Ludwig²

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ludwig² ist ein Musical über das Leben des bayerischen Königs Ludwig II., das vom März 2005 bis März 2007 sowie im Sommer 2016, 2017 und seit 2018 in Spielblöcken ganzjährig im „Festspielhaus Neuschwanstein“ in Füssen, und 2011 in der bigBOX Allgäu in Kempten gezeigt wird.

Musicaldaten
Titel: Ludwig²
Originalsprache: Deutsch
Musik: Konstantin Wecker, Christopher Franke, Nic Raine
Buch: Rolf Rettberg
Liedtexte: Rolf Rettberg
Literarische Vorlage: Ludwig II.
Originalregie: Conall Morisson
Uraufführung: 11. März 2005
Ort der Uraufführung: Festspielhaus Neuschwanstein
Spieldauer: 3h
Ort und Zeit der Handlung: Bayern, 1845 – 1886
Rollen/Personen
  • Ludwig II.
  • Kronprinz Ludwig
  • Bernhard von Gudden
  • Sisi, Kaiserin von Österreich
  • Sybille Meilhaus
  • Alfred Graf Dürckheim
  • Prinz Otto von Bayern
  • Johann Freiherr von Lutz
  • Rudolf Graf Rettenberg
  • Kaspar
  • Maximilian Graf von Holnstein
  • Sophie, Herzogin in Bayern
  • Maximilian II. König von Bayern
  • Marie von Preußen, Königin von Bayern
  • Ludovika, Herzogin in Bayern
  • Schattenmann
  • Lew Vanderpool
  • Lehrer/Erfinder/Prinz Luitpold
  • Helferlein

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Musical wurde von Konstantin Wecker, Christopher Franke und Nic Raine, der auch für die Einbindung der Lieder der erstgenannten in ein komplettes Musicalarrangement sorgte und auch als musikalischer Direktor fungiert, komponiert. Die Texte stammen von Rolf Rettberg. Die Inszenierung stammt von Conall Morrison (Regie) und Sylvia Hase (Choreographie).

Ludwig² ist das Nachfolgemusical von Ludwig II. – Sehnsucht nach dem Paradies, das von 2000 bis 2003 im damals Musical Theater Neuschwanstein genannten Füssener Festspielhaus (heute Ludwigs Festspielhaus Füssen) gezeigt wurde. Darsteller waren Jan Ammann in der Titelrolle, Janet Chvatal in der weiblichen Hauptrolle der Kaiserin von Österreich[1], Norbert Lamla, Marc Gremm, Suzan Zeichner und Bruno Grassini. Als Gäste wirkten seit der Premiere am 11. März 2005 unter anderem André Eisermann (Otto), Christine Kaufmann (Engel) und Alexandra Kamp (Engel) mit.

Neuinszenierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kempten 2011[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vom 7. Juli bis zum 28. August 2011 wurde das Musical mit verändertem Buch und neuen Liedtexten unter dem Titel Ludwig, der König kommt zurück in der Kemptener BigBOX wieder aufgeführt. Es inszenierten Gerhard Weber (Regie), Sonja Piskernig & Mariano Carlini (Choreographie) und Florian Appel (musikalische Leitung).[2] In diesem Stück spielten unter anderem: Marc Gremm und Matthias Stockinger alternierend die Titelrolle, Norbert Lamla (Dr. Gudden), Michaela Kovarikova (Sisi), Janet Chvatal (Sisi), Martin Markert (Otto), Ruwen Goyens (Graf Dürckheim), Thorsten Kugler (Graf von Rettenberg). Produziert wurde das Musical von der Short-Cuts Classics GmbH. Die Produktion ging im Juni 2012 in Insolvenz. Die (laut Produktionsfirma) geplanten Vorstellungen für 2012 und 2013 wurden abgesagt.

