Nick McCarthy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nick McCarthy mit Franz Ferdinand 2008

Nicholas Augustine McCarthy (* 13. Dezember 1974 in Blackpool, England) ist Gitarrist, Background-Sänger, Keyboarder und Songschreiber. Er war bis 2016 bei der Band Franz Ferdinand aktiv.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nick McCarthy wuchs auf im bayerischen Vagen. Als Jugendlicher stahl er mit Freunden ein Auto und trug seitdem den Spitznamen „McCarThief“ (englisch car thief = Autodieb). Er machte Abitur in Bad Aibling und studierte Kontrabass am Richard-Strauss-Konservatorium München bei Paulo Cardoso.

McCarthy spielte vor dem Durchbruch mit Franz Ferdinand in den Bands Razzmatazz, Embryo, Kamerakino und dem Djaosch Macholi Orchester.

Im Jahr 2001 zog er nach Glasgow, wo er auf einer Party den Sänger Alex Kapranos kennenlernte. McCarthy verabredete mit Kapranos, in dessen Band Schlagzeug zu spielen, was er dann jedoch nicht ausreichend beherrschte. Daher wurde er als Gitarrist eingesetzt. Mit dem Bassisten Robert Hardy war die Band dann komplett.

Seit dem 2. Juli 2005 ist er mit der Österreicherin Manuela Gernedel verheiratet. Unter anderem wirkte seine Frau auch bei seinem Seitenprojekt Box Codax mit.

Im Juli 2016 gab Nick McCarthy seinen Ausstieg bei der Band Franz Ferdinand bekannt.

Er bildet gemeinsam mit Seb-I Kellig (Dub-Produzent für unter anderem LaBrassBanda) und dem Berliner Künstler Hank Schmidt in der Beek „Das Lunsentrio“, das 2017 ihr Album Aufstehen veröffentlichte.[1]

Diskografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Djaosch Macholi Orchester, 2001
  • Kamerakino: Paradiso, 2002
  • Franz Ferdinand: Franz Ferdinand, 2004
  • Franz Ferdinand: You Could Have It So Much Better, 2005
  • Box Codax: Only An Orchard Away, 2006
  • Franz Ferdinand: Tonight: Franz Ferdinand, 2009
  • Box Codax: Hellabuster, 2011
  • Das Lunsentrio: Aufstehn, 2017

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. My Favourite Records mit Nick McCarthy (Ex-Franz Ferdinand, Das Lunsentrio). (taz.de [abgerufen am 22. Februar 2018]).