NGC 767

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 767
{{{Kartentext}}}
SDSS-Aufnahme
SDSS-Aufnahme
DSS-Bild von NGC 767
Sternbild Walfisch
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 01h 58m 50,8s[1]
Deklination -09° 35′ 14″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SBb pec? / HII  [1]
Helligkeit (visuell) 14,5 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 15,3 mag [2]
Winkel­ausdehnung 1,1′ × 0,4′ [2]
Positionswinkel 165° [2]
Flächen­helligkeit 13,5 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0.017972 ± 0.000033  [1]
Radial­geschwin­digkeit 5388 ± 10 km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(241 ± 17) ⋅ 106 Lj
(73,9 ± 5,2) Mpc [1]
Durchmesser 90.000 Lj
Geschichte
Entdeckung Francis Leavenworth
Entdeckungsdatum 1886
Katalogbezeichnungen
NGC 767 • PGC 7483 • MCG -02-06-010 • IRAS F01563-0949 • KUG 0156-098 • 2MASX J01585082-0935136 • NVSS J015850-093515
Aladin previewer

NGC 767 ist eine Balken-Spiralgalaxie mit ausgedehnten Sternentstehungsgebieten vom Hubble-Typ SBb im Sternbild Walfisch südlich der Ekliptik. Sie ist schätzungsweisenen Durchmesser von etwa 80.000 Lichtjahren. Wahrscheinlich interagiert sie mit der Nachbargalaxie PGC 989194.

Im selben Himmelsareal befinden sich u. a. die Galaxien NGC 713, NGC 747, NGC 755, NGC 787.

Das Objekt wurde im Jahr 1886 von Francis Leavenworth entdeckt.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e SEDS: NGC 767
  3. Seligman