Füssen 2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 22. September 2015 wurde bekannt gegeben, dass im Sommer 2016 für 29 Aufführungen das Musical Ludwig² wieder zurück an den Originalschauplatz ins Festspielhaus Füssen kommt, wenn per Crowdfunding auf der Plattform Startnext ein Gesamtbetrag von 75.000 € über Ticketverkäufe im Zeitraum vom 1. Oktober bis 30. November 2015 vorfinanziert werden.[3]

Regie der Neuinszenierung führt Benjamin Sahler. Am 22. Oktober 2015 wurden 2 Hauptrollen bekannt gegeben: Matthias Stockinger wird erneut (wie bereits 2011 in Kempten) Ludwig II. verkörpern. Anna Hofbauer wird die Rolle der Kaiserin Elisabeth von Österreich übernehmen.

Am 19. November 2015 erreichte das Crowdfunding die Zielsumme von 75.000 €, noch vor Ablauf der Frist (30. November 2015). Somit wurde das Projekt vorfinanziert.

Das Musical wurde also im Zeitraum vom 11. August (Premiere) bis 4. September 2016 (Derniere) mit insgesamt 29 Aufführungen in Füssen gezeigt.

Insgesamt wurde beim Crowdfunding eine Gesamtsumme von 165.947 € zusammengebracht. Damit gilt das Projekt als erfolgreichstes Crowdfunding in der europäischen Musik und Theatergeschichte.[4]

Am 7. April 2016 wurde die komplette Besetzung vorgestellt. Uwe Kröger übernimmt die Rolle des Dr. Gudden. Kevin Tarte spielt den Schattenmann. Auch Oedo Kuipers (Graf Dürckheim), Dorothea Baumann (Prinzessin Sophie), Harald Tauber (Graf Rettenberg), Julian Wejwar (Prinz Otto), Marina Krauser (Ludovica) und Pablo Bottinelli (Erfinder/Graf Holnstein) gehören zur Cast. Wie bereits in der Uraufführung 2005 und in Kempten 2011 stehen Suzan Zeichner (Sybille Meilhaus), William Cohn (Kaspar), Alexander Kerbst (Lutz) und Stefanie Kock (Marie) auf der Bühne.[5] Zur weiteren Cast gehörten Sven Fliege (Cover Prinz Otto, Cover Graf Dürckheim, Cover Schattenmann), Oliver Frischknecht (Cover Kaspar/Graf Holstein/Schattenmann) Kevin Arand (Cover Graf Dürckheim/Cover Ludwig), Monika Maria Staszak (Cover Sybille Meilhaus) und Dalma Viczina (Cover Sophie).

Am 19. April 2016 wurde der neue Schirmherr der Sommerproduktion, der Operntenor René Kollo vorgestellt. Der Wagnertenor Kollo übernahm auch für vier Vorstellungen die Rolle des Schattenmanns.[6] Das Ludwig² Opening am 26. April 2016 gab einen kleinen Einblick in die Neuinszenierung. Es wurden ausgewählte Lieder (u. a. Kalte Sterne, Rosen ohne Dornen und Mein Ritter) von der neuen Cast gesungen und einige Details zur Inszenierung vom Regisseur Sahler erklärt. Über 800 Besucher schauten sich das Opening in Füssen an.[7] Die 29 Vorstellungen von Ludwig² im Sommer 2016 waren ein großer Erfolg. Das Stück hatte eine Auslastung von 75 %.[8]

Füssen 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2017 wurden 21 Shows und eine Zusatzshow vom 3.–28. August gespielt. Am 1. April 2017 fand die Wiedereröffnung des Festspielhauses Füssen statt, bei der Jan Ammann als Ludwig II. dabei war.[9] Matthias Stockinger übernahm erneut die Titelrolle, auch der Premieren-Ludwig von 2005 Jan Ammann kehrte für neun Vorstellungen nach Füssen zurück. Des Weiteren spielten, wie im vergangenen Jahr, Oedo Kuipers erneut Graf Dürckheim und als Cover Ludwig II. Zur weiteren Besetzung gehörten Anna Hofbauer (Sissi), Alexander Kerbst (Dr. Gudden), Stefanie Kock (Marie), Julian Wejwar (Otto), Harald Tauber (Graf Rettenberg) und William Cohn (Kaspar).

Die Produktion hatte 2017 eine Auslastung von 75 %, aus diesem Grund wird laut Festspielhaus Füssen zukünftig für die nächsten 10 Jahre eine Spielzeit von Ludwig² zur Sommersaison angestrebt.

