/2015 als Bipol[17]
GKK Mogotscha Russland
Mogotscha
Russland
Mogotscha
? ? 2014 [7]
Estlink 2 Finnland
Anttila
Estland
Püssi
157 14 450 650 2014 Hersteller: Siemens (Umspannwerke) [8], NEXANS (Kabel)
Railroad DC Tie USA
Sharyland, TX
USA
Sharyland, TX
21 150 2014 [9]
Eastern Alberta Transmission Line Kanada
Newell
Kanada
Heathfield
485 500 1000 2014
Western Alberta Transmission Line Kanada
Genesee
Kanada
Langdon
485 500 1000 2014
HGÜ Humeng – Schandong China China ±800 6400 2015
HGÜ Xiluodo – Hanzhou China China ±800 6400 2015
HGÜ Irkutsk – Peking Russland – Irkutsk China – Beijing ±800 6400 2015
HGÜ Nuozhadu – Guangdong China
Puer, Yunnan
China
Jiangmen, Guangdong
1451 ±800 5000 2013 [10]
HGÜ Western Link Großbritannien, Hunterston Großbritannien, Connah's Quay 414 600 2200 2015 Hersteller: Siemens (Umspannstationen), Prysmian (Kabel) [11]
HGÜ-Kurzkupplung Alytus Litauen- Alytus Litauen- Alytus  ? 1000 2015
HGÜ Jinschafluß II – Ostchina China China ±800 6400 2016
HGÜ Goupitan – Guangdong China China 3000 2016
Shetland HVDC Connection UK – Upper Kergord Valley UK – Blackhillock 345 550 2016
HGÜ Jinschafluß II – Fujian China China ±800 6400 2018
HGÜ Humeng – Liaoning China China ±800 6400 2018
HGÜ Humeng – Liaoning China China ±800 6400 2018
HGÜ Hami – Central China China China ±800 6400 2018
HGÜ Ekibastus-Zentrum Kasachstan
Ekibastus
Russland
Tambow
2400 750 6000 ? unvollendet, fast vollständig abgerissen
HGÜ Bakun Malaysia
Similajau
Malaysia
Bentong
670 1030 500 ? ?
HGÜ Schanghai-Schensi China
Schanghai
China
Schensi
±500 ? ? [12]
Skagerrak 4 Dänemark
Viborg
Norwegen
Kristiansand
137 102 500 700 [veraltet]2014 dänischer Windstrom, norwegische Wasserspeicher [12]

[13]

Nemo Link Großbritannien
Richborough
Belgien
Seebrügge
ca. 140 km ±400 1000 Vorlage:Zukunft/In 2 Jahren2019 Auftragsnehmer Siemens[18]
NordLink Deutschland
Wilster
Norwegen
Tonstad
570 km (516 km Seekabel, 54 km Landkabel) 53 km ±525 1400 Vorlage:Zukunft/In 2 Jahren2019 Hersteller ABB [14]
NSN Link Großbritannien
Blyth
Norwegen
Kvilldal
> 700 km ±515 1200 Vorlage:Zukunft/In 3 Jahren2020 [19]

Anlagen, die von Beginn an mit IGBTs betrieben wurden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(auch bekannt unter den Namen HVDC light (ABB) und HVDC plus (Siemens))

Name Stromrichter- Station 1 Stromrichter- Station 2/... Länge Land-/ See- kabel (km) Länge Frei- leitung (km) Span- nung (kV) Max. Über- tragungs- leistung (MW) Jahr d. In- betrieb- nahme Bemerkungen
Hellsjön–Grängesberg Schweden
Hellsjön
Schweden
Grängesberg
10 180 3 1997 Versuchsanlage
HGÜ-Kurzkupplung Eagle Pass, Texas USA, Texas
Eagle Pass
USA, Texas
Eagle Pass
15,9 36 2000
HGÜ Tjæreborg Dänemark
Tjæreborg/Enge
Dänemark
Tjæreborg Umspannwerk
4,3 9 7 2000 Verbindung von Windenergieanlagen
Directlink Australien
Mullumbimby
Australien
Bungalora
59 80 180 2000 Erdkabel
