Maheriw

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Maheriw
Магерів
Wappen von Maheriw
Maheriw (Ukraine)
Maheriw
Maheriw
Basisdaten
Oblast: Oblast Lwiw
Rajon: Rajon Schowkwa
Höhe: 266 m
Fläche: 1,89 km²
Einwohner: 1.968 (1.1.2011)
Bevölkerungsdichte: 1.041 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 80327
Vorwahl: +380 3252
Geographische Lage: 50° 7′ N, 23° 42′ OKoordinaten: 50° 6′ 34″ N, 23° 42′ 15″ O
KOATUU: 4622755900
Verwaltungsgliederung: 1 Sst, 10 Dörfer
Bürgermeister: Mykola Salo
Adresse: 80327 смт. Магерів
Statistische Informationen
Maheriw (Oblast Lwiw)
Maheriw
Maheriw
i1

Maheriw (ukrainisch Магерів; russisch Магеров/Magerow, polnisch Magierów) ist eine Siedlung städtischen Typs im Rajon Schowkwa der Oblast Lwiw im Westen der Ukraine.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Siedlung ist 40 Kilometer nordwestlich von Lemberg und 25 Kilometer nordwestlich der Rajonshauptstadt Schowkwa am Flüsschen Bila gelegen. Südlich der Siedlung befindet sich der nahezu 400 km² große Truppenübungsplatz Jaworiw.

Am 30. April 2017 wurde die Siedlung zum Zentrum der neugegründeten Siedlungsgemeinde Maheriw (Магерівська селищна громада/Maheriwska selyschtschna hromada), zu dieser zählen auch noch die 10 Dörfer Birky (Бірки), Dumytschi (Думичі), Dumytschi (Думичі), Kamjana Hora (Кам'яна гора), Monastyrok (Монастирок), Pidlissja (Підлісся), Poharysko (Погарисько), Samok (Замок), Subejky (Зубейки) und Welyke Peredmistja (Велике Передмістя)[1], bis dahin bildete es zusammen mit den Dörfern Birky und Welyke Peredmistja die gleichnamige Siedlungsratsgemeinde.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde 1595 zum ersten Mal schriftlich erwähnt (zeitgleich wurde ihm das Magdeburger Stadtrecht verliehen), er lag damals in der Woiwodschaft Ruthenien als Teil der Adelsrepublik Polen.[2], kam 1772 als Magierów zum österreichischen Galizien und war ab 1918 bis 1939 ein Teil der Polnischen Republik (im Powiat Rawa Ruska, Woiwodschaft Lemberg). Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges fiel der Ort an die Sowjetunion, seit 1991 ist er Teil der heutigen Ukraine. 1940/1944 erhielt das nunmehr Magerow/Maheriw genannte Dorf den Status einer Siedlung städtischen Typs, zwischen 1940/1944 und 1959 war die Siedlung das Rajonszentrum des Rajons Maheriw (Магерівський район).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Maheriw – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Відповідно до Закону України "Про добровільне об'єднання територіальних громад" у Львівській області у Жовківському районі
  2. Rizzi Zannoni, Woiewodztwo Ruskie, Część Krakowskiego, Sędomirskiego y Bełzkiego z granicami Węgier, y Polski, ktore gory Karpackie nakształt łańcucha wyciągnione, od góry Wolska aż do Talabry, wyznaczaią.; 1772