Füssen 2018[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2018 wurden 60 Shows in drei Aufführungsblöcken in Füssen gezeigt.[10] Der Ticketvorverkauf dafür wurde im September 2017 eröffnet. Gespielt wurde 2018 im Mai/Juni, August/September und Dezember/Januar 2019.

Jan Ammann, Matthias Stockinger, Anna Hofbauer und Uwe Kröger spielten erneut mit. Pia Douwes übernahm für einige Shows im September 2018 die Rolle der Sybille Meilhaus.

Als Schattenmann traten Dennis Henschel und Kevin Tarte auf. Die Inszenierung wurde im Vergleich zum Vorjahr erneut verändert und alle Damenkostüme wurden vollkommen neu hergestellt.

Füssen 2019[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 16. Mai 2019 fand die Saisonpremiere 2019 in Ludwigs Festspielhaus Füssen statt. Bis Januar 2020 finden 72 Shows statt. Jan Ammann, Matthias Stockinger, Uwe Kröger, Alexander Kerbst, William Cohn, Dennis Henschel und Kevin Tarte wirken erneut mit.

Neu hinzu kamen u. a. Christian Schöne als Graf Rettenberg/Cover Ludwig und Felix Heller als Graf Dürckheim/Cover Ludwig. Im Vergleich zum Vorjahr wurde auch 2019 die Inszenierung erneut überarbeitet.

Füssen 2020[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für das Jahr 2020 waren 55 Aufführungen von Ludwig² in der Zeit vom 11. Januar bis zum 8. November im Festspielhaus Neuschwanstein vorgesehen. Der Ticketverkauf begann am 11. Oktober 2019.[11][12] Aufgrund der weltweiten COVID-19-Pandemie und dem damit einhergehenden Veranstaltungsverbot endete die Spielzeit vorzeitig mit der Vorstellung am 8. März 2020.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geraldine Chaplin im ARD-Interview bei der Premiere in Füssen, 2005
Komponist Konstantin Wecker bei der Premiere in Füssen, 2005

Erster Akt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem letzten Spaziergang, am 13. Juni 1886, blickt Ludwig II. mit seinem Psychiater Gudden am Ufer des Starnberger Sees auf sein vergangenes Leben zurück (Geliebte Berge/Maikäfer Flieg).

Rückblende:

Ludwig wächst in einem freud- und lieblosen Elternhaus auf (Schon wieder gibts Familienkrach). Während sein Hauslehrer ihn tyrannisiert (Wie hieß es bei den Römern?), flüchtet er sich in die Arme seines Kindermädchens Sybille Meilhaus, die ihn mit der Welt Richard Wagners vertraut macht. Besonders von Lohengrin wird er angezogen und will seinem Held nacheifern. (Mein Ritter)

Mit 18 Jahren verstirbt sein Vater und Ludwig wird überraschend zum König. Als König Ludwig II. will er sein geliebtes Bayern zu einem „Tempel des Friedens und der schönen Künste“ machen, doch nicht alle sind damit einverstanden. Nur seine geliebte Cousine, Kaiserin Elisabeth von Österreich, und sein treuer Adjutant Graf Dürckheim stehen ihm zur Seite. Er wird mit Elisabeth's Schwester Sophie verlobt (O Gott O Gott) und löst die Verlobung aber später auf (Die Welt).

Mit Elisabeth trifft er sich auf der Roseninsel (Rosenkavaliere) und träumt von einem Leben weit entfernt vom Hofe in großer Freiheit (In Palästen geboren).

Weil die Liebe zu Elisabeth scheitert, fällt er in große Traurigkeit (Das Auge nass), woraus ihn nur der „Engel“ befreien kann. Er erklärt ihm, dass sein Weg noch nicht zu Ende sei, da er noch den heiligen Gral finden muss, und da sei Trauer nicht hilfreich (Mein Engel).

Zweiter Akt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Da Preußen Frankreich den Krieg erklärt, muss Ludwig sich entscheiden und mit Widerwillen muss er Waffenhilfe leisten (Es ist bei Hof nicht Mode).

