Manuela Wisbeck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Manuela Wisbeck (* 6. Juni 1983 in Stralsund) ist eine deutsche Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem Wisbeck die Karl-Liebknecht-Realschule in Barth besuchte, schloss sie eine Schauspielausbildung an der Theaterakademie Vorpommern in Zinnowitz ab.

Manuela Wisbeck ist Hauptdarstellerin der Fernsehserie Böse Mädchen auf RTL. Außerdem wirkte sie bei Zack! Comedy nach Maß und Achtung! Hartwich, im Kinofilm Die Friseuse, Alarm für Cobra 11, Doctor’s Diary, Siebenstein, Kill your Darling mit. Seit September 2009 spielt sie in der Krimiserie Notruf Hafenkante die Rolle der Frauke Prinz. 2011 spielte sie eine Nebenrolle in der Verfilmung des Romans Resturlaub von Tommy Jaud. In dem Film Schlussmacher von 2013 spielt sie die Rolle der Gabriela Becher. 2013 nahm Manuela Wisbeck an der sechsten Staffel der TV-Show Let's Dance teil. Sie schied als Fünftplatzierte des Wettbewerbs aus, ihr Tanzpartner war Massimo Sinató. Sie lebt mit ihrer Partnerin in Berlin.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]