Michael Gahr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Michael Gahr (* 27. Dezember 1939 in Berlin; † 25. November 2010) war ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1958 machte Michael Gahr seinen Abschluss an der Rheingau-Oberschule in Berlin. Nach dem Abitur besuchte er die Berliner Fritz-Kirchhoff-Schauspielschule. Er begann seine Theaterlaufbahn bei Berliner Studentenbühnen, trat dann bei Tourneen in Ingolstadt, Castrop-Rauxel, Augsburg, Hamburg und München auf.

Beim Fernsehen spielte er unter anderem in mehreren Folgen von Tatort, Der Alte und Derrick mit.

Als Synchronsprecher hat Gahr z. B. Frank McRae als Sharky in Lizenz zum Töten, Christopher Lloyd als Onkel Fester in The Addams Family, John McCook als Eric Forrester in Reich und schön sowie Captain Klaa in Star Trek V synchronisiert.

Gahr wurde mit dem AZ-Stern der Münchner Abendzeitung für die Darstellung des Lennie in Von Mäusen und Menschen ausgezeichnet. Seit 1980 gastierte er mit eigenen Programmen an deutschen Kleinkunstbühnen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Synchronrollen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Andre Loop: Kommissar-Keller.de. Abgerufen am 8. April 2018.