Mile One Centre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mile One Centre
Logo des Mile One Centre
Der Eingangsbereich des Mile One Centre mit altem Namen (September 2004)
Der Eingangsbereich des Mile One Centre mit altem Namen (September 2004)
Frühere Namen

Mile One Stadium

Daten
Ort 50 New Gower Street
KanadaKanada St. John’s, Neufundland und Labrador A1C 1J3, Kanada
Koordinaten 47° 33′ 36,1″ N, 52° 42′ 47,5″ WKoordinaten: 47° 33′ 36,1″ N, 52° 42′ 47,5″ W
Eigentümer Stadt St. John’s
Betreiber St. John’s Sports and Entertainment
Baubeginn Oktober 1998
Eröffnung 24. Mai 2001
Oberfläche Parkett
Eisfläche
Kosten 20,5 Mio. CAD
Architekt PBK Architects, Inc.
Kapazität 6.287 Plätze (Eishockey)
6.750 Plätze (Basketball)
7.000 Plätze (Konzerte)
Verein(e)
Veranstaltungen

Das Mile One Centre ist eine Multifunktionsarena in der kanadischen Stadt St. John’s, Provinz Neufundland und Labrador. Die Halle fasst bis zu 7.000 Zuschauer und ist derzeit die Heimarena der St. John’se IcCaps in der American Hockey League (AHL). Die Arena wurde im Mai 2001 unter dem Namen Mile One Stadium eröffnet, welches das alte Memorial Stadium ersetzte. Der Name Mile One leitet sich von der Tatsache ab, das die Arena direkt am Anfang des Trans-Canada-Highway, der durch das ganze Land führt, befindet.

Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eishockey[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Eishockeymannschaft im Mile One Centre waren die St. John’s Maple Leafs, das Farmteam der Toronto Maple Leafs in der American Hockey League, die dort zwischen 2001 und 2005 ihre Heimspiele austrugen. Im Februar 2002 fand zudem das AHL All-Star Game in der Arena statt. Nach dem Umzug der Mannschaft nach Toronto erhielt St. John’s im selben Jahr durch eine Erweiterung der Juniorenliga Ligue de hockey junior majeur du Québec ein neues Franchise. Es trug zwischen 2005 und 2008 seine Heimspiele im Mile One Centre aus, bevor es nach Montreal umzug.

Seit 2011 ist das Mile Once Centre wieder Heimspielstätte eines professionellen Eishockeyteams. Nachdem das kanadische Winnipeg wieder eine NHL-Mannschaft erhielt, wurde das dortige AHL-Team, die Manitoba Moose, nach St. John’s umgesiedelt. Sie spielten dort bis 2015 als St. John’s IceCaps, wobei der Name direkt nach der Rückkehr nach Winnipeg von einem anderen Franchise in gleicher Form weitergeführt wurde.

Im Amateur-Eishockey dient das Stadion als Austragungsort für die Herder Memorial Trophy, die jährlich an die beste Amateurmannschaft der Provinz Neufundland und Labrador vergeben wird.

Während der Saison 2010/11 wurde die Arena als Austragungsstätte für den 4 Nations Cup 2010 und den Telus Cup 2011 genutzt.

Weitere Sportveranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2005 war das Mile One Centre Gastgeber für das Tournament of Hearts, der kanadischen Curling-Meisterschaft der Frauen.

Die National Basketball Association (NBA) veranstaltete vor der Saison 2003/04 ein Freundschaftsspiel zwischen den Toronto Raptors und den Cleveland Cavaliers in der Arena. Kurz vor Spielbeginn beschwerten sich allerdings die Trainer der beiden Mannschaften über das nasse Parkett und die ungewöhnlich hohe Temperatur. Diese hatte einen Teil der Eisfläche zum Verdunsten gebracht, sodass durch Kondensation das Basketball-Feld unbespielbar wurde. Das Spiel wurde daraufhin abgesagt.[1]

Juno Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Juno Awards, ein kanadischer Musikpreis, wurden im April 2002 und 2010 in der Arena verliehen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Raptors vs. Cavaliers game called due to wet floor, Associated Press via ESPN.com, 23. Oktober 2003