Während dieses Krieges verfällt sein Bruder Otto in Depressionen, nachdem er verschüttet und vom Adjutanten des Königs gerettet worden ist. Ludwig besucht seinen Bruder in der Psychiatrie.

Otto ist ganz einer Kriegsneurose verfallen (Die Nacht marschiert) und erkennt seinen Bruder nur schwer (So kalt mein Herz).

Wieder verfällt Ludwig in Trauer, und auch hier mahnt der „Engel“ ihn, seinen Weg zu gehen, um seinen Auftrag zu erfüllen. Ludwig entscheidet, dass nie wieder Krieg herrschen darf. Er will lieber erschaffen, statt zu zerstören (Kalte Sterne).

Gudden wird unterdessen vom Widerstand unter Druck gesetzt (Es muss etwas gescheh'n!) und erklärt den König für verrückt, bezweifelt das unterschriebene Gutachten aber schon bald (Soll das der König sein?).

Unterdessen begeistert sich Ludwig immer mehr für den technischen Fortschritt und lässt sich neben einem künstlichen Regenbogen auch das Telefon vorstellen (König Technik). Elisabeth reist überraschend aus Venedig an und verkündet Ludwig den überraschenden Tod des Komponisten und Freundes Richard Wagner (Ach so kurz das Leben).

Währenddessen beginnt der Bau von Schloss Neuschwanstein. Ludwig ist Stolz seinen Traum endlich in die Tat umzusetzen und Graf Dürckheim schwört seinem König die ewige Treue (Freundschaft).

Auf der Baustelle des Schlosses Neuschwanstein wird Ludwig von einer Fangkommission für Geisteskrank und damit Regierungsunfähig erklärt und in Gefangenschaft nach Schloss Berg gebracht. Dürckheim will ihm zu Hilfe eilen, doch Ludwig II. erklärt ihm, dass genug Blut geflossen sei, und lässt sich abführen. Aus dem Dunkeln tritt der Schattenmann (Schwarze Schatten).

Wieder auf dem letzten Spaziergang wendet sich der König dem Publikum zu und erklärt, dass jeder den heiligen Gral in sich hätte. Er erzählt die Geschichte eines Mannes, der alles aufgibt, um sein Kind aus der Blindheit zu führen: Dies ist der heilige Gral. Es fallen Schüsse.

Sisi, Sybille, Graf Dürckheim und das bayrische Volk versammeln sich am Starnberger See und schwören Ludwig die ewige Treue. Sie vollenden Ludwigs Vision und bauen Schloss Neuschwanstein zu Ende (Finale).

Titelliste Urfassung (Füssen 2005/6)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Akt

  • Geliebte Berge (Ludwig, Chor)
  • Maikäfer flieg (Ludwig)
  • Wie hieß es bei den Römern? (de la Rosée, Sybille Meilhaus, Ludwig)
  • Schon wieder gibt’s Familienkrach daheim im Hause Wittelsbach (Max, Marie, Ludwig (Kind), Sybille)
  • Mein Ritter (Sybille)
  • Krönungschor (Chor, Sophie, Rettenberg, Kaspar)
  • O Gott O Gott (Ludovika)
  • Die Welt (Gudden)
  • Rosenkavaliere (Sisi)
  • In Palästen geboren (Sisi, Ludwig)
  • Das Auge nass (Ludwig)
  • Mein Engel (Ludwig, Chor, Dürckheim, Gudden)

2. Akt

  • Es ist bei Hof nicht Mode (Ludwig)
  • Soldatenchor: Ich hatt’ einen Kameraden (Chor)
  • Die Nacht marschiert (Otto)
  • So kalt mein Herz (Otto, Ludwig)
  • Kalte Sterne (Ludwig)
  • Es muss etwas gescheh’n! (Rettenberg, Kaspar, Lutz)
  • Soll das der König sein? (Gudden)
  • König Technik (Erfinder, Chor, Ludwig, Assistent)
  • Ach, so kurz das Leben (Sisi, Sybille)
  • Arbeiterchor/ An des Berges steilen Wänden (Chor)
  • Freundschaft (Ludwig, Dürckheim)
  • Schwarze Schatten (Schattenmann)
  • Finale (Sisi, Sybille, Dürckheim, Chor)

