Max Showalter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Max Showalter (* 2. Juni 1917 in Caldwell, Kansas; † 30. Juli 2000 in Middletown, Connecticut), zeitweiliges Pseudonym Casey Adams, war ein US-amerikanischer Schauspieler und Komponist.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Max Showalter ging an der High School seiner kleinen Heimatgemeinde Caldwell zur Schule, wurde in der zweiten Hälfte der 1930er Jahre am kalifornischen Pasadena Playhouse ausgebildet und sammelte dort auch erste Schauspielererfahrungen. Im November 1939 erreichte er den Broadway, wo er seinen dortigen Einstand mit dem Lowell Pennyfeather in dem Musical Very Warm for May gab. Bis er zum Jahresbeginn 1949 zu Film und Fernsehen wechselte, sah man Showalter in den Stücken My Sister Eileen, Show Boat, John Loves Mary und Make Mine Manhattan.[1] In späteren Jahren spielte Showalter unter anderem in einer Musicalversion von Truman Capotes Die Grasharfe, die wegen großer Erfolglosigkeit nach nur sieben Vorstellungen Anfang November 1971 abgesetzt wurde, und war vier Jahre zuvor als Horace Vandergelder (Zweitbesetzung) im Broadway-Hit Hello, Dolly! zu sehen, was wahrscheinlich seine wichtigste Theaterrolle war.[2] Max Showalter diente im Zweiten Weltkrieg und betätigte sich insbesondere bei der Truppenunterhaltung, wobei er mit Irving Berlins This Is the Army tourte.[3]

Bereits 1949 wandte Showalter sich dem sehr jungen Fernsehen zu, wo er unter anderem in zahlreichen Live-Fernsehspielen auftrat.[4] 1949 machte er sein Kinodebüt als Füllerverkäufer in der Komödie Tritt ab, wenn sie lachen mit Milton Berle. Zwischen 1952 und 1962 wurde er bei vielen Filmen auch unter dem Pseudonym Casey Adams in den Credits erwähnt: Dies geschah, weil er bei 20th Century Fox zwar einen Studiovertrag erhalten hatte, die Verantwortlichen dort seinen Geburtsnamen allerdings für eines Filmstars tauglich befanden.[5] Bald nach dem Ende seines Vertrages bei Fox legte Showalter das Pseudonym allerdings wieder ab.

Bis 1984 war Showalter in über 100 Film- und Fernsehproduktionen zu sehen, überwiegend in kleineren bis mittleren Nebenrollen. Einen seiner bekanntesten und auch größten Auftritte hatte er als Ehemann von Jean Peters in dem Film noir-Klassiker Niagara aus dem Jahr 1952. In Niagara war auch Marilyn Monroe zu sehen, mit der Showalter vier Jahre später ebenfalls die Komödie Bus Stop drehte (hier war Showalters Rolle eines Reporters allerdings deutlich kleiner). Eine weitere Hauptrolle hatte er mit Lon Chaney junior in dem billig produzierten Horrorfilm Indestructible Man von 1956. Neben Kinofilmen übernahm er auch Gastrollen in zahlreichen Fernsehserien wie Twilight Zone, Perry Mason, Verliebt in eine Hexe, Kojak – Einsatz in Manhattan und Quincy.

Seine letzte Rolle spielte Showalter als Großvater von Molly Ringwalds Figur in der 1984 erschienenen John-Hughes-Komödie Das darf man nur als Erwachsener. Den Lebensabend verbrachte er ab 1984 in der Kleinstadt Chester in Connecticut, wo er sich beim Lokaltheater engagierte und auch seine enge Freundin Katharine Hepburn gelegentlich besuchte.[6] Zum Jahresbeginn 1985 lief am Broadway das Musical Harrigan 'n Hart mit der Musik von Showalter, doch erwies sich das Stück als derart erfolglos, das es nach nur vier Vorstellungen Anfang Februar desselben Jahres vom Spielplan genommen wurde.

Max Showalter starb im Juni 2000 im Alter von 83 Jahren an Krebs.[7]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • International Motion Picture Almanac 1965, Quigley Publishing Company, New York 1964, S. 265

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Broadway League: Max Showalter – Broadway Cast & Staff | IBDB. Abgerufen am 20. September 2018.
  2. Mel Gussow: Max Showalter, 83, Character Actor for Films, Broadway and TV. (nytimes.com [abgerufen am 20. September 2018]).
  3. Mel Gussow: Max Showalter, 83, Character Actor for Films, Broadway and TV. (nytimes.com [abgerufen am 20. September 2018]).
  4. Max Showalter | Biography, Movie Highlights and Photos | AllMovie. Abgerufen am 20. September 2018.
  5. Max Showalter | Biography, Movie Highlights and Photos | AllMovie. Abgerufen am 20. September 2018.
  6. Casey Adams a.k.a. Max Showalter. Abgerufen am 20. September 2018.
  7. Casey Adams a.k.a. Max Showalter. Abgerufen am 20. September 2018.