Niklas Persson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SchwedenSchweden Niklas Persson Eishockeyspieler
Niklas Persson
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 26. März 1979
Geburtsort Ösmo, Schweden
Größe 188 cm
Gewicht 93 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center/Rechter Flügel
Nummer #23
Schusshand Links
Spielerkarriere
1994–1995 Huddinge IK
1995–2006 Leksands IF
2006–2009 Linköpings HC
2009–2011 Neftechimik Nischnekamsk
2011–2013 HK ZSKA Moskau
seit 2013 Rapperswil-Jona Lakers

Niklas Persson (* 26. März 1979 in Ösmo) ist ein schwedischer Eishockeyspieler, der seit Mai 2013 bei den Rapperswil-Jona Lakers in der National League A unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Niklas Persson begann seine Karriere in der Jugend von Huddinge IK, für die er in der Saison 1994/95 aktiv war. Anschließend wechselte er in die Nachwuchsabteilung von Leksands IF, für dessen Profiteam er in der Saison 1997/98 sein Debüt in der Elitserien gab. Nach zehn Jahren verließ Persson den Verein 2006 und unterschrieb einen Vertrag bei dessen Ligarivalen Linköpings HC, mit dem er anschließend in den Spielzeiten 2006/07 und 2007/08 jeweils schwedischer Vizemeister wurde. Durch die Finalteilnahme 2008 qualifizierte sich der Stürmer mit seinem Team für die neugegründete Champions Hockey League, in der er in allen vier Gruppenspielen zum Einsatz kam und sechs Scorerpunkte erzielte.

Ende April 2009 wurde Persson von Neftechimik Nischnekamsk aus der Kontinentalen Hockey-Liga verpflichtet. Ein Jahr später, im Juli 2010, erhielt er einen Einjahresvertrag bei den Tampa Bay Lightning, schaffte es aber nicht in den NHL-Kader des Franchise. Stattdessen sollte er für die Norfolk Admirals spielen, entschied aber für eine Rückkehr zu Neftechimik Nischnekamsk. Insgesamt absolvierte Persson für diesen Klub in zwei Spielzeiten 108 KHL-Partien, in denen ihm 57 Scorerpunkte gelangen. Nach Auslauf seines Vertrages mit Neftechimik wechselte Persson im Mai 2011 innerhalb der KHL zum HK ZSKA Moskau. Seit Mai 2013 steht Niklas Persson in der Schweizer National League A bei den Rapperswil-Jona Lakers unter Vertrag.

International[Bearbeiten]

Für Schweden nahm Persson an den U20-Junioren-Weltmeisterschaften 1998 und 1999 teil. Im Seniorenbereich spielte er bei der Weltmeisterschaft 2009, an deren Schlusstag er mit der Tre-Kronor-Auswahl durch einen 4:2-Sieg über die Vereinigten Staaten die Bronzemedaille gewann. Auch in den folgenden zwei Jahren nahm er an den Weltmeisterschaften teil und gewann eine weitere Bronze- sowie eine Silbermedaille.

Bei der Weltmeisterschaft 2013 in Stockholm und Helsinki war er erneut Teil der Nationalmannschaft und gewann mit dieser die Goldmedaille.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2007 Schwedischer Vizemeister mit Linköpings HC
  • 2008 Schwedischer Vizemeister mit Linköpings HC

International[Bearbeiten]

KHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Hauptrunde 2 94 16 36 52 62
Playoffs 2 14 1 4 5 4

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]