Querung des Sunds von Long Island USA, Connecticut
New Haven
USA
Shoreham, Long Island
40 150 330 2002 eingegrabenes Seekabel
Murraylink Australia
Red Cliffs
Australia
Berri
177 300 (±150) 220 2002 Erdkabel
HGÜ Troll A Norwegen
Kollsnes
Norwegen
Offshore-Plattform Troll A
70 60 80 2004 Stromversorgung für Gaskompressor, Hersteller: ABB[4]
Estlink Estland
Harku
Finland
Espoo
105 150 350 2006 Hersteller: ABB[4]
BorWin 1 Deutschland
Diele
deutsche AWZ
BorWin alpha
78 km Landkabel, 125 km Seekabel 300 (±150) 400 2010 Hersteller: ABB[20]
Trans Bay Cable / San Francisco Bay USA, Kalifornien
East Bay – Oakland
USA, Kalifornien
San Francisco
88 200 400 2010 Hersteller: Siemens & Pirelli[21]
HGÜ Valhall Norwegen
Lista
Norwegen
Offshore-Plattform Valhall
292 150 78 2009
Sydvästlänken Schweden
Barkeryd (Nassjö)
Schweden
Hurva (Hörby)
197 63 600 (±300) 2 x 660 2014/2015 zwei parallele HGÜ-Systeme über Land (hier mit 260 km Trassenlänge), ggf. Muster für HGÜ-Landverbindungen in Deutschland (falls Kabel- und Freileitungen in Serie und aus wirtschaftlichen Gründen mit begrenzter Kabelspannung auf z. B. auf ±525 kV)
Caprivi Link Namibia
Gerus
Namibia
Zambezi
970 500 300 2010
Great Belt Power Link (Storebælt HVDC) Dänemark
Fraugde (Fünen)
Dänemark
Herslev (Seeland)
26 km Landkabel, 32 km Seekabel 400 600 2010 Hersteller: Siemens (Umspannwerke) [15], ABB (Kabel) [16]
East-West Interconnector Großbritannien
Shotton
Irland
Woodland
130 400 (±200) 500 2012
Windfarmintegration Nanhui China China 8.4 ±30kV 18 2011 [17]
BorWin 2 Deutschland
Diele
deutsche AWZ
BorWin beta
78 km Landkabel, 125 km Seekabel 600 (±300) [22] 800 2013 [18] Hersteller: Siemens Energy
HGÜ Nanao China
Sucheng
China
Jinniu , China
Qingao
10 32 ±160 200 2013
DolWin 1 Deutschland
Heede (Dörpen)
deutsche AWZ
DolWin alpha
90 km Landkabel, 75 km Seekabel 640 (±320) 800 2014 Hersteller: ABB [19]
HGÜ Zhouschan-Zhejiang China
Zhouschan
China
Quschan  ; China
Daischan  ; China
Jangschan  ; China
Sijiao
134 km Seekabel 400 (±200) 400 2014 Hersteller: C-EPRI Electric Power Engineering Co.,Ltd
HelWin 1 Deutschland
Büttel
deutsche AWZ
HelWin alpha
45 km Landkabel, 85 km Seekabel 500 (±250) 576 2015 Hersteller: Siemens [20]
SylWin 1 Deutschland
Büttel
deutsche AWZ
SylWin alpha
45 km Landkabel, 160 km Seekabel 640 (±320) 864 2015 Hersteller: Siemens [21]
HGÜ-Kurzkupplung Mackinac USA
Saint Ignace, Michigan
USA
Saint Ignace, Michigan
70 200 2014 Hersteller: ABB
INELFE Frankreich
Baixas
Spanien
Santa Llogaia
64 640 (±320) 2 x 1000 2014 zwei parallele HGÜ-Systeme über Land (hier mit 64 km Trassenlänge), davon rd. 8 km im Pyrenäen-Autobahntunnel, ggf. Muster für andere HGÜ-Landverbindungen, aktueller Stand ist das 320 kV-Kunststoffkabel, Langzeiterfahrungen mit 525 kV-Kunststoffkabeln fehlen noch; Hersteller: Siemens [22]
NordBalt Schweden
Nybro
Litauen
Klaipėda
450 300 700 2015 Hersteller: ABB [23]
