Malin Swedberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Malin Swedberg
Malin Swedberg 2013.jpg
Informationen über die Spielerin
Geburtstag 15. September 1968
Geburtsort StockholmSchweden
Position Mittelfeldspieler
Juniorinnen
Jahre Station
Djurgården IF
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
1991 Djurgården IF
1992–1999 Älvsjö AIK[1]
2000–2008 Sundbybergs IK
seit 2009 Södersnäckornas BK[2]
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
Schweden 78 (10)[3]
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Malin Swedberg (* 15. September 1968) ist eine schwedische Fußballnationalspielerin.[4]

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Swedberg begann ihre Karriere bei Djurgården IF, ehe sie zu Älvsjö AIK in die Damallsvenskan wechselte. Mit dem Klub konnte sie in den 1990er Jahren mehrere nationale Titel erringen. 1996 erhielt sie als Schwedens Fußballerin des Jahres den Diamantbollen.

Swedberg lief in 78 Länderspielen für die schwedische Frauennationalmannschaft auf und konnte dabei zehn Tore erzielen. Mit der Auswahl nahm sie an der Weltmeisterschaft 1991 teil.

Seit Beendigung ihrer aktiven Laufbahn arbeitet Swedberg als TV-Kommentatorin im schwedischen Fernsehen. Zunächst arbeitete sie für Sveriges Television, wobei sie die erste Frau war, die ein Meisterschaftsspiel im schwedischen Männerfußball kommentierte.[5] Später kommentierte sie für Eurosport und seit 2007 für TV 4.

Swedberg ist mit dem ehemaligen Fußballspieler Hans Eskilsson verheiratet, mit dem sie zwei Kinder hat.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jubel för Seger i Gantofta - DN.SE
  2. Damerna knep en poäng mot Serieledarna
  3. Olympic Team Rosters - Women Soccer.com (Memento vom 23. Februar 2008 im Internet Archive)
  4. Malin Swedberg - Sveriges Olympiska Kommitté
  5. Jag har blivit bättre och bättre