NEW AG

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
NEW AG
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1998
Sitz Mönchengladbach
Leitung Vorstand:

Friedhelm Kirchhartz (Vorsitzender)

Dr. Rainer Hellekes

Frank Kindervatter

Vorsitzender des Aufsichtsrates:

Dr. Hans Peter Schlegelmilch

Mitarbeiter 1.873 (2013)[1]
Umsatz 1.012 Mio. Euro (31.12.2013)[2]
Branche Energie- und Wasserversorgung
Website www.new.de

Die NEW AG (ehemals Niederrheinische Versorgung und Verkehr (NVV AG)) ist ein Versorgungsunternehmen aus den Bereichen der Energie-, Wasserversorgung und Abwasserentsorgung, das insbesondere in der Region Mönchengladbach und am Niederrhein tätig ist. Die Anteile der NEW AG befinden sich überwiegend in kommunaler Hand.

Geschichte[Bearbeiten]

Die NVV AG entstand im Dezember 1998 aus einer Verschmelzung der RWE-Beteiligungen Niederrheinische Licht- und Kraftwerke AG (NLK) und RWE Stromversorgung Mönchengladbach, sowie den Stadtwerken Mönchengladbach.

Aus der NVV AG ging die NEW AG hervor. An der NEW AG sind die NEW Kommunalholding GmbH mit 55,61% und die RWE Deutschland AG mit 44,39% beteiligt. An der NEW Kommunalholding GmbH sind die Stadt Mönchengladbach mit 24,05% und die Entwicklungsgesellschaft der Stadt Mönchengladbach GmbH mit 51,91% sowie die Stadt Viersen mit 24,04% beteiligt.[3]

Neben dem Kerngeschäft der Energie- und Wasserversorgung zählt zu den regionalen Dienstleistungen der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) mit Bussen sowie der Betrieb von Hallen- und Freibädern.

Geschäftsbereiche[Bearbeiten]

Strom-, Wasser- und Gasversorgung[Bearbeiten]

Netzbetreiber[Bearbeiten]

Die NEW Netz GmbH betreibt die Versorgungsnetze für Strom, Erdgas und Trinkwasser. Dabei erstreckt sich das Konzessionsgebiet für Strom über eine Fläche von rund 1.329 Quadratkilometern. Es umfasst die Städte Grevenbroich, Korschenbroich, Wassenberg, Erkelenz, Wegberg, Niederkrüchten, Hückelhoven, Übach-Palenberg, Geilenkirchen, Viersen, Tönisvorst und Mönchengladbach sowie die Gemeinden Jüchen, Gangelt, Selfkant und Waldfeucht. In diesem Gebiet leben rund 830.000 Menschen. Das Stromverteilnetz der NEW für Mittel- und Niederspannung befindet sich in der Regelzone des Übertragungsnetzbetreibers Amprion.

Das Netzgebiet für Gas entspricht dem Stromversorgungsgebiet mit Ausnahme der Städte Geilenkirchen und Übach-Palenberg sowie der Gemeinden Selfkant, Waldfeucht und Gangelt und hat somit eine Fläche von 955 km² mit circa 645.000 Einwohnern. Das Gasverteilnetz liegt im Marktgebiet der NetConnect Germany (NCG). Es wird mit den unterschiedlichen Erdgasqualitäten H- und L-Gas versorgt.

Die Wasserversorgung hat von den drei Sparten das kleinste Versorgungsgebiet; es werden die Städte Mönchengladbach, Grevenbroich und Teile von Korschenbroich mit 402 Quadratkilometern Fläche und knapp 435.000 Einwohnern versorgt.

Energie- und Wasserlieferant[Bearbeiten]

Im Bereich des eigenen Netzgebietes ist die NEW Grundversorger für Strom und Erdgas. Der Vertrieb von Strom-, Erdgas- und Wasserprodukten wird vom Lieferanten, der NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH gewährleistet. Der Schwerpunkt der Vertriebsaktivitäten liegt im eigenen Versorgungsgebiet.

Für die Belieferung von Strom und Gas für Haushalts- und Gewerbekunden außerhalb des Stammgebietes wurde 2013 gemeinsam mit den Stadtwerken Neuss die KlickEnergie GmbH & Co. KG gegründet, die ihre Produkte über ein Internetportal anbietet.