Titelliste Neufassung (ab Kempten 2011)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Akt:

  • Meine Zukunft (Ludwig, Sybille)
  • Schon wieder gibt’s Familienkrach daheim im Hause Wittelsbach (Max, Marie)
  • Mein Ritter, schlaf und träume (Sybille)
  • Krönungschor (Ensemble)
  • Der König ist nicht ganz bei Trost (Ludovica)
  • In uns’rem Herzen (Sophie, Sisi, Sybille)
  • Soll das der König sein? (Gudden)
  • Rosen ohne Dornen (Sisi)
  • Liebe, die in Freiheit blüht (Ludwig, Sisi)
  • Das Herz so schwer (Ludwig)
  • Prinz Ludwig höre meinen Schwur (Ludwig)

2. Akt

  • Wir sind von altem Adel (Ludwig, Dürckheim, Lutz)
  • Soldatenchor (Ensemble)
  • Marschiere flüstern die Wände (Otto)
  • Wann kommst du wieder? (Ludwig, Otto)
  • Kalte Sterne (Ludwig)
  • Arbeiterchor (Ensemble)
  • Freundschaft (Ludwig, Dürckheim)
  • König Technik (Erfinder, Chor, Ludwig, Helferlein)
  • Ach, so kurz das leben (Sisi, Sybille)
  • Es muss etwas gescheh’n! (Rettenberg, Kaspar, Lutz)
  • Die Welt (Gudden)
  • Schattenarie (Schattenmann)
  • Geliebte Berge (Ludwig)
  • Finale (Ensemble)

Darsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Originalbesetzung Welturaufführung 11. März 2005
Ludwig II. Jan Ammann
Gudden/Maximilian II. Norbert Lamla
Kaiserin Elisabeth Janet Marie Chvatal
Dürckheim Marc Gremm
Schattenmann Bruno Grassini
Sybille Suzan Zeichner
Lehrer/Erfinder Nils-Holger Bock
Otto André Eisermann
Lutz Carlo Lauber
Rettenberg Gerd Achilles
Kaspar Markus C.Kühne
Luitpold Erwin Bruhn
Marie Stefanie Kock
Engel Christine Kauffmann
Ludovika Christa Wettstein
Sophie Barbara Obermeier
Kammerdiener Müller Martin Markert
Ludwig (Kind) Maximilian Pabst
Schwan Ludwig Illik
Musikalische Leitung Bernhard Fabuljan
Besetzung Neuauflage Kempten (Premiere 7. Juli 2011)
Ludwig II. Matthias Stockinger/Marc Gremm (Martin Markert)
Gudden/Maximilian II. Norbert Lamla
Kaiserin Elisabeth Michaela Kovarikova/Janet Marie Chvatal (Anna Hofbauer)
Dürckheim Ruwen Goyens
Schattenmann/Lew Vanderpool Philippe Ducloux/Dietmar Ziegler (Martin Markert)
Sybille Suzan Zeichner
Graf Holnstein/Erfinder Nils-Holger Bock
Otto/Helferlein Martin Markert (Thorsten Kugler)
Lutz Alexander Kerbst
Rettenberg Thorsten Kugler
Kaspar William Cohn
Marie Stefanie Kock (Julia Leinweber)
Ludovika Christa Wettstein
Sophie Anna Christiana Hofbauer
Ludwig (Kind) Simon Baunach
Luitpold Florian Kügle
Kaiser Franz Joseph Uwe Besserer
Kammerdiener Müller Manfred Loosen
Musikalische Leitung Florian Appel

Gastdarsteller: Kimberly Kate

Statisten: Günther Kirchner (Statistenleiter), Esther Schulte, Emelie Toldrian, Katharina Umfahrer, Marina Sommerstorfer, Michael Abt, Kurt Jedrzejczyk, Christian Lucke, Richard Heiland

