Mark Stewart (Radsportler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mark Stewart Straßenradsport
Mark Stewart (2016)
Mark Stewart (2016)
Zur Person
Geburtsdatum 15. August 1995
Nation Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Disziplin Bahn/Straße
Wichtigste Erfolge
UCI-Bahn-Weltmeisterschaften
2018 Bronze - Punktefahren
Commonwealth Games
2018 Gold - Punktefahren
Letzte Aktualisierung: 10. November 2018

Mark Stewart (* 15. August 1995 in Dundee) ist ein britischer Radsportler.

Mark Stewart entstammt einer sportlichen Familie: Sein Vater startete für Schottland bei Ironman-Wettbewerben, seine Mutter bei Berglaufwettbewerben, und sein Bruder Kevin arbeitet als Trainer im Kurzzeitbereich des Bahnradsports. Stewart selbst begann im Alter von fünf Jahren mit dem Schwimmsport und startete im Triathlon, entschied aber im Alter von zehn Jahren, sich auf den Radsport zu konzentrieren. 2014 wurde er in das British Cycling’s Olympic Academy Programme aufgenommen.

Stewarts erster internationaler Erfolg gelang beim Lauf des Bahnrad-Weltcups in Cali in der Mannschaftsverfolgung mit Bronze, gemeinsam mit Germain Burton, Matthew Gibson und Christopher Latham. Ende desselben Jahres, beim Lauf des Weltcups in Cambridge, gewann er das Scratchrennen (außerhalb der WC-Wertung) und errang gemeinsam mit Germain Burton die Bronzemedaille im Zweier-Mannschaftsfahren.

2017 wurde Mark Stewart U23-Europameister in der Einerverfolgung. Im Jahr darauf errang er bei den Bahnweltmeisterschaften Bronze im Punktefahren und gewann in dieser Disziplin bei den Commonwealth Games.

Diverses[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit Stewarts Sieg bei den Commonwealth Games 2018 gibt es Bestrebungen in seiner Heimatstadt Dundee, die dortige Radrennbahn in Caird Park nach ihm zu benennen.[1]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2014
  • MaillotReinoUnido.PNG Britischer Meister - Punktefahren
2015
2016
2017
2018

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mark Stewart – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Campaign to name velodrome after Dundee gold medal hero - The Courier. In: thecourier.co.uk. 6. November 2018, abgerufen am 10. November 2018 (englisch).