Morten Green

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
DanemarkDänemark Morten Green Eishockeyspieler
Morten Green
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 19. März 1981
Geburtsort Hørsholm, Dänemark
Größe 183 cm
Gewicht 88 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #13
Schusshand Links
Spielerkarriere
1996–1999 Rungsted IK
1999–2000 Leksands IF
2000–2002 IF Troja-Ljungby
2002–2006 MODO Hockey
2006–2009 Leksands IF
2009–2012 Malmö Redhawks
2012–2013 Hannover Scorpions
2013–2015 Schwenninger Wild Wings
seit 2015 Rungsted Ishockey

Morten Green (* 19. März 1981 in Hørsholm) ist ein dänischer Eishockeyspieler, der seit 2015 bei Rungsted Ishockey aus der Metal Ligaen unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Morten Green begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner dänischen Heimat beim Rungsted IK, für den er von 1996 bis 1999 in der AL-Bank Ligaen aktiv war. Anschließend wechselte er zu Leksands IF in die schwedische Elitserien, in der er in seinem Rookiejahr, in der Saison 1999/2000, in 40 Spielen fünf Vorlagen gab. Obwohl er regelmäßig zum Einsatz kam schloss sich der Flügelspieler für die folgenden beiden Jahre dem IF Troja-Ljungby aus der zweitklassigen HockeyAllsvenskan an, ehe er von 2003 bis 2006 für den Elitserien-Teilnehmer MODO Hockey auflief. In dieser Zeit spielte der Linksschütze zudem für die Zweitligisten Örnsköldsviks SK, IF Sundsvall Hockey und Rögle BK. Von 2006 bis 2009 spielte Green wieder für Leksands IF in der HockeyAllsvenskan und erreichte mit seiner Mannschaft in allen drei Spielzeiten die Kvalserien, verpasste in dieser mit dem Team jedoch jeweils den Aufstieg. Von 2009 bis 2012 stand Green für Leksands Ligarivalen Malmö Redhawks auf dem Eis.

Nach 13 Jahren in Schweden wechselte der Stürmer zur Saison 2012/13 in die Deutsche Eishockey Liga zu den Hannover Scorpions.[1] Zur Folgesaison nahmen ihn die Schwenninger Wild Wings in der DEL unter Vertrag.

International[Bearbeiten]

Für Dänemark nahm Green im Juniorenbereich an der U18-B-Junioren-Weltmeisterschaft 1999 sowie der U20-Junioren-B-Weltmeisterschaft 2000 und der U20-Junioren-C-Weltmeisterschaft 2001 teil. Im Seniorenbereich stand er im Aufgebot seines Landes bei den B-Weltmeisterschaften 1999, 2000, 2001 und 2002 sowie bei den A-Weltmeisterschaften 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011 und 2012. Darüber hinaus lief er für Dänemark bei den Qualifikationsturnieren für die Olympischen Winterspiele 2006 und 2010 auf. Bei Weltmeisterschaften 2007, 2009 und 2010 war er Assistenzkapitän und bei den Weltmeisterschaften 2011 und 2012 Kapitän der dänischen Nationalmannschaft.

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1999/00 Leksands IF Elitserien 40 0 5 5 0
2002/03 MODO Hockey Elitserien 45 3 6 9 12 5 1 0 1 0
2003/04 MODO Hockey Elitserien 44 6 10 16 36 6 1 0 1 2
2003/04 IF Sundsvall Hockey Elitserien 5 2 5 7 2
2004/05 MODO Hockey Elitserien 26 0 3 3 20 2 0 0 0 0
2004/05 Rogle BK Elitserien 16 4 16 20 14
2005/06 MODO Hockey Elitserien 50 8 12 20 20 5 0 1 1 4
2006/07 Leksands IF Elitserien 43 20 30 50 32
2007/08 Leksands IF Elitserien 38 14 27 41 10
2008/09 Leksands IF Elitserien 45 16 33 49 55
2009/10 Malmö Redhawks Elitserien 51 19 22 41 32
2010/11 Malmö Redhawks Elitserien 50 13 33 46 49
2011/12 Malmö Redhawks Elitserien 52 11 12 23 28
2012/13 Hannover Scorpions DEL 51 6 19 25 42
2013/14 Schwenninger Wild Wings DEL 52 13 24 37 14
Elitserien gesamt 505 116 214 330 310 18 2 1 3 6
DEL gesamt 103 19 43 62 56

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. haz.de, Zwei Stürmer und ein Stern, abgerufen am 27. August 2012