Ove Kindvall

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ove Kindvall
Ove Kindvall 1974.jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 16. Mai 1943
Geburtsort NorrköpingSchweden
Größe 176 cm
Position Mittelstürmer
Junioren
Jahre Station
IFK Norrköping
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1962–1966 IFK Norrköping 85 0(50)
1966–1971 Feyenoord Rotterdam 144 (129)
1971–1975 IFK Norrköping 94 0(30)
1975–1977 IFK Göteborg 22 00(3)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
Schweden U-21 2 00(0)
Schweden B 2 00(4)
1965–1974 Schweden 43 0(16)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Ove Kindvall (* 16. Mai 1943 in Norrköping) ist ein ehemaliger schwedischer Fußballspieler.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kindvall 1966 mit den Auszeichnungen als Schwedens Fußballer des Jahres und Torschützenkönig der Allsvenskan

Der Stürmer Ove Kindvall begann seine Karriere beim IFK Norrköping und wechselte 1966 zu Feyenoord Rotterdam. Im gleichen Jahr wurde er zu Schwedens Fußballer des Jahres gewählt. 1969 wurde er mit Feyenoord niederländischer Meister und gewann 1970 den Europapokal der Landesmeister. Im Finale gegen Celtic Glasgow erzielte er den Siegtreffer. Anschließend nahm er für die schwedische Fußballnationalmannschaft an der Fußball-Weltmeisterschaft 1970 teil, wo die Mannschaft unglücklich in der Vorrunde ausschied.

1971 kehrte er nach Schweden zum IFK Norrköping zurück und nahm mit Schweden an der Fußball-Weltmeisterschaft 1974 in Deutschland teil. 1975 ging er zum IFK Göteborg, wo er 1977 seine Karriere beendete. Insgesamt brachte er es in der schwedischen Nationalmannschaft auf 43 Einsätze und erzielte dabei 16 Tore.

1969 wurde Kindvall mit der Svenska-Dagbladet-Goldmedaille geehrt.

Sein Sohn Niclas Kindvall (* 1967 in Rotterdam) wurde ebenfalls Fußballer und spielte u. a. 1995 beim Hamburger SV.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]