Magdalene College

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt das Magdalene College in Cambridge. Zum gleich ausgesprochenen Magdalen College in Oxford siehe Magdalen College.
The College of Saint Mary Magdalene
Logo
Gründung 1428 (später Buckingham College
1856 Clare College)
Trägerschaft University of Cambridge
Ort Cambridge
Provost Rowan Williams
Studenten 335
Postgraduierte: 169
Website www.magd.cam.ac.uk

Das Magdalene College [ˈmɔːdlɪn ˈkɒlɪdʒ] ist ein bedeutendes College der University of Cambridge und wurde 1428 als Herberge der Benediktiner gegründet. Es befindet sich an der Brücke über den Cam, welcher der Stadt den Namen gab.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Innenhof des Magdalene College

1428 verlieh Heinrich VI. den Benediktinermönchen das Privileg, an dieser Stelle eine Herberge für die Brüder zu errichten, welche aus Fenland kamen, um kanonisches Recht zu studieren. Die Lage war offensichtlich schon immer ein beliebter Siedlungsort, es wurden römische und sogar eisenzeitliche Siedlungsreste gefunden. Die vier Klöster Crowland, Ely, Ramsey und Walden errichteten jeweils für ihre Studenten eigene Trakte im Süden des Kollegs.

Zwischen 1472 und 1483 muss die Umbenennung von „Mönchsherberge“ in „Buckingham College“ erfolgt sein, zu Ehren des Patrons des Kollegs, des 2. Duke of Buckingham Henry Stafford. Mit seiner Hinrichtung wegen Hochverrats erlitt auch das Kolleg einen tiefen Schlag. In diese Zeit fällt vermutlich auch die Zulassung von Laien, die bei den Mönchen zu Miete wohnen konnten; damals wie heute sind gemeinsame Verpflegung und Unterbringung darin enthalten.

1650 kam Samuel Pepys zum Kolleg, der durch sein exzentrisches Verhalten auffiel. Er übereignete zu seinem Tod 1703 der Fakultät sein Wohnhaus und die darin befindliche Bibliothek, deren Auswahl von 3000 Bänden von seinem Charakter geprägt sind: sie sind nach Größe geordnet und nummeriert.

Seit dem 20. Jahrhundert dürfen auch Frauen an der Universität studieren. Magdalene besitzt mit einem Frauenanteil von 48 % eine annähernd gleiche Verteilung zwischen den Geschlechtern. Seit 1986 ist es auch möglich, außerhalb des Colleges zu wohnen.

Alumni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lehrende Honorarprofessuren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Honorarprofessuren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Magdalene College – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 52° 12′ 37″ N, 0° 6′ 58″ O