Besetzung Neuauflage 2016
Ludwig II. Matthias Stockinger (Oedo Kuipers) (Kevin Arand)
Gudden Uwe Kröger (Alexander Kerbst)
Kaiserin Elisabeth Anna Hofbauer (Dorothea Baumann) (Kathrin Lothschütz)
Dürckheim Oedo Kuipers (Kevin Arand) (Sven Fliege)
Schattenmann Kevin Tarte (Rene Kollo*) (Oliver Frischknecht) (Sven Fliege)
Sybille Suzan Zeichner (Monika Staszak)
Graf Holnstein/Erfinder Pablo Bottinelli (Oliver Frischknecht)
Otto/Helferlein Julian Wejwar (Sven Fliege)
Lutz Alexander Kerbst (André Bauer)
Rettenberg Harald Tauber
Kaspar William Cohn
Marie Stefanie Kock (Dalma Viczina)
Ludovika Marina Krauser (Dalma Viczina)
Sophie Dorothea Baumann (Dalma Viczina)
König Max/Lew Vanderpool Jens Rainer Kalkmann (Oliver Frischknecht)
Schwanentanz Stefanie Gröning
Schwan Florian Kügle (Christian Lucke)
Musikalische Leitung Florian Appel (Konstantinos Kalogeropoulos)

* Nur bei folgenden Vorstellungen: 26. August 2016, 27. August 2016 (15:00 Uhr), 28. August 2016