DolWin 2 Deutschland
Heede (Dörpen)
deutsche AWZ
DolWin beta
90 km Landkabel, 45 km Seekabel 640 (±320) 916 2016 Hersteller: ABB [24]
HelWin 2 Deutschland
Büttel
deutsche AWZ
HelWin beta
45 km Landkabel, 85 km Seekabel 640 (±320) 690 2015 Hersteller: Siemens [25]
Mehrpunktanbindung Zhoushan China China 134 ±200 kV 400  ? [26]
Eleclink Frankreich
Les Mandarins
England
Sellindge
75 400 500  ? geplant für den Servicetunnel des Eurotunnels [27] (PDF; 31 kB)
HGÜ Åland-Finnland Finnland
Nådendal
Finnland
Ytterby
158 160 (±80) 100 2015 Hersteller: ABB [28]
DolWin 3 Deutschland
Heede (Dörpen)
deutsche AWZ
DolWin gamma
79 km Landkabel, 83 km Seekabel 640 (±320) 900 2016/17 Hersteller: Alstom [29]
HGÜ MON.ITA Italien
Cepagatti
Montenegro
Lastva Grbaljska
415 ±500 1000 2017 Hersteller: Toshiba
BorWin 3 Deutschland
Emden Ost
deutsche AWZ
BorWin gamma
78 km Landkabel, 82 km Seekabel 640 (±320) [23] 900 2019 [30] Hersteller: Siemens Energy
HGÜ Caithness Moray Großbritannien
Spittal
Großbritannien
Blackhillock
160 km Seekabel 320 1200 2018 Hersteller: ABB
ALEGrO Deutschland
Oberzier
Belgien
Lixhe
100 km Seekabel 320 1000 2020?
NSN Link Großbritannien
Blyth
Norwegen
Kvilldal
> 700 km ±515 1400 Vorlage:Zukunft/In 3 Jahren2020 [24]
COBRAcable Dänemark
Endrup
Niederlande
Eemshaven
ca. 325 km ±320 700 Vorlage:Zukunft/In 2 Jahren2019 Hersteller: Siemens
Celtic Link Irland
Frankreich
ca. 600 km 700 Vorlage:Zukunft/In 5 Jahren2025 [25]

Anlagen, in denen sowohl Erzeuger als auch Verbraucher direkt mit Gleichstrom arbeiteten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name In- und ggf. Außerbetriebnahme Verlauf Länge Betriebsdaten Bemerkungen
HGÜ Lyon–Moûtiers 1906 – 1936 MoûtiersLyon (Frankreich) 180 km Freileitung, 4 km Erdkabel 100 kV bipolar, 150 A Reine Gleichstrommaschinen ohne Umrichtung, wurde 1936 als letzte Anlage ihrer Art wieder abgebaut[26]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: HGÜ-Anlagen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Thomas Blalock: A Novel but Short-Lived Power Distribution System. History: Monocyclic Power. IEEE Power & Energy Society, abgerufen am 23. Oktober 2010 (englisch).
  2. a b c HVDC Transformers- details. Siemens. Abgerufen am 19. Dezember 2008.
  3. a b c d e f ROLE OF THREE GORGES – CHANGZHOU HVDC IN INTERCONNECTING CENTRAL AND EAST CHINA (PDF; 158 kB) ABB. Abgerufen am 19. Dezember 2008.
  4. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t Working Group on HVDC and FACTS Bibliography and Records: HVDC PROJECTS LISTING. In: IEEE Transmission and Distribution Committee. 7. Juli 2008. Abgerufen am 19. Dezember 2008.
  5. http://www.dsius.com/cet/HVDCinChina_EPRI2013_HVDC.pdf
  6. China to Construct High-Voltage Transmission System Between Yunnan, Guangdong. In: Penton Media Inc. (Hrsg.): Transmission & Distribution World. 11. Juni 2007. Abgerufen am 19. Dezember 2008.
