NEW AG

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
NEW AG
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1998
Sitz Mönchengladbach
Leitung Vorstand:
  • Frank Kindervatter (Vorsitzender)
  • Armin Marx

Vorsitzender des Aufsichtsrates:

  • Hans Peter Schlegelmilch
Mitarbeiter 2.174 (2015)
Umsatz 443 Mio. Euro (2015)
Branche Energie- und Wasserversorgung
Website www.new.de

Die NEW AG ist ein Versorgungsunternehmen aus den Bereichen der Energie-, Wasserversorgung und Abwasserentsorgung, das insbesondere in der Region Mönchengladbach und am Niederrhein tätig ist. Die Anteile der NEW AG befinden sich überwiegend in kommunaler Hand.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Dezember 1998 entstand die Niederrheinische Versorgung und Verkehr AG (NVV) aus den Stadtwerken Mönchengladbach sowie einer Verschmelzung der RWE-Beteiligungen Niederrheinische Licht- und Kraftwerke AG (NLK) und RWE Stromversorgung Mönchengladbach.

Am 21. Dezember 2010 gründeten die Städte Mönchengladbach und Viersen die Niederrhein Kommunalholding GmbH und die Niederrheinische Versorgung und Verkehr AG wurde in NVV AG umfirmiert. Die bis dahin in der NVV enthaltenen Verkehrs- und Bäderbetriebe der Stadt Mönchengladbach wurden in die NVV mobil und aktiv GmbH (ab 9. Januar 2012 NEW mobil und aktiv Mönchengladbach) ausgegliedert. Die bis dahin in den Niederrheinwerken Viersen enthaltenen Viersener Verkehrs- und Bäderbetriebe firmierten zunächst getrennt als Niederrheinwerke Viersen mobil GmbH und Niederrheinwerke Viersen aktiv GmbH, wurden jedoch im August 2011 zur Niederrheinwerke mobil und aktiv GmbH (ab 9. Januar 2012 NEW mobil und aktiv Viersen) zusammengelegt. Die mit der Umstrukturierung nur noch für Energie und Wasser zuständige Niederrheinwerke Viersen GmbH wurde eine fast hundertprozentige Tochter der neuen NVV AG, lediglich Anteile im Wert von 100 Euro verblieben bei der Stadt Viersen, die ansonsten nur indirekt über die Kommunalholding und die NVV AG an ihrem bisherigen Unternehmen beteiligt blieb. Der Anteil der Kommunalholding an der NVV AG belief sich mit der Umstrukturierung zunächst auf 56,83 %, die übrigen Anteile von 43,17 % waren Eigentum der RWE.

Am 9. Januar 2012 wurde die neue Dachmarke NEW für alle Unternehmen der Kommunalholding (inklusive der von der NEW AG juristisch unabhängigen Verkehrs- und Bäderbetriebe) eingeführt. Die Niederrhein Kommunalholding GmbH wurde in NEW Kommunalholding GmbH umbenannt, die bisherige NVV AG in NEW AG. Am 1. Januar 2015 wurde die Versorgungssparte der West Energie und Verkehr GmbH in die NEW AG integriert. Zuvor war die NEW AG bereits zu 50 % an der West Energie und Verkehr beteiligt. Deren Verkehrssparte wurde als weitere Tochter der Kommunalholding in das neue Unternehmen WestVerkehr GmbH ausgegliedert. Die Kreiswerke Heinsberg GmbH wurde im Gegenzug an der Kommunalholding beteiligt.

Eigentümerstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An der NEW AG sind die NEW Kommunalholding GmbH mit 60,05 % und die Innogy SE mit 39,95 % beteiligt. An der NEW Kommunalholding GmbH sind die Stadt Mönchengladbach mit 20,05 %, die Entwicklungsgesellschaft der Stadt Mönchengladbach GmbH mit 43,25 %, die Stadt Viersen mit 20,04 % sowie die Kreiswerke Heinsberg GmbH mit 16,66 % beteiligt.[1]

Geschäftsbereiche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Strom-, Wasser- und Gasversorgung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Netzbetreiber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die NEW Netz GmbH betreibt die Versorgungsnetze für Strom, Erdgas und Trinkwasser. Dabei erstreckt sich das Konzessionsgebiet für Strom über eine Fläche von rund 1.329 Quadratkilometern. Es umfasst die Städte Grevenbroich, Korschenbroich, Wassenberg, Erkelenz, Wegberg, Niederkrüchten, Hückelhoven, Übach-Palenberg, Geilenkirchen, Viersen, Tönisvorst und Mönchengladbach sowie die Gemeinden Jüchen, Gangelt, Selfkant und Waldfeucht. In diesem Gebiet leben rund 830.000 Menschen. Das Stromverteilnetz der NEW für Mittel- und Niederspannung befindet sich in der Regelzone des Übertragungsnetzbetreibers Amprion.