Besetzung Wiederaufnahme 2017
Ludwig II. Matthias Stockinger/Jan Ammann (Oedo Kuipers) (Kevin Arand)
Gudden Alexander Kerbst (Oliver Frischknecht) (Jens Rainer Kalkmann)
Kaiserin Elisabeth Anna Hofbauer (Dorothea Baumann) (Kathrin Lothschütz)
Dürckheim Oedo Kuipers (Kevin Arand)
Schattenmann Kevin Tarte (Sven Fliege)
Sybille Suzan Zeichner (Monika Staszak) (Lisa Maria Hörl)
Graf Holnstein/Erfinder Pablo Bottinelli (Kevin Arand)
Otto/Helferlein Julian Wejwar (Sven Fliege)
Lutz Oliver Polenz
Rettenberg Harald Tauber (Sven Fliege)
Kaspar William Cohn (Oliver Frischknecht) (Jens Rainer Kalkmann)
Marie Stefanie Kock (Lisa Maria Hörl)
Ludovika Marina Krauser (Lisa Maria Hörl)
Sophie Dorothea Baumann (Kathrin Lothschütz)
König Max/Lew Vanderpool Jens Rainer Kalkmann/Oliver Frischknecht (Sven Fliege)
Schwanentanz Stefanie Gröning (Angelika Linder)
Schwan Christian Lucke
Musikalische Leitung Florian Appel (Konstantinos Kalogeropoulos)
Besetzung Wiederaufnahme 2018
Ludwig II. Matthias Stockinger/Jan Ammann (Jan Rekeszus) (Kevin Arand) (Marcus G.Kulp)
Gudden Uwe Kröger/Alexander Kerbst/Marcus G.Kulp
Kaiserin Elisabeth Anna Hofbauer/Misha Kovar (Nicole Ciroth) (Tamara Peters) (Kristin Backes)
Dürckheim Jan Rekeszus (Kevin Arand) (Daniel Mladenov) (Moritz Weber-Jänichen)
Schattenmann Dennis Henschel/Kevin Tarte/Timo Pfeffer (Marcus G.Kulp) (Michael Thurner)
Sybille Suzan Zeichner/Monika Staszak/Pia Douwes/Andrea Jörg (Tamara Peters) (Nicole Ciroth) (Tanja Versal)
Graf Holnstein Pablo Bottinelli/Timo Pfeffer (Robert Kühn) (Marcus G. Kulp) (Simon Staiger)
Erfinder Pablo Bottinelli/Timo Pfeffer (Robert Kühn) (Jens Rainer Kalkmann)
Otto Julian Wejwar (Tim Grimme) (Moritz Weber-Jänichen) (Simon Staiger)
Helferlein Julian Wejwar/Tim Grimme/Moritz Weber-Jänichen/Peter Anders
Lutz Alexander Kerbst/Marcus G.Kulp/Michael Thurner (Kevin Arand) (Robert Kühn)
Rettenberg Daniel Mladenov (Marcus G.Kulp) (Robert Kühn) (Simon Staiger)
Kaspar William Cohn (Jens Rainer Kalkmann) (Marcus G.Kulp) (Kevin Arand)
Marie Stefanie Kock/Nicole Ciroth (Tamara Peters) (Antonia Streitenberger)
Ludovika Tamara Peters (Nicole Ciroth) (Antonia Streitenberger)
Sophie Andrea Jörg/Angelika Linder (Kristin Backes) (Stefanie Gröning)
König Max Dennis Henschel/Jens Rainer Kalkmann (Marcus G.Kulp) (Robert Kühn) (Michael Thurner) (Simon Staiger)
Lew Vanderpool Jens Rainer Kalkmann/Chris Green (Robert Kühn) (Marcus G.Kulp) (Peter Anders)
Schwanentanz Stefanie Gröning (Angelika Linder) (Sophie Böhmländer)
Vertikaltuch Vera Horn
Schwan Christian Lucke/Florian Kügle
Musikalische Leitung Florian Appel/Konstantinos Kalogeropoulos
Besetzung Wiederaufnahme 2019
Ludwig II. Matthias Stockinger/Jan Ammann (Jan Rekeszus) (Oedo Kuipers) (Felix Heller) (Christian Schöne)
Gudden Uwe Kröger/Alexander Kerbst (Robert G.Kühn) (Jens Rainer Kalkmann) (Johann Winzer)
Kaiserin Elisabeth Misha Kovar / Anna Hofbauer /Lisa Habermann/Nicole Ciroth/Kristin Backes/Sigrid Plundrich
Dürckheim Felix Heller/Christian Schöne/Daniel Mladenov
Schattenmann Dennis Henschel/Kevin Tarte/Timo Pfeffer/Christian Schöne (Michael Thurner)
Sybille Suzan Zeichner/Andrea Jörg/Tamara Peters (Nicole Ciroth) (Tanja Versal) (Isabella Dartmann)
Graf Holnstein Michael Thurner/Daniel Mladenov/Kevin Prinz (Timo Pfeffer) (Robert G.Kühn) (Michael Schneider) (Philipp Sattelberger)
Erfinder Timo Pfeffer (Kevin Prinz) (Robert Kühn) (Philipp Sattelberger)
Otto Julian Wejwar/Daniel Hauser (Timm Moritz Marquardt) (Michael Thurner)
Helferlein Daniel Hauser/Chris Green (Julian Wejwar) (Timm Moritz Marquardt)
Lutz Alexander Kerbst/Jörg Hilger/Florian Albers (Michael Thurner) (Jens Rainer Kalkmann)
Rettenberg Christian Schöne/Michael Thurner (Daniel Mladenov)(Robert Kühn) (Jörg Hilger)
Kaspar William Cohn (Jens Rainer Kalkmann) (Kevin Prinz)
Marie Stefanie Kock/Antonia Streitenberger/Nicole Ciroth (Marlou Düster)
Ludovika Stefanie Kock/Nicole Ciroth/Tamara Peters (Isabella Dartmann) (Mirjam Morlok)
Sophie Stefanie Gröning/Kristin Backes/Angelika Linder/Maria Meßner/Marlou Düster/Franziska Fink
König Max Jens Rainer Kalkmann/Robert Kühn (Michael Thurner)
Lew Vanderpool Jens Rainer Kalkmann/Robert Kühn/Chris Green/Lukas Gerber/Michael Thurner/Michael Schneider
Schwanentanz Stefanie Gröning/Angelika Linder/Marlou Düster (Sophie Böhmländer) (Julia Böhmländer)
Vertikaltuch Vera Horn/Marlou Düster
Schwan Christian Lucke/Florian Kügle
Musikalische Leitung Florian Appel/Konstantinos Kalogeropoulos