  7. The Three Gorges–Guangdong HVDC link. Juni 2005. Abgerufen am 19. Dezember 2008.
  8. THE SECOND 1 x 500 MW HVDC BACK-TO-BACK INTERCONNECTION AT VIZAG (PDF; 79 kB) Abgerufen am Dezember 2008.-->
  9. Joerg Dorn, Dietmar Retzmann, Cristen Schimpf, Dag Soerangr: HVDC Solutions for System Interconnection and Advanced Grid Access. In: EPRI HVDC conference 2007-09-13 to 14. 6. November 2007, S. 44. Abgerufen am 19. Dezember 2008.-->
  10. [http://www.ptd.siemens.de/B4-202.pdf APPLICATION OF THE GRID POWER FLOW CONTROLLER (GPFC) IN A BACK TO BACK PROJECT- details] (PDF; 1,2 MB) Siemens. Abgerufen am 29. September 2009.-->
  11. What is Neptune RTS?. Abgerufen am 19. Dezember 2008.
  12. a b http://www.nari-relays.com/en/files/HVDC%20Control%20and%20Protection%20Solutions.pdf
  13. Peter Riedel, Kumar, Devinder (Siemens AG, Erlangen, DEU); Kölz, Andreas (Siemens AG, Erlangen, DEU); Kuhn, Matthias (Siemens AG, Erlangen, DEU); Chauhan, Rajeev Kumar (Powergrid Corporation of Indien Ltd, Gurgaon-122001 (Haryana), Indien, IND): BASIC DESIGN ASPECTS OF 2500 MW BALLIA-BHIWADI 2500 MW HVDC POWER TRANSMISSION SYSTEM (abstract). In: 17th Conference of the Electric Power Supply Industry (CEPSI), Macau/China, October 27 – 31, 2008. 3. September 2008. Abgerufen am 19. Dezember 2008.
  14. The 400 kV Storebælt HVDC Project
  15. Für den Privatinvestor Adani Power Limited (APL) errichtet Siemens Energy in Indien ein bipolares 500-kV-HGÜ für eine Leistung von 2.500 MW. Die HGÜ-Anlage soll von Februar 2011 an elektrische Leistung über rund 960 Kilometer aus einem Kohlekraftwerk nahe der Hafenstadt Mundra an Indiens Westküste zu den Industrieregionen des Bundesstaates Haryana in der Nähe von Neu Delhi verlustarm übertragen.
  16. Southern Hami-Zhengzhou ±800kV UHVDC Transmission Project, Second Xinjiang-Northwest Main Grid 750kV HVDC Transmission Line Start Construction to Build the Silk Road of Electricity Connecting the Western Frontier with the Central Plains. Internetseite der State Grid Corporation. Abgerufen am 8. Mai 2014.
  17. POWERGRID Corporation of Indien Limited: National Power Grid Development Investment Program (Facility Concept): Resettlement Planning Document. In: Asian Development Bank. August 2007. Abgerufen am 27. Dezember 2008.
  18. Siemens wins work on Nemo Link. In: 4coffshore, 9. Juni 2015. Abgerufen am 23. Juni 2015.
  19. NSN Link. Abgerufen am 24. Juli 2015.
  20. NordE.ON 1. In: ABB. . Abgerufen am 20. Dezember 2008.
  21. IEEE PES; HVDC Systems and Trans-Bay Cable (PDF; 8,3 MB) 16. März 2005. Abgerufen am 16. September 2009.
  22. Siemens receives order from transpower to connect offshore wind farms via HVDC link
  23. Siemens receives order from transpower to connect offshore wind farms via HVDC link
  24. NSN Link. Abgerufen am 24. Juli 2015.
  25. France and Ireland sign 700MW link deal. In: Windpower Offshore, 25. Juli 2016. Abgerufen am 25. Juli 2016.
  26. Schymroch; Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung; Teubner; Stuttgart 1985