Stromkennzeichnung[Bearbeiten]

Nach §42 EnWG zur Stromkennzeichnung sind seit dem 15. Dezember 2005 alle Energieversorgungsunternehmen in Deutschland verpflichtet, die Herkunft ihres Stroms zu veröffentlichen.
Für die NEW AG ergeben sich damit folgende Werte:

  NEW-
mix[4]
(2012)
Öko-
strom-
produkt[4]
(2012)
Normal-
strom-
produkt[4]
(2012)
vgl.
BRD
mix[4]
(2012)
Kernenergie 9 % 0 % 8 % 17 %
Kohle 29 % 0 % 29 % 45 %
Erdgas 4 % 0 % 4 % 10 %
Sonstige fossile Energieträger 2 % 0 % 2 % 3 %
Erneuerbare Energien gefördert nach EEG 29 % 30 % 30 % 21 %
Sonstige Erneuerbare Energien 27 % 70 % 27 % 4 %
CO2-Emissionen (g/kWh) 349 0 349 522
Radioaktiver Abfall (mg/kWh) 0,2 0 0,2 0,5

Abwasserentsorgung[Bearbeiten]

Die NEW übernimmt die Entsorgung von Abwasser aus den Stadtgebieten von Mönchengladbach und Viersen mit rund 340.000 Einwohnern und rund 241 Quadratkilometern Fläche. Hierzu gehören die Bereiche Planung und Bau, Grundstücksentwässerung und Betrieb Kanalnetz/Gewässerunterhaltung

Energiedienstleistungen[Bearbeiten]

Die NEW berät private und gewerbliche Kunden zu Fragen der Energieerzeugung, -verbrauch und -anwendungen. Daneben bietet die NEW Contracting-Lösungen, also die Betriebsführung, Wartung und Instandhaltung von Energieanlagen im Kundenauftrag.

Nahverkehr und Bäderbetrieb[Bearbeiten]

Die unter der Marke MöBus geführten Aktivitäten der NEW im Bereich des Öffentlichen Personennahverkehrs wurden Anfang 2011 in die NEW mobil und aktiv Mönchengladbach GmbH ausgelagert.

Ebenfalls zur NEW mobil und aktiv Mönchengladbach GmbH übertragen wurde der Betrieb der Schwimmbäder der Stadt Mönchengladbach, darunter das Schlossbad Niederrhein, das Vitusbad und das Volksbad.

Hauptartikel: NEW mobil und aktiv Viersen

Gleiches geschah in der Stadt Viersen. Der Busbetrieb und die Bäder Ransberg, Stadtbad Viersen und das H2oh Tönisvorst wurden in die NEW mobil und aktiv Viersen GmbH ausgelagert.

Wirtschaftliche Kennzahlen[Bearbeiten]

Die aktuellen wirtschaftlichen Kennzahlen ergeben sich aus dem Jahresabschluss der NEW AG zum 31. Dezember 2013[5]:

Bilanzsumme 543.413 Tausend Euro
Anlagevermögen 370.146 Tausend Euro
Eigenkapital 158.202 Tausend Euro
Umsatzerlöse 498.949 Tausend Euro
- davon Strom 249.144 Tausend Euro
- davon Erdgas 148.054 Tausend Euro
- davon Trinkwasser 28.177 Tausend Euro
- davon Abwasser 69.940 Tausend Euro
Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit 55.812 Tausend Euro
Arbeitnehmer 1873[1] Personen
Auszubildende 85[1] Personen

Weblinks[Bearbeiten]

  • new.de - Offizielle Website der NEW

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Mitarbeiterzahlen des Konzerns NEW von Zahlen, Daten, Fakten, abgerufen am 16. Januar 2015.
  2. Konzernumsatz aus dem Geschäftsbericht der NEW für 2013
  3. Geschäftsbericht der NEW AG 2012
  4. a b c d NEW AG: Kennzeichnung der Stromlieferungen 2012. Abgerufen am 14. Februar 2014 (PDF; 448 kB).
  5. Bundesanzeiger – Herausgegeben vom Bundesministerium für Justiz und für Verbraucherschutz