Besetzung 2020
Ludwig II. Matthias Stockinger/Jan Ammann/Jan Rekeszus/Oedo Kuipers/Felix Heller/Christian Schöne
Gudden Uwe Kröger/Alexander Kerbst/Robert G.Kühn/Jens Rainer Kalkmann/Marcos Padotzke
Kaiserin Elisabeth Misha Kovar /Kristin Backes/Sigrid Plundrich
Dürckheim Felix Heller/Christian Schöne/Marc Trojan
Schattenmann Kevin Tarte/Christian Schöne/Timo Pfeffer/Michael Thurner
Sybille Andrea Jörg/Antonia Streitenberger/Nicole Ciroth/Isabella Dartmann
Graf Holnstein Michael Schneider/Daniel Mladenov/Kevin Prinz/Michael Thurner/Robert G.Kühn/Philipp Sattelberger
Erfinder Timo Pfeffer/Jens Rainer Kalkmann/Kevin Prinz/Robert Kühn/Philipp Sattelberger
Otto Julian Wejwar/Daniel Hauser/Michael Thurner
Helferlein Michael Thurner/Daniel Hauser
Lutz Alexander Kerbst/Jörg Hilger/Florian Albers/Michael Thurner
Rettenberg Christian Schöne/Michael Thurner/Robert Kühn
Kaspar William Cohn (Jens Rainer Kalkmann) (Kevin Prinz)
Marie Stefanie Kock/Antonia Streitenberger/Nicole Ciroth
Ludovika Stefanie Kock/Nicole Ciroth/Isabella Dartmann
Sophie Stefanie Gröning/Kristin Backes/Angelika Linder/Maria Meßner/Franziska Fink
König Max Jens Rainer Kalkmann/Robert Kühn/Michael Thurner
Lew Vanderpool Jens Rainer Kalkmann/Philipp Sattelberger/Robert Kühn/Lukas Gerber/Michael Thurner/Michael Schneider
Schwanentanz Stefanie Gröning/Angelika Linder/Sophie Böhmländer/Julia Böhmländer
Vertikaltuch Vera Horn
Schwan Christian Lucke/Florian Kügle
Musikalische Leitung Florian Appel/Konstantinos Kalogeropoulos

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Programmbuch zur Uraufführung des Musicals LUDWIG² (11. März 2005). 2. Auflage Mai 2005.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. stern.de 8. März 2005 (Memento des Originals vom 20. Juli 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.stern.de
  2. Webseite der Kemptener Aufführung (Memento des Originals vom 23. Juli 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ludwig-der-koenig-kommt-zurueck.de
  3. Webseite der Füssener Produktion im Sommer 2016
  4. Big Dimension GmbH: Ludwig² - das Musical im Festspielhaus Füssen - Startnext - startnext.com. In: Startnext. Abgerufen am 1. Mai 2016.
  5. FOCUS Online: Uwe Kröger spielt Dr. Gudden im Musical „Ludwig²“. In: FOCUS Online. Abgerufen am 12. April 2016.
  6. rta.design GmbH: René Kollo als Schirmherr und Sänger bei Musical-Neuauflage im Festspielhaus Füssen. In: all-in.de - das Allgäu online. Abgerufen am 20. April 2016.
  7. Augsburger Allgemeine: Die ersten Bilder aus dem neuen Ludwig-Musical in Füssen. In: Augsburger Allgemeine. Abgerufen am 1. Mai 2016.
  8. Stefan Mayr Füssen: Füssen: Ludwig² vor neuem Ungemach. In: sueddeutsche.de. 1. September 2016, ISSN 0174-4917 (sueddeutsche.de [abgerufen am 30. Dezember 2016]).
  9. „Ludwigs’Auftakt“ mit Musical-Star Jan Ammann. In: Füssen aktuell. (fuessenaktuell.de [abgerufen am 30. März 2017]).
  10. https://www.all-in.de/nachrichten/allgaeukultur/Ludwig-Musical-in-Fuessen-kommt-auch-dieses-Mal-gut-an;art2746,2496450
  11. 2020: 55 x Ludwig2 in Ludwigs Festspielhaus. In: Füssen aktuell. Abgerufen am 1. November 2019 (deutsch).
  12. Ludwig² – Das Musical | Ludwigs Festspielhaus Füssen. Abgerufen am 2. Februar 2020.