Liste der Museen in Litauen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Liste der Museen und Sammlungen in Litauen umfasst die Museen und Sammlungen in Litauen.

Museen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vilnius[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kaunas[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klaipėda[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Didžioji vandens-Str., Geschichtsmuseum „Klein Litauen“
  • Smiltynės-Str., Litauisches Meeresmuseum [6]
  • Liepų-Str., Heimatkundliche Sammlungen
  • Liepų-Str., Gemäldegalerie, (Schwerpunkt: Litauische Meister des 19. Jahrhunderts)
  • Liepų-Str., Uhrenmuseum [7]
  • Mažvydas-Park, 1977 begonnener Skulpturenpark in einem aufgelassenen Friedhof, Gesamtkunstwerk durch den sichtbaren Kontrast von Vergänglichkeit und moderner Kunst.

Šiauliai[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Baudenkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Burg- und Schlossmuseen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geburtshäuser / Gedenkstätten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heimatmuseen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mahn- und Gedenkorte der Weltkriege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ablinga, Gedenkstätte zu einem Massaker an der Zivilbevölkerung
  • Naujieji Pirčiupiai, Mahnmal und Ausstellung zu einem Massaker an der Zivilbevölkerung

Spezialmuseen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Archäologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kernavė, Staatliches archäologisch-historisches Museum mit Ausstellungsgelände „Reservat“ [12]

Botanik und Zoologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ethnologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kunsthandwerk und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mineralogie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mosėdis, Landschaftspark (10 Hektar) konzipiert als Steinmuseum

Skurriles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Marianne Mehling (Hrsg.): Knaurs Kulturführer in Farbe. Estland, Lettland, Litauen. Droemer Knaur, München 1993, ISBN 3-426-26608-3, S. 171–236.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]