Das Netzgebiet für Gas entspricht dem Stromversorgungsgebiet mit Ausnahme der Städte Geilenkirchen und Übach-Palenberg sowie der Gemeinden Selfkant, Waldfeucht und Gangelt und hat somit eine Fläche von 955 km² mit circa 645.000 Einwohnern. Das Gasverteilnetz liegt im Marktgebiet der NetConnect Germany (NCG). Es wird mit den unterschiedlichen Erdgasqualitäten H- und L-Gas versorgt.

Die Wasserversorgung hat von den drei Sparten das kleinste Versorgungsgebiet; es werden die Städte Mönchengladbach, Grevenbroich und Teile von Korschenbroich mit 402 Quadratkilometern Fläche und knapp 435.000 Einwohnern versorgt.

Energie- und Wasserlieferant[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Bereich des eigenen Netzgebietes ist die NEW Grundversorger für Strom und Erdgas. Der Vertrieb von Strom-, Erdgas- und Wasserprodukten wird vom Lieferanten, der NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH gewährleistet. Der Schwerpunkt der Vertriebsaktivitäten liegt im eigenen Versorgungsgebiet.

Für die Belieferung von Strom und Gas für Haushalts- und Gewerbekunden außerhalb des Stammgebietes wurde 2013 gemeinsam mit den Stadtwerken Neuss die KlickEnergie GmbH & Co. KG gegründet, die ihre Produkte über ein Internetportal anbietet.

Stromkennzeichnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach §42 EnWG zur Stromkennzeichnung sind seit dem 15. Dezember 2005 alle Energieversorgungsunternehmen in Deutschland verpflichtet, die Herkunft ihres Stroms zu veröffentlichen.
Für die NEW AG ergeben sich damit folgende Werte:

  NEW-
mix[2]
(2015)
Öko-
strom-
produkt[2]
(2015)
Normal-
strom-
produkt[2]
(2015)
vgl.
BRD
mix[2]
(2015)
Kernenergie 9,6 % 0 % 10,3 % 15,4 %
Kohle 31,5 % 0 % 33,9 % 43,8 %
Erdgas 3,2 % 0 % 3,4 % 6,5 %
Sonstige fossile Energieträger 0,9 % 0 % 1 % 2,5 %
Erneuerbare Energien gefördert nach EEG 45,2 % 45,5 % 45,6 % 28,7 %
Sonstige Erneuerbare Energien 9,6 % 54,5 % 5,8 % 3,1 %
CO2-Emissionen (g/kWh) 350 0 377 476
Radioaktiver Abfall (g/kWh) 0,0003 0 0,0003 0,0004

Abwasserentsorgung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die NEW übernimmt die Entsorgung von Abwasser aus den Stadtgebieten von Mönchengladbach und Viersen mit rund 340.000 Einwohnern und rund 241 Quadratkilometern Fläche. Hierzu gehören die Bereiche Planung und Bau, Grundstücksentwässerung und Betrieb Kanalnetz/Gewässerunterhaltung.

Energiedienstleistungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die NEW berät private und gewerbliche Kunden zu Fragen der Energieerzeugung, -verbrauch und -anwendungen. Daneben bietet die NEW Contracting-Lösungen, also die Betriebsführung, Wartung und Instandhaltung von Energieanlagen im Kundenauftrag.

Wirtschaftliche Kennzahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die aktuellen wirtschaftlichen Kennzahlen ergeben sich aus dem Jahresabschluss der NEW AG zum 31. Dezember 2016:[3]

Bilanzsumme 410.650 Tausend Euro
Anlagevermögen 286.824 Tausend Euro
Eigenkapital 175.895 Tausend Euro
Umsatzerlöse 124.479 Tausend Euro
– davon Abwasser 75.485 Tausend Euro
– davon Konzerninterne Leistungen 42.732 Tausend Euro
– davon Mieten und Pachten 5.251 Tausend Euro
Ergebnis nach Steuern 69.445 Tausend Euro

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zahlen, Daten, Fakten auf der Website der NEW AG
  2. a b c d NEW AG: Kennzeichnung der Stromlieferungen 2015. Abgerufen am 16. März 2017 (PDF; 448 kB).
  3. Bundesanzeiger. Abgerufen am 18. Dezember 2017.