Max Mairich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Max Mairich (* 8. April 1910 in Imhausen, heute zu Windeck; † 5. Januar 1990 in München) war ein deutscher Schauspieler.

Er begann seine Bühnenlaufbahn 1930 am Städtischen Theater in Leipzig. 1932 kam er an das Theater der Stadt Heidelberg, wo er bis 1937 zum Ensemble gehörte. 1938 bis 1940 war er am Theater Baden-Baden tätig, ab 1941 spielte er am Staatstheater Stuttgart.

Nach Ende des Zweiten Weltkrieges trat er 1945 ein Engagement am Düsseldorfer Schauspielhaus an, danach arbeitete er von 1962 bis 1983 am Bayerischen Staatsschauspiel in München. Rollen dort waren unter anderem Oberst Kottwitz in Prinz Friedrich von Homburg (1963/64) und der Narr in Was ihr wollt (1969/70).

Nach einigen Filmrollen wirkte Mairich in zahlreichen Fernsehspielen, insbesondere Literaturverfilmungen und Serien mit. In der Krimi-Komödie Hoopers letzte Jagd übernahm er die Titelrolle des Chief-Superintendenten James Hooper. Dauerrollen hatte er in den Serien Der kleine Doktor (1974) und Lobster (1976), wo er jeweils einen Kommissar darstellte. Als Hörspielsprecher war der Bayerische Staatsschauspieler an der achtteiligen Serie Die Experten (1980 und 1982) beteiligt.

Seine Grabstätte befindet sich auf dem Neuen Friedhof von Tutzing, Landkreis